Ab welchem Alter darf man Diätdrinks nehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Kinder und Jugendlichen sollten keine Diäten ohne ärztliche Aufsicht machen. Gerade im Kinder-und Jugendalter sind Nährstoffe und Mineralien besonders wichtig . Übergewicht ist in keinem Alter gut , besonders schlimm finde ich, wenn bereits Kinder oder Jugendliche betroffen ist. Meist entsteht es durch Bewegungsmangel und falsche Ernährungsgewohnheiten. Deine Bekannte sollte sich mit ihrer Tochter Tips bei ihrem Kinderarzt und Ernährungsberatungsstellen holen , man kann auch mit und für Kinder gesund UND lecker kochen.

Diätdrinks sind immer schädlich. Sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern. Wobei es bei Kindern noch schlimmer ist. Die Drinks sind ungesund und enthalten nicht alle Närstoffe, die der Körper braucht. Außerdem sollte ihre Freundin bedenken, dass ihre Tochter die paar Kilo, die sie abnimmt, sofort wieder drauf hat, wenn sie die Drinks nicht mehr nimmt. Und die Tochter lernt nie, sich gesund zu ernähren und DAUERHAFT ein Gewicht zu halten. Sie sollte mit ihrer Tochter zum Kinderarzt gehen, gesund und regelmäßig kochen und Sport treiben (der ihrer Tochter bestimmt Spaß macht)! Denn sonst kann auch schnell eine Essstörung entstehen und ich glaube, dass möchte JEDE Mutter vermeiden!

hallo,also ich muss sagen,hatt deine freundin eine an der klatsche,man soll nie einem kind diaetdrinks geben,die schaden mehr als sie helfen,zuerst einmal wenn sie frueher auf die ernaerung ihrer tochter aufgepasst haette dann waere diese heute nicht uebergewichtig ,anstatt ihr diese drinks zu geben sollte sie mal die ermaehrung umstellen,am besten mit ihrem hausarzt,dieser kann ihr einen plan geben mit dingen die sie ihr geben kann zum essen,viel gemuese,am besten rohes,anstelle suessigkeiten ein stueck obst,ausserdem sollte sie ihre tochter in einen sportverein melden,dort bekaeme sie genug bewegung,dann wird die kleine auch ohne diese drinks abnehmen,das alles wird kraft kosten und zeit,aber es wrd sich lohnen,auch wenn es am anfang fuer beide schwer sein wird,ihr jedoch weiter diese drinks zu geben waere natuerlich fuer deine bekannte der leichtere wie verantwortungsloseste weg,also klaere sie auf,und der kleinen wuensche ich kraft es durch zu stehen,lg,hemeline.

Könnte ich schwanger sein? HILFE!?

Also, ich bin 16, Jungfrau und seit einem halben Jahr Single. Da ist also eigentlich nicht mal die kleinste Chance, dass ich schwanger sein könnte. Allerdings habe ich meine Tage sonst immer sehr regelmäßig bekommen, aber letzten Monat kamen sie viel zu spät und auch nur ganz kurz und diesen Monat bin ich jetzt schon zwei Wochen drüber. Sonst fühle ich mich öfters unwohl und habe Probleme mit dem Essen. Ich fühle mich zum Beispiel sehr schnell satt und überfüllt und bei vielen Sachen, die mir sonst schmecken, kommt mir jetzt fasst das Kotzen. Ich weiß dass ich eigentlich nicht schwanger sein kann, aber weiß irgendjemand villeicht einen anderen Grund?

...zur Frage

Warum nehme ich nicht mehr ab ?

Hallo Leute, ich habe jetzt fast 12 kg abgenommen und müsste noch 3 kg abnehmen um Normalgewicht zu haben. Ich wiege jetzt 72 kg bei einer Körpergröße von 167 cm. Ich treibe jeden Tag mindestens 2 Stunden Sport und versuche mich möglichst gesund zu ernähren und esse jeden Tag viel Obst und Gemüse. Samstags mache ich keinen Sport ,da ist mein Pausetag. Ich achte darauf am Tag mindestens 1200 kalorien zu mir zu nehmen und höchstens 1400. Ich hab mal gelesen das man mindestens 1200 Kalorien essen muss, damit der Körper nicht denkt das Essen knapp ist stimmt das? Esse ich noch zu viel? Was kann ich tun um weiter ab zu nehmen? Viel trinken tue ich auch aber ich habe seit Wochen schon nicht mehr abgenommen ich bin etwas verzweifelt.

...zur Frage

Erfahrungen mit Mutter-Kind-Kuren bei Übergewicht

Die Tochter meines Bruders ist übergewichtig. Sie ist gerade mal 8 Jahre alt und wiegt schon fast 50 Kilogramm. Sie ist für ihr Alter zwar auch sehr groß, aber ihr Gewicht macht ihr zu schaffen und mein Bruder und seine Frau sehen, wie ihrer Tochter unter ihrer Fülle leidet. Bisher haben Ernährungsumstellungen und regelmässiger Sport nichts bewirkt .Eine Mutter-Kind Kur mit Therapiekonzept bei Adipositas und Essstörungen ist nun im Gespräch. Hat jemand Erfahrung mit einer solchen Kur gemacht? Bringt es etwas? Wird die Kur von der Krankenkasse bezahlt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?