Mit diesem Gewicht will ich nicht mehr weiterleben. Bitte helft mir! Ich muss ganz viel abnehmen!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Dich ist wichtig, dass Du eine Ernährungsform findest, die Du auch durchhalten kannst. Dein Beispiel-Tag ist zwar gut, signalisiert Dir aber, dass die "guten" Zeiten vorbei sind und nun Schmalhans Küchenmeister ist.

Dass Du das nur zwei bis drei Wochen durchhältst, ist doch logisch.

Libelle, es ist wichtig, dass Du Dich sattißt! Du hast wahrscheinlich über die Jahre Deinem Stoffwechsel immer wieder Hungersnöte suggeriert und ihn damit "zerschossen" (also dem JoJo-Effekt Tür und Tor geöffnet).

Ein Superschritt ist schon einmal der Verzicht auf Alkohol. Alkohol bindet Wasser im Körper und hat unglaublich viel Kalorien.

Drei Mahlzeiten ist auch prima; so hat die Bauchspeicheldrüse mit ihrer Insulinproduktion die Chance, diese runterzufahren. Während der Insulinausschüttung ruht nämlich die Fettverbrennung.

Gut ist auch, wenn Du nur morgens Kohlehydrathe zu Dir nimmst. Es dürfen aber gern mehr sein als 2 Vollkornbrote. Und es muß auch kein magerer Käse sein. Es darf das sein, worauf Du Lust hast!

Mittags Fisch oder Fleisch mit Salat oder Gemüse ist perfekt; Du kannst Dir aber auch eine Kartoffel oder Reis dazu gönnen - vielleicht alle 2 Tage. Auch hier gilt: Iß Dich satt, benutze gesunde Öle für Deine Salatsoße und verzichte auf jeden Fall auf alles, was Süßstoff enthält oder fettreduziert ist.

Abends kannst Du Dir Quark oder Joghurt mit Obst machen. Oder einen Gemüseteller mit vielen Kräutern oder eine Gemüsesuppe. Abends sollten es tatsächlich keine Kohlehydrathe mehr sein.

Trinke viel Wasser (kalt, ohne Kohlensäure - das verbraucht ebenfalls Kalorien, weil Dein Körper das Wasser erst mal auf Betriebstemperatur bringen muß).

Wichtig ist, Bewegung in den Alltag einzubauen. Wie stehst Du zum Thema Sport? Es würde schon genügen, anfangs eine halbe bis eine Stunde am Tag spazieren zu gehen oder Dich zuhause auf den Hometrainer zu setzen.

Kontaktiere mich gern über eine private Nachricht, wenn Du Fragen dazu hast, ich helf Dir gern!

Vielen Tag für Deine tolle Antwort und Deine Tipps. Ich werde es mal probieren.

0

Will hier niemandem frech dreinreden... aber Quark und Joghurt.. noch dazu mit Obst haben ja sehr wohl Kohlenhydrate... und das jetzt nicht unbedingt wenig...

Abgesehen davon, dass ich persönlich generell von täglichem bzw häufigerem (Kuh-) Milchprodukt-Konsum abraten würde.. da vor allem die Milch, unter welchem Namen sie dieses komische weiße Zeugs heute in den Supermärkten verkaufen herzlich wenig mit dem ursprünglichen Naturprodukt gemein hat, sofern man das noch als solches bezeichnen kann.. generell sind Brot und Milch so eine Sache, wenn man sich das mit diesen opiatähnlichen Stoffen, die darin vorkommen näher anschaut...

Also wenn ich das schon essen würde, dann eher zu Mittag mit einem Auge auf den Kohlenhydraten und den Fisch am Abend.. das Protein aus Fisch sättigt auch länger als z.B. aus Rindfleisch!

0

Hallo hast du noch interesse abzunehmen? Ich kann dir dabei helfen. Die methode die ich kenne kostet nicht zu viel und du könntest dabei noch für die andere hilfen. Du kannst in dieser Methode ohne diät und ohne qual abnehmen.

Ich habe es jetzt geschafft und hab durch Ernährungsumstellung und Sport 82 Kilo abgenommen von 148 auf 66 Kilo und halte nun mein Gewicht. Endlich hab ich auch Spaß an Sport gefunden.

0

Zum Durchhalten kommt es auf die Einstellung an, also Deine gesamte Haltung, nicht nur zum Essen und zum Abnehmen, sondern zum gesamten Leben. Da hast Du bestimmt noch massenhaft Ressourcen, die Du noch gar nicht nutzt. Dein Unterbewußtsein kann Dir helfen, schneller zum Ziel zu kommen. Hast Du es schon mal mit Autosuggestion versucht, mit den richtigen Affirmationen ist es leicht, das Leben so zu formen, wie man es erleben möchte. Informiere Dich mal darüber. Alles Gute!

Dankeschön für Deine Antwort!

0

Liebe Libelle, allein wirst du es kaum schaffen. Kannst du nicht mal bei deiner KK nachfragen, dort gibt es meistens eine Diätberatung, Hilfe und Selbsthilfegruppen mit dem gleichen Problem. Was Du falsch machst, hast du ja bereits erkannt, das ist schon mal gut, aber dir fehlt die Kraft, deine Vorhaben durchzusetzen, aus welchem Grund auch immer.Was du morgens, mittags oder abend isst, das ist eigentlich egal, auf die Gesamtmenge des Tages kommt es an. Fünf kleine Mahlzeiten, damit der Hunger nicht zu groß wird sind eigentlich am besten, aber das Naschen zwischen durch ...das hat es in sich und darauf mußt du verzichten lernen. Alkohol eignet sich gar nicht zum abnehmen. Du hast viel vor dir und brauchst viel Kraft dazu, die ich dir von ganzem Herzen wünsche, aber denke immer daran - du kannst es schaffen!

Dankeschön, das du mir etwas Mut gemacht hast!

0

Was möchtest Du wissen?