Hallo NadjaaTr,

mit Husten ging ich bisher nie zum Arzt, da die meisten Hustenmedikamente eh nicht von der Krankenkasse bezahlt werden. Viel trinken und Ruhe ist völlig in Ordnung, weiterhin kann ich in hartnäckigen Fällen gute Thymiantropfen und Thymianbäder - bitte auf den Thymianölgehalt achten, da sie oft unterschiedlich sind - empfehlen.

Sollte aber der Husten innerhalb von 10 bis maximal 14 Tagen nicht abschwellen, dann muss der Arzt mit härteren Mitteln eingreifen.

Wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo AzurePhoenix,

"Blubbern" ist zumindest gut, denn dann sind die Nebenhöhlen frei. Schlecht wäre, wenn sich nichts täte und Schmerzen aufträten. Wenn du jetzt beim Naseputzen nichts falsch machst, dann bekommst du auch keine Nebenhöhlenentzündung.

Entschuldige bitte, wenn ich es so deutlich schreibe, denn man kann einiges falsch machen: Mit viel Druck die Nasenlöcher einzeln durchpusten - durch den Unterdruck werden die Nebenhöhlen geleert - bevor man sich mit schwachem Druck schneuzt. Übrigens: Mit "Hochziehen" erreicht man den gleichen Effekt.

Wünche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo paveo,

ob die tägliche Einnahme dieses Tees für dich gesundheitsschädlich ist, hängt von mehreren Faktoren ab und kann ev. von deinem Hausarzt beantwortet werden.

Sicher ist, dass der tägl. Gebrauch die körpereigenen Funktionen auf Dauer nicht gerade unterstützt. Der Körper gewöhnt sich an die unterstützenden Stoffe und "ohne" geht schließlich gar nichts mehr!

Da es dir mit dem Tee gut geht empfehle ich dir, deinen Hausarzt über mögliche Langzeitfolgen zu befragen.

Ich wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo LordschaftKek,

nach Erkältungen kann es vorkommen, dass die Nebenhöhlen in Mitleidenschaft gezogen werden. Falls die Beschwerden erträglich sind, kannst du es mit Sinupret (rezeptfrei in Apotheken erhältlich) versuchen. Sollte jedoch nach 5 - 7 Tagen keine Besserung eintreten, empfehle ich einen HNO - Arzt aufzusuchen.

Wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Shamrock,

auch ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um Psoriasis handelt. Jedoch um sicher zu gehen empfehle ich, eine Zweitmeinung einzuholen. Da es "gute und sehr gute" Hautärzte gibt, frage doch mal nach einem empfehlenswerten bei deiner Krankenkasse.

Meist wird hierbei eine Kortisonhaltige Creme verschieben. Ich empfehle diese Creme nicht mehr als zweimal wöchentlich anzuwenden, da die Wirkung sonst sehr schnell nachlässt. Zwischenzeitlich empfehle ich Penatencreme anzuwenden.

Ich wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo marionemde,

wenn deinem Vater eine Seite ständig Schwierigkeiten bereitet, dann stimmt da etwas nicht. Ich empfehle daher, den Augenarzt zu wechseln.

Mein Vorschlag: Dein Vater sollte bei seiner Krankenkasse vorsprechen, sein Problem schildern und um eine Zweitmeinung bitten.

Ich wünsche viel Erfolg! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo biene96,

da es schon so lange bei dir dauert, wären die Untersuchungen wie sie Tigerkater vorgeschlagen hat ganz bestimmt anzuraten.

Weiterhin empfehle ich dir Thymiantropfen und Thymianbäder, die beide rezeptfrei in der Apotheke zu bekommen sind. Aber bitte achte unbedingt auf den Thymianölgehalt! Es gibt viele Präparate die zwar so heißen, aber nur einen geringen Thymianölgehalt haben.

Ich weünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Baerbel112,

ein sehr wirksames Kraut gegen Erkältungen ist Thymian! Es ist besonders wirksam in Tropfenform bei Husten. Bei Schnupfen sind Thymianbäder zu empfehlen. Aber achte beim Einkauf auf den Thymiangehalt, denn es gibt Thymianbäder die heißen zwar so, haben aber einen sehr geringen Thymianölgehalt.

Gegen die Nasenbeschwerden empfehle ich Nasenspülungen mit Salzlösung. Spülflasche und Salz plus Anleitung gibt es in jeder Apotheke.

Wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Rembestgurl,

sicher nicht ohne Grund hast du hinter deine Frage ein Fragezeichen gesetzt.

Eine Diät stellt immer einen nicht zu unterschätzenden Eingriff in den Haushalt des Körpers dar, der speziell bei Kindern und Jugendlichen nachhaltige Folgen haben kann. Wenn der menschliche Körper nicht durch Diäten oder ähnliches durcheinander gebracht wurde, sagt er durch den Appetit auf bestimmte Nahrungsmittel, welche Stoffe er braucht.

Wenn du deinem Körper etwas Gutes tun möchtest, dann ernähre dich möglichst abwechslungsreich, damit dein Körper viele Stoffe kennen lernt, auf die er bei Bedarf mit Appetit reagieren kann.

Wie viel du jedoch isst, solltest du mit Hilfe deiner Waage entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Lilinith132,

selbstverständlich ist es möglich, dass du sowohl auf den Tee, als auch auf den Honig allergisch reagierst. Das kannst du sehr leicht herausfinden, indem du die Teesorte wechselst.

