Darmprobleme nach Gallenblasenentfernung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat weniger mit Gewöhnung, als vielmehr mit Physiologie und Chemie zu tun.

Du hast jetzt kein Reservoir mehr in dem die Gallenflüssigkeit gesammelt wird. Deine in der Leber produzierte Galle fließt jetzt ohne Zwischenspeicherung direkt durch in den Dünndarm.

Wenn Du fetthaltige Sachen isst, kann der Körper jetzt mangels Vorrat keine Galle mehr in ausreichender Menge in den Speisebrei leiten. Daher wird das Fett in der Speise nicht mehr komplett zersetzt, somit verbleibt ein Teil des Fettes unverdaut im Darm und entsprechend fettig ist der Kot.

Auch Hülsenfrüchte, verschiedenes Obst und Rohkost sorgen bei vielen Menschen für Probleme beim Verdauen. Welche exakt das sind, kann nicht vorhergesehen werden, das ist bei jedem operierten etwas anders. Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als all die Speisen wegzulassen, bei denen Du merkst, dass Dein Verdauungssystem sie nicht verträgt, Du musst also nach dem Ausschlussprinzip leben.

Immerhin bekommst Du dafür keine Koliken mehr, das ist doch auch was wert.

Spart also Xenical.

0
@kllaura

Ja, je nach vorheriger Ernährungsweise kann es durchaus geschehen, dass sie an Gewicht verliert.

1
@Winherby

Ich habe das Fett gemeint, was das Zeug zum Ausscheiden führt.

0

Achte darauf, was du isst. Fette und Apfel reagierst du immer sehr empfindlich, da die Galle fehlt. Vom Krankenhaus als Patientin weiß ich, dass Mitpatienten Obst mit viel Fructose und Fette nicht vertrugen. Was auch ein Problem werden kann, sind Milchprodukte. Passe auf bei frischen Gurken. Die können sehr starke Probleme machen. Das kann mein Bekannter nicht essen und in einer Liste, was bei Gallepatienten starke Probleme macht, ist die Gurke an erster Stelle. Nicht sauer, frisch.

Was möchtest Du wissen?