Mein Freund hat erhöhte Leberwerte (GPT 112 &gamma GT 114) Der Arzt hat nichts gefunden und meint er kann was ernstes auschließen. Was kann das sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Hat dein Freund vielleicht vor kurzer Zeit irgendwelche Medikamente genommen, die er sonst nicht nimmt? 

So ging es mir nämlich mal. Bei einer Routine-Blutkontrolle wurden massiv erhöhte Leberwerte festgestellt. Bei einer Kontrolle eine Woche später waren die immer noch stark erhöht. Ursachen wie Hepatitis o.ä. konnten ausgeschlossen werden. Nach entsprechender Recherche kam der Arzt dann darauf, dass es an einem Antibiotikum gelegen haben muss, dass ich kurz vorher bekommen hatte. Im laufe von 2 Monaten haben sich die Werte dann auch wieder von alleine normalisiert.

Ohne mein Wissen (nach einer OP, als ich noch nicht wieder klar war) bekam ich dieses Antibiotikum später nochmal und wieder stiegen meine Leberwerte an. Da konnte ich dann aber die Ärzte schnell drauf aufmerksam machen (auch wenn sie mir das zuerst nicht geglaubt hatten) und ich bekam ein anderes AB. Kurze Zeit später waren alle Werte wieder im Normbereich.

Also überlegt mal, ob er ggf. irgendwas eingenommen hat. Und wenn ja, seht mal im Beipackzettel nach, ob da bei den Nebenwirkungen was steht oder sprecht den Arzt gezielt darauf an.

Alles Gute! Lexi

Ich wüsste nicht das er irgendwelche Medis genommen hat. Es liegt wohl bei Ihm auch in der Familie. Er hat Ende des Monats einen Termin bei einem Facharzt. Hoffe er kann dort etwas herausfinden.

0
@libo86

Dann drücke ich euch die Daumen! - Und vielen Dank für das Sternchen :-)

0

Hallo,

ein wenig mehr Informationen wäre nicht schlecht gewesen. 

Warum wurden die Leberwerte untersucht?

Liegen aktuell Beschwerden vor?

Wenn der Arzt ernsthafte Erkrankungen ausschließen kann, wird er deinem Freund mit Sicherheit auch auf Hepatitis und andere Hepatopathien (Leberekrankungen) untersucht haben. Erhöhte Leberwerte kommen auch häufig bei Erkrankungen der Galle vor, z. B. bei Gallensteinen oder bei Entzündungen der Gallenblase. 

Medikamente, wie z. B. Paracetamol, können ebenfalls die Leberwerte negativ beeinflussen. Häufiger Alkoholkonsum wirkt sich auch negativ auf die Leberfunktion und damit auch auf die Leberwerte aus.

Die Unklarheiten sollten mit dem behandelnden Arzt besprochen werden und die Leberwerte in naher Zukunft nochmals kontrolliert werden.

Ob weitere diagnostische Untersuchungen notwendig sind, muss der behandelnde Arzt entscheiden. Wenn dein Freund sich bei seinem Arzt nicht gut aufgehoben fühlt, sollte er sich eine Zweitmeinung einholen.

http://www.deutsche-leberstiftung.de/aktuelles/presseportal/pressemappe/lebererkrankungen

Liebe Grüße

Medicus92

Es kam bei einer Routineuntersuchung raus. Hepatitis ist bereits ausgeschlossen. Er hat seine Lebensgewohnheiten auch schon etwas geändert, trinkt kaum mehr Alkohol und isst gesünder. Jedoch sind die Werte nur minimal besser geworden. Er soll sich jetzt nochmal bei einem Facharzt durchchecken lassen. Mach mir einfach Sorgen weil nichts gefunden wurde aber die Werte zu hoch sind.

1
@libo86

Ich wünsche euch beide, dass die Ursache gefunden wird und es keine ernsthafte Erkrankung ist.

0

Also, bei meinem Freund kam da bei einer Routineunterschung raus. Hepatitis ist auch schon ausgeschlossen. Er trinkt wenig Alkohol und hat auch schon etwas die Ernährung umgestellt. Sein Arzt meinte, er soll sich nochmal vom Facharzt durchchecken lassen. Ich mache mir jetzt einfach Sorgen weil eben nichts gefunden wurde und die Werte halt zu hoch sind.

Es ist richtig, dass Ihr diesbezüglich "am Ball" bleibt. Aber vielleicht beruhigt es Dich ein bisschen, dass die Erhöhung dieser Werte an sich noch keine Erkrankung ist, sondern lediglich eine "erhöhte Aktivität der Leberzellen" - aus welchen Gründen auch immer - anzeigt. Ich selbst habe seit Jahrzehnten erhöhte Leberwerte - bei mir soll es von meinen Medikamenten kommen.

1

Was möchtest Du wissen?