Wirklich nur eine Verstauchung?

Hallo, ich bin am Freitag den 7.4.17 auf der Treppe umgeknickt und drei Stufen mit Kind im Arm geflogen. Kind ist absolut unverletzt. Allerdings wusste ich bereits nach der Landung, dass ich auf dem Bein nicht mehr gehen kann. Es wurde direkt blau und dick. Hab wirklich wahnsinnige Schmerzen gehabt. In der Notaufnahme wurde nur das Sprunggelenk geröntgt obwohl der ganze Fuß blau und dick war. Ich wurde entlassen mit aircast Schiene und UAG. Hochlegen, kühlen und Ibuprofen hieß es und wenn es nicht besser wird ab zum MRT. Diagnose bis dahin: Verstauchung.

Eine Woche später immer noch massive Schmerzen. Ibuprofen 1200 haben nichts mehr gebracht und die Schwellung ging nicht zurück. Nach ein paar Tagen sollte ich laufen können mit Schiene und UAG. Doch nichts. Mein Wadenmuskel hängt nur durch und bei jedem Versuch auf dem Bein zu gehen sackt es vom Knie abwärts unter schmerzen in sich zusammen. Also wieder ins Krankenhaus , diesmal allerdings in eines mit MRT. Es wurde wieder geröntgt aber nicht wie auf dem Entlassungsbericht vom ersten Krankenhaus ein MRT gemacht. Und wieder die Info wenn nicht besser dann wieder kommen zum MRT, Diagnose Verstauchung. Habe das Gefühl es hört mir keiner zu. Nicht mal einen Krankentransport obwohl ich schmerzen habe muss ich 4 erwägen Altbau auf Krücken mit nur einem Bein. Habe Angst das mein Genick das nächste ist....

Kann das wirklich nur eine Verstauchung sein?

Orthopädie, Verstauchung
2 Antworten
Bei verstauchtem Fuß immer nur Behandlung mit Strom?

Hallo.

Ich habe mir vor 8Wochen bei einem Sturz den Fuß verstaucht. Bänderdehnung oder Bänderriß (ich bekam kein Mrt da Behandlung gleich wäre) Und die Ferse tut unten weh und laut Physio evtl was an der Kapsel. Da ich nach 5W immer noch Schmerzen hatte,bekam ich Physio.

Auf dem Rezept steht,daß ich Fußübungen erlernen soll. Beim ersten Mal hat er mit dem Fingerknöchel an der Fußsohle die Faszien? gelöst und ich konnte 3Tage nicht laufen. Zusätzlich noch Strom.

Beim zweiten Mal wieder nur Strom. Beim dritten Mal wollte ich es ihm sagen,aber diesmal durfte ich in dem Kraftraum Beinbeuger und Beinstrecker in einem Gerät 1Std machen,ohne daß er nochmal gucken kam. Heute dachte ich ich geh wieder da rein. Aber nein wieder nur Strom. Ich war zu verduzt,daß ich nix sagen konnte. Ist das denn normal? Von 4mal Physiotherapie hab ich jetzt 3mal nur Strom bekommen und einmal was für die Beine. Er ist eigentlich sehr kompetent,hat viele Fortbildungen gemacht.

Darf man beim verstauchten Fuß evtl nicht zu viel machen? Meine Chefin geht dort mit gebrochenem Bein hin,aber zu jemand anders und bekommt immer Gehübungen. Ich gehe immer noch komisch. Kann mir jemand sagen ob das so normal ist,bevor ich jetzt da was falsches sage,oder einfach zu der Frau wechsele?

Danke im voraus. Entschuldigung fals der Text zu lang,aber ich wollte es richtig erklären.

Füße, Verletzung, Verstauchung
1 Antwort
Fuss verstaucht vor 9 Tagen: Wie geht es weiter?

Habe letzte Woche ja wegen meiner Fussverstauchung (Fuss nach innen geknickt) hier gefragt. Ich ging dann zum Arzt. Aufgrund Schmerzen genau beim Knöchel(hügel) vermutete er eine Fraktur, konnte aber auf dem Röntgenbild nichts finden.

Ich wurde nun mit einer Schiene ausgestattet, die ein normales Gehen ermöglicht, aber kein weiteres seitliches abknicken. Ab dem 4. Tag nach dem Unfall konnte ich wieder so langsam normal gehen.

Jetzt kann ich zumindest kurze Strecken normal und zügig gehen, allerdings kriege ich leichte Schmerzen bei längerem Gehen (>15 Minuten), sowohl im Bereich der wohl verletzten Aussenbändern wie auch ein wenig auf dem Innern Knöchel, hinten am Schienbein und vorne auf dem Fuss. Das kann aber auch von der Schiene kommen. Auf einem Bein zu stehen ist aber immer noch recht schwierig. Mir fällt auch auf, dass der Knöchel irgendwie fast "verschwunden" ist - hoffentlich ist er nur in der noch bestehenden Schwellung untergegangen.

Nun denn - ist das ein normaler Heilungsverlauf? Was kann ich in den nächsten Tagen/Wochen erwarten? Liegen ein paar kleinere Wanderungen (1-2 Stunden) drin oder riskiert man eine deutlich verzögerte Heilung? Wann sollte man mit gezielten Aufbauübungen beginnen (Gummiband)?

Warum ich hier frage: Ich bin derzeit auf Reise und nochmals zu einem Arzt würde mich wohl einen ganzen Tag kosten, mit eher fragwürdigem Resultat.

Füße, bänderriss, Sprunggelenk, Verstauchung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verstauchung