Woher kommen erhöhte Leberwerte. Kein Arzt kann genaue Auskunft geben

3 Antworten

Ich muss morgen nochmal zum Facharzt. Internist. .aber auch er sagte schon dass er die Ursache wahrscheinlich auch nicht finden wird. Das finde ich alles immer sehr unbefriedigend. Ich werde immer nach Alkohol gefragt. Aber von zwei dreimal im jahr können diese Werte nicht kommen. . Ich habe ja auch schon Jahre mit dem Magen Probleme. Aber davon könnte es auch nicht sein. Dann bin ich sowieso zur Zeit erkältet. Aber davon sei es auch nicht . Zwischendurch sind die Werte ja immer wieder normal. Bis auf den gamma gt. Der ist schon lange also seit 2011 erhöht. Aber da wurde gesagt es sei nicht nötig sich sorgen zu machen. Ich hoffe ich erfahre morgen mehr und dann berichte ich. Danke auf jeden Fall für eure Antworten.

Anhaltend erhöhte Leberwerte sind in der Inneren Medizin kein seltenes Problem und es gibt einen diagnostischen Algorithmus, den man einfach abarbeiten muss. Abgesehen von der Ultraschalluntersuchung, die natürlich dazu gehört, lassen sich viele Ursachen über spezielle Blutungersuchungen diagnostizieren (s.u.). Toxische Ursachen (Medkamente, Alkohol, Drogen) kann man nur durch entsprechende Auslassversuche herausfinden. Gelegentlich ist eine diagnostische Punktion der Leber oder sogar eine Bauchspiegelung zur Diagnosestellung erforderlich.

Hier eine Auswahl möglicher Erkrankungen, die mit erhöhten Leberwerten einhergehen können und die man sämtlich durch spezielle Blutentnahmen erfassen kann: Alle chronischen Formen der Virushepatitiden (B,C,D), Autoimmunhepatitiden, PSC, PBC, Morbus Wilson, Hämochromatose, Alpha-1-PI Mangel.

Hallo amarula,

es ist immer sinnvoll einmal die erhöhten Werte dazu zu schreiben um das Ganze einordnen zu können! Ähnlich wie beim Frisör wo Frau nicht nur sagt kurz sondern u.U. welche Farbe Locken usw.

OK nehmen wir den Gamma GT - Wert im Normalfall liegt der bei Erwachsenen bis 39 U/l (w) bis 66 U/l. (m).

Der Gamma GT - Wert kann erhöht sein wenn ich Alkohol getrunken habe. Der Wert kann sich aber auch erhöht sein wenn z.B. ein Verdacht auf Gallensteine besteht . (Gallenstau). Der Gamma GT - Wert kann auch erhöht sein wenn es andere Probleme gibt in Zusammenhang mit Magen, der Lunge, dem Pankreas, der Niere und anderen Organen.

Es ist kein Leberspezifischer Wert. (Gamma GT ). das Gamma GT ist in den meisten Zellmembranen.

Nun ein erhöhter Gamma GT - Wert deutet auf eine erhöhte kardiovaskuläre Mortalität (Herz - Kreislauf Sterblichkeit) hin. Man glaubt das dies auch mit oxidativen Stress (siehe z.B. Wikipedia) wir haben das schon von sogenannten freien Radikalen.

Was die von Dir genannten erhöhten Leberwerte angeht müsste man etwas mehr wissen. Hier ist das etwas sehr allgemein beschrieben.

http://www.onmeda.de/laborwerte/leberwerte-erhoehte-leberwerte-17493-2.html

Also man müsste schon etwas mehr wissen eine Hebamme wird etwas ..wenn eine Schwangere sagt ich bin ein bisschen schwanger würde nicht unbedingt verständnisvoll gucken.....

VG Stephan

Also die aktuellen Werte gamma gt 204 normal 42. Got 66, normal 66 Gpt77 normal 35 gldh 56.1 normal 4, 8.leukozyten 11.1 normal 10 Ldh 272 nornal 214 crp 3.37 normal 0.50..

0

Sehr hohe Leberwerte, Autoantikörperbest., Histolog. Untersuchung, Ferritininerhöhung - was ist los?

hallo zusammen,

ich bin 29 j. alt, männlich und hatte am vorletzen sonntag meine erste gallenkolik aufgrund vieler kleiner gallensteine (gallengries).

in der notaufnahme im krankenhaus wurden dann noch erhöhte leberwerte festgestellt, man wolte mich gleich da behalten.

am montag sagte mir dann mein internist, die gallenblase sollte raus. zu den leberwerten sagte er nichts. meine hausärztin klärte mich erstmal darüber auf und nahm mir am dienstag nochmal blut ab. mittwoch rief sie mich dann an und sagte mir, dass die leberwerte nochmal gestiegen seien und hat mich ins krankenhaus geschickt.

dort war ich also von DO- MO. es wurde ein ultraschall gemacht, magenspiegelung und endosonographie. soweit war alles iO. kein stein hat sich irgendwo eingeklemmt.

heute wurde ich entlassen, meine leberwerte sind immer noch sehr hoch:

aspart amino (got): 192 alanin amino (gpt): 446 gammaGT: 295

es wurde eine abgelaufene hepatitis A aufgezeigt, cytomeglia igG war ebenfalls positiv. labortechnisch fiel eine leichte ferritininerhöhung auf. der eisenspiegel war im normbereich, ebenso wie AFP.

die ergebnisse der autoantikörperbestimmung und der histologischen untersuchung stehen noch aus.

kann mir erstmal jemand sagen was das alles genau sein soll? sind das untersuchungen bzgl. krebs? besteht da ein verdacht oder sind ds standarduntersuchungen?

ich habe seit ein paar jahren einen sehr empfindlichen magen. muss mich ab und zu übergeben und habe häufig durchfall sowie ständige blähungen.

da ich unter großer nervosität leide habe ich das bisher auf meine psychosomatischen beschwerden zurückgeführt, aber kann es evtl. noch andere gründe haben?

die ärzte beschreiben mich in einem guten AZ, ich fühle mich allerdings miserabel, schon seit einigen jahren. ich habe ständig irgendwelche schmerzen, bin dauerhaft verschnupft, neuerdings habe ich das gefühl dass meine beine "taub" werden, ich kann die kraft nicht mehr richtig aufbirngen.

meine ärzte haben bisher alles auf die psyche geschoben. die ist auch sicher für ein paar dinge verantwortlich , aber für alles? ich glaube es langsam icht mehr und bekomme so langsam etwas angst...

kann mir jemand vielleicht helfen? kann auch gerne weitere infos liefern...

danke vorab und viele grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?