Chronische Magen-Darmprobleme und Krampfartige stechende Schmerzen im Analbereich?

Guten morgen.

Ich mache mir langsam wirklich sorgen...

Ich habe seit nun mehr einem Jahr in unregelmäßigen Abständen diese Anfälle. Es ist ein immer für etwa 10-30 Minuten auftretender Schmerz im Analbereich und im "inneren" Unterbauch. Dieser ist entweder am Knochen direkt neben dem Enddarm zu spüren und oder eher undefinierbar im inneren des Enddarms. Es ist zumeist ein starkes in Wellen von erst steigender dann stagnierender Intensität auftretender Drückend "Krampfender" Schmerz. Heute hatte ich das erste mal die selben Symptome nur stattdessen einen starken Stechenden Schmerz, mit Nadelstichen durchaus vergleichbar.

Das ganze tritt unabhängig vom Stuhlgang auf, mir ist aber aufgefallen das es (nicht immer) auffällig häufig direkt nach dem Sex passiert.

Bei den "normalen" Schmerzen hilft eine bestimmte Liegeposition um diese zu ertragen, nach einiger Zeit verschwinden diese einfach.

Dazu treten als Begleitsymptom oft die dumpf stechenden Schmerzen im Hodenbereich auf, die ich des öfteren habe aber sich auffällig häufig mit denen im Analbereich überschneiden. Die Intervalle aller Schmerzsymptome in dem Bereichen sind nicht festzumachen, manchmal liegen Tage, Wochen oder Monate dazwischen. Die gesamten Symptome inklusive der eher häufig auftretenden "leichten" Hodenschmerzen sind seit ca. 1,5 Jahren vorhanden. Es schien sich bis jetzt nicht zu steigern.

Zu den allgemeinen Magenproblemen. Ich bin scheinbar sehr anfällig für Magen-Darm Infekte. Jedenfalls erkranke ich aller paar Monate an solchen, andere Krankheiten bekomme ich eigentlich nur alle paar jahre mal.

Lebensmittelunverträglichkeiten sind nicht bekannt.

Ich war bereits einmal wegen akuter Magenkrämpfe die länger als eine Stunde anhielten im Krankenhaus, zu dieser Zeit hatte ich die Problematik bereits häufiger gehabt aber der letzte Vorfall war so lange her das ich es nicht erwähnt habe. Die Ärzte dort machten ein Ultraschall der Magengegend und eine Untersuchung der Stuhlprobe. Alles unauffällig.

Allgemein konnte weder mein alter Hausarzt (leider mittlerweile in Rente) noch mein neuer Hausarzt jemals eine Ursache für die Magenprobleme finden.

Psychische Ursachen sind eher unwahrscheinlich, ich habe keine Psychischen Krankheiten (zumindest Aktuell nicht).

Die Schmerzen allgemein sind auf einem Spektrum von Nadelstichen bis stumpfer Schlag mit einem schweren Gegenstand einzuordnen. (Um einen Vergleich der Intensität vorliegen zu haben)

Die Frage an diejenigen die bis zum ende durchgehalten haben. Wenn ihr Mediziner seit: Habt ihr eine Ahnung was es sein könnte und weshalb mein Arzt nichts findet ? Und an die anderen: Ich würde mich über hilfreiche Berichte ähnlicher Erfahrungen freuen.

Ich danke allgemein jedem der Antwortet. Bitte verzeiht mir meine schlechte Grammatik und Rechtschreibung sowie die unverständliche Wortwahl.

MfG

(Falls wichtig: Ich bin Männlich, 18 Jahre und habe keine Medizinische Vorgeschichte in dem Bereich)

Magen Darm, Magenschmerzen, Genitalbereich, Analbereich, Darmschmerzen, Enddarmschmerzen
1 Antwort