Es kann aber auch sein, dass du belastete Produkte eingekauft hast. Falls Zweifel bestehen empfehle ich dir auf bessere Qualität zu achten.

Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Engelschen123,

das kann Fusspilz sein, muss aber nicht!

Ich empfehle dir, deine Beschwerden in der Apotheke deines Vertrauens zu schildern und um Empfehlung eines entsprechenden Präparates zu bitten.

Sollte jedoch nach einer Woche keine Besserung eingetreten sein, empfehle ich dir einen Hautarzt aufzusuchen.

Wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

HalloKassidy81,

bei Psoriasis Arthritis - wenn die Diagnose stimmt! - handelt es sich um eine Entzündung der Knochenhaut, die auf Röntgenbildern nicht zu erkennen ist. Auf Röntgenbildern kann man nur Veränderungen der Gelenkzwischenräume erkennen. Um Entzündungen bildlich darzustellen sind radiologische Aufnahmen erforderlich.

Sollte eines deiner Handgelenke tatsächlich an Psoriasis Arthritis erkrankt sein, findet ein Orthopäde keinen Grund dafür und es ist trotzem heiß und angeschwollen.

Wenn dies zutrifft, empfehle ich dem mit kalten Quarkumschlägen zu begegnen.

MfG Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Kletteraeffchen,

ich bin der Meinung, dass du grundsätzlich einen Weg suchen musst, der das Umknicken grundsätzlich verhindert. Ein Beispiel: Tennisspieler, die einmal umgeknickt sind, tragen danach grundsätzlich Tapes.

Nun sind Tapes nicht immer angebracht, aber Schuhe mit hohen Schäften, die bis über die Knöchel reichen, scheinen eine Überlegung wert.

Versuche bitte, durch welche Maßnahme auch immer, das Umknicken durch mechanische Maßnahmen zu verhindern, denn auf Dauer halten es deine Bänder nicht aus.

Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Hebero,

selbstverständlich können Lebensmittel Einfluß auf die Farbe des Stuhls haben, aber zugegeben, 3 Tage sind etwas zu lang dafür.

An deiner Stelle würde ich mir von meinem Hausarzt ein Briefchen für Stuhlproben geben lassen. Das ist keine große Sache, aber du bist auf der sicheren Seite, denn auch Blut, wenn es den Verdauungstrakt passiert, färbt den Stuhl schwarz.

Mit den besten Wünschen! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Ted27,

Bei welchen Ärzten (Fachrichtung) war dein Vater?

Wie Winherby bereits ausgeführt hat, tritt Fußpilz in den allermeisten Fällen zwischen den Fußzehen auf. Dabei löst sich weißliche Haut ab und juckt.

Aus meiner Sicht kann es sich bei deinem Vater um Schuppenflechte (google mal nach Psoriasis - Bildern und vergleiche diese) handeln. Um aber sicher zu gehen und vor allem um die richtige Salbe (verschreibungspflichtig!) zu bekommen, empfehle ich einen Dermatologen (Hautarzt) aufzusuchen.

Mein Tipp: Auch ich hatte unter einem Fuß Schuppenflechte und das Gehen war schmerzhaft, bis mich meine Frau überredete, die Stelle mit Penatencreme zu behandeln - dick eincremen und mit Verband abdecken. Die Linderung trat sofort ein! Nach einigen Wochen - Schuppenflechte ist sehr hartnäckig! - ging so behandelt auch die Schuppenflechte langsam zurück!

Wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Pallo,

für eine endgültige Beurteilung reicht das Foto nicht aus, aber nach Schuppenflechte sieht das nicht aus. Gebe mal bei "Google Bilder" das Stichwort Schuppenflechte ein, dann wirst du mir sicher zustimmen. Bei dir ist weder eine Entzündung, noch flächig ablösende Haut erkennbar.

Ich würde diese Stellen mit nachfettender Hautcreme/ Körperlotion behandeln. Sollten diese Stellen nach einer Woche nicht verschwinden oder gar größer werden, dann empfehle ich dir einen Hautarzt/ Dermatologen aufzusuchen.

Wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo Kuehlix00,

Blut im Stuhl heißt, dass im unteren Darmbereich etwas nicht stimmt. Die Darmspiegelung ist die richtige Diagnoseart um Klarheit zu erhalten. Um was es sich tatsächlich handelt, weiß man erst nach der Darmspiegelung und ev. Probennahme. Beruhigend ist, dass man heute, gleichgültig wie die Diagnose ausfällt, gute Heilungschancen hat.  Ich hoffe für dich, dass du nicht zu lange gewartet hast.

Wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort

Hallo ladyminion,

es scheint sich bei dir um einen festsitzenden Husten mit geringem Auswurf zu handeln. Das kann schon mal hartnäckig sein.

Du kannst 3 Dinge gleichzeitig tun, um diesen Husten loszuwerden.

1. Thymiantropfen (rezeptfrei in der Apotheke) einnehmen.

2. Ihalationen mit Eulkalyptus-, Minze- oder japanischem Heilpflanzenöl durchführen. Falls du keinen Inhalator hast, tut es auch eine Schüssel mit heißem Wasser, 5 Tropen Öl zugeben, den Kopf darüber und mit einem Badetuch abdecken.

3. Mehrmals am Tag Hustenpastillen (Apotheke) lutschen.

Damit solltest du auch den hartnäckigsten Husten loswerden!

Ich wünsche gute Besserung! Fischkopp

...zur Antwort