Erhöhte Leberwerte und keiner weiß warum

8 Antworten

Ist jetzt schon etwas her aber vllt erreicht euch das. Ich habe das auch und bei mir liegt es an meiner Myotonen Dystrophies Typ 2. lasst euch mal testen. Da ist der Gamma GT immer so hoch und wenn ich eine Verschlechterung habe, steigt der Gamma GT und es geht mir dementsprechend....

LG

Hallo

Einige Antworten wurden ja schon gegeben, ein Zusammenhang aber zb noch nicht angesprochen.

Die Leber und der Darm hängen eng miteinander zusammen.

Vielleicht hat die Ursache auch mit dem Darm zu tun.

Zum einen haben viele Menschen einen kranken Darm, da die allgemeinen Kenntnisse über eine wirklich richtige Ernährung meistens zu gering sind, als auch die Essgewohnheiten diese nicht immer unterstützen.

Der Darm ist ein hochsensibles Organ das unendlich viele Funktionen hat.

Wenn er nachhaltig geschädigt ist kann er diese nicht mehr übernehmen und das kranke Darmmilieu wirkt sich auf weitere Organe aus. Giftige Gärgase und Fäulniserreger ect. belasten zb auch die Leber.

Ich hatte von einem kranken Darm früher sogar Bandscheibenprobleme, sie kamen und gingen, je nachdem wie es meinem Darm ging.

Ist der Darm entzündet wirkt sich das auf den ganzen Organismus aus.

Ebenso wenn er nicht richtig entgiftet, Nährstoffe aufnimmt, Hormone produziert ect.

Dass du Erreger oder Parasiten im Körper hast kann schon sein, vielleicht gibt es noch andere Gründe für Vergiftungserscheinungen. Umweltgifte und Schwermetalle gibt es inzwischen mehr als genug. (Was die Leber so stark belastet kann ich auf die Schnelle auch nicht sagen.) Die Darm- und Leberbeschwerden können sich gegenseitig hochschaukeln. Der Durchfall sollte nicht als unwichtige Nebenerscheinung gesehen werden und der Ursache auf den Grund gegangen werden.

Schwindel kann durchaus eine Reaktion auf Vergiftung, Krankheit bzw. starke Überlastung des Organismus sein, er und seine Funktionen klappen dann quasi kompett überfordert zusammen und dir wird schwarz vor Augen, was ja einer Ohnmacht ähnlich ist. Das Herzklopfen ist ein starkes Alarmsignal, dass Körper und Psyche in einer Extremsituation sind und schockartig hochfahren.

Allen die hier betroffen sind würde ich raten ihre Gesamtgesundheit (auch Darm) und Belastung durch Gifte, Entzündungsherde oder krankmachende Umwelt unter die Lupe zu nehmen.

Und nicht aufzugeben und sich in mehrere Richtungen informieren, es kann sich sehr lohnen.

Hallo Zusammen, der Thread ist zwar schon etwas älter, versuche es aber trotzdem einmal.  Habe genau die gleichen Symptome wie Toffel, hier vor allem Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen an den Schläfen und wässriger, fauliger Stuhlgang, Jucken am After und Schwächeanfälle. Der Gamma GT Wert liegt bei 120. GPT 75 GOT 41 TSH 1,17 Alpha 1 Antitrypsin Mängel ausgeschlossen. Hepatitis negativ. Nach dem Essen werden die Beschwerden besser. Muss alle 3 Stunden etwas zu mir nehmen, sonst halte ich es nicht aus. Mein Gewicht liegt bei 80kg / 187 cm.Laktose-Fructose-Glutentest unauffällig. Blutbild unauffällig. Zuckertest unauffällig. Bauchraum MRT unauffällig. Habt Ihr eine Idee? Wie ist es Euch ergangen ? Liebe Grüße eifeljeti

Was möchtest Du wissen?