Frage von Schrank1999, 1.042

Wie lässt sich ein Buckel weg bekommen?

Hallo,

Wie ihr an der frage erkennen könnt interessiert es mich ob man einen buckel/krummen rücken weg bekommen kann. Also zuerst mal zu mir ich bin Männlich und 17 Jahre jung. Etwa 1.77m Groß und recht schlank fast schonn zu schlank. Ich habe in meiner Kindheit immer nur auf den Boden geschaut anstatt meinen Kopf und Hals gerade zu halten. Jetzt habe ich Nacken und Rücken schmerzen. Wenn man mich von der Seite ansieht sieht man deutlich das mein hals "schräg" ist und mein Kopf weit nach vorne geht.. Ebenso erkennt man einen kleinen Buckel. Ich wollte mit dem Trainiren anfangen und ein paar Muskeln aufbauen da mir mein Körper net gefällt deswegen wollte ich auch mal fragen wie man so einen Buckel weg bekommt. Oder sollte ich doch zum Hausarzt gehen?

Antwort
von dinska, 814

Zuersteinmal solltest du zu einem Orthopäden gehen und deinen Rücken untersuchen lassen. Bei manchen Jugendlichen entstehen Rückenschäden durch zu schnelles Wachsen, Wirbelschäden oder fehlende Bandscheiben. Das solltest du erstmal abchecken lassen.

Ein nur durch Haltungsfehler verkrümmter Rücken kann wieder durch geeignete Übungen und optimale Haltung begradigt werden.

Ich habe meinen Rücken noch ab Mitte 40 wieder in die richtige Position gebracht. Mein Schwachpunkt waren vor allem der obere Rücken und eine schlechte Haltung.

Ich begann mit den 5 Tibetern, die für meinen Rücken ein Segen waren und lernte eine aufrechte Haltung einzunehmen, mit Bauchspannung und lockeren nach unten ausgerichteten Schultern, Schlüsselbeine nach aussen weiten und Halswirbel nach oben ausrichten. Dein Scheitel muss immer in Richtung Decke ziehen.

Ich habe heute einen besseren Rücken als mit 20 und die Haltung habe ich so verinnerlicht, dass ich sie von allen einnehme.

Natürlich mache ich auch Übungen aus Yoga und Pilates, Hanteltraining zur Kräftigung der Rückenmuskulatur und zur Entspannung. Kräftigung und Entspannung müssen Hand in Hand gehen.

Antwort
von Winherby, 508

Hallo,

ich empfehle zu einem Orthopäden zu gehen, er wird Dich dann auf evtl. Schäden an der WS untersuchen. 

Dann sollte er Dir KGG verordnen. Dabei handelt es sich um Kranken-Gymnastik am Gerät. Der Therapeut wird mit Dir an den "Kraftmaschinen" die Muskeln trainieren, die für eine aufrechtere Haltung sorgen. 

Gleichzeitig wird er die verkürzten gegenspielenden  Muskelgruppen mit Dir aufdehnen. 

Denn meist sind bei meist unsportlich orientierten Menschen einfach nur Muskeldysbalancen für die schlechte Haltung verantwortlich. Das bedeutet, dass eine Muskelgruppe stärker ausgeprägt ist, als die Gegenspieler dieser Muskeln (Beuger vs. Strecker). Und schon werden die Knochen, in Deinem Fall die WS, in eine Fehlhaltung gezogen. Die Knochen können ja nix dafür, sie sind völlig passiv am Geschehen beteiligt.

Diese eingeübten Kräftigungsübungen (und Dehnübungen)  musst Du dann in einer Muckibude Deiner Wahl auf Deine Kosten exakt so wie erlernt weiter fortführen,  denn kein Arzt wird Dir diese Verordnung über KGG auf längere Zeit geben.

 Aber nur ein Training über längere Zeit kann diesen Haltungsfehler beheben. (hast ja auch fast 17 Jahre gebraucht, bis Du den Haltungsfehler hattest)

Manche KK haben Verträge mit bestimmten Muckibuden, dann wird von der KK ein solches Training sogar gesponsert, frag mal nach.

Übrigens: EinBuckel entsteht durch eine Verdrehung der WS im Bereich der Brustwirbelsäule/Rippen. Der Buckel sind also einseitig zum Rücken hin verdrehte Rippenbögen. 

Das, was Du als kleinen Buckel bezeichnest, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der OS Prominenz, der 7. Halswirbel, bzw. dessen hinterer Dornfortsatz. Dieser Teil der WS steht bei allen Menschen hervor (deswegen heisst er ja Prominenz), nur bei sehr dünnen Menschen fällt er mangels Umpolsterung verstärkt auf, also deswegen keine Sorge, lG 

Antwort
von Tricksy33, 336

Da gibts nur eins Muskelaufbau. Ich war erst vor 1,5Jahren 1,93m groß (bin ich immer noch :-) ) und dabei nur 68 Kg schwer und hatte auch eine leicht gebeugte Haltung. Durch den Muskelaufbau kriegst du auf jeden Fall wieder eine ganz normale Haltung. 3 x die Woche ohne Splitting aber kompletter Körper empfehle ich dir. Dann wird das schon ohne irgendein teures Chiro Pipapo. Obwohl die gut sind, aber glaub mir 15-20€ für ein normales Fitnessstudio und immer dran bleiben, dann hast du keine Rückenbeschwerden mehr und dazu stehen die Mädels mehr auf dich und du gewinnst an Selbstbewusstsein.

Beste Grüße

Tricksy

Antwort
von Mahut, 428

Ich kann dir Raten, mit deinem Arzt darüber zu sprechen,

vielleicht gehst du auch zum Orthopäden.

Eine Physiotherapie kann dir eventuell helfen, deine Haltungsschäden zu überwinden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community