Kann sich der Körper an Laktose bei Intoleranz gewöhnen?

2 Antworten

Hi pferdenarr,

Wenn man eine Laktoseintoleranz erst einmal "hat", wird sie bestehen bleiben. Jeder Arzt, Ernährungsberater, etc. bestätigt, dass sich Intoleranzen nicht wieder zurückbilden, wie das beispielsweise bei Allergien der Fall sein kann.

Allerdings kann sich die Toleranzgrenze zur Laktoseverträglichkeit Deines Körpers verändern. Wenn Du zunächst auf laktosehaltige Lebensmittel verzichtest, kann sich dein Darm erstmal wieder "abregen". Je nachdem, wie unruhig/gereizt Dein Darm ist, kannst Du eine Darmaufbaukur machen. Würde ich aber nur Hand in Hand mit einem Arzt/Ernährungsberater empfehlen, damit es wirklich etwas bringt. Da empfiehlt es sich, vorher Tests machen zu lassen, bei denen die Darmkulturen überprüft werden, damit man sieht, woran es mangelt oder ggf. zuviel vorhanden ist. Aber so eine Aufbaukur würde ich nur machen, wenn Du echt Schwierigkeiten mit dem Darm hast – so wie Du schreibst, hast Du eine leichte Intoleranz und reagierst nicht sofort auf kleine Mengen :)

Im Zweifelsfall kannst Du Dir auch Lactrase Tabletten anschaffen, die kannst Du ohne Bedenken zum Essen nehmen, wenn Du nicht weißt, ob Laktose enthalten ist. Oder Du sicher weißt, dass zuviel Laktose enthalten ist und Du Durchfall bekämst ;)

LG Der Gourmet

Man kann indem man regelmäßig die Aufnahme an Laktose erhöht die Laktosetoleranz wieder verbessern, da das Enzym Laktase so wieder in Schwung kommt. Ich denke aber bei sehr großen Mengen Laktose muss man dennoch mit Problemen im Darm rechnen, also die komplette Aktivität des Enzmyms kann man nicht wiederherstellen, wie zB während der Kindheit.

Was möchtest Du wissen?