Ständig Halsweh trotz Mandelentfernung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du so viele Entzündungen hattest, liegt der Verdacht nahe, daß Dein Körper etwas loswerden wollte, weil die Mandeln das Endstück vom Ausscheidungssystem der Lymphe sind.

Das will er natürlich auch ohne Mandeln.

Versuche einmal, die Milchprodukte wegzulassen oder sehr stark einzuschränken (vor allem die stark eiweißhaltigen), ob es dann besser wird.

Halsschmerzen , geschwollene Lymphknoten und manchmal anfangs leichtes Fieber

Das kenne ich eher als "Kämpfen des Immunsystems" - egal, wogegen. Das können Erreger sein, aber auch Nahrungsmittel.

Du kannst auf jeden Fall versuchen, mehr Schlaf zu bekommen. Damit hilfst Du deinem Ausscheidungssystem sehr. Ebenso mitmehr trinken. Dies hier fand ich hilfreich, am besten noch mit eine paar Spritzern frischer Zitrone angereichert: japanische-wasserkur, such mal selber danach.

Auch Fabriknahrung sollte so wenig wie möglich vorkommen in Deinem Speiseplan, vor allem wenig Zuckerzeugs und Stärke wie Mehl, all diese Auszugsprodukte, wo etliche Stoffe fehlen.

Hm, das klingt komisch. Hast du dir mal eine zweite oder sogar dritte Meinung eingeholt?

Ich habe morgen einen Termin bei Einem anderen HNO und hoffe das dann mal ein Abstrich gemacht wird

1

Hallo maryjane1212,

der Hausarzt hat schon recht mit gurgeln, er hat nur vergessen, dir zu sagen mit was! In solchen Fällen, empfehle ich mit "Mallebrin" zu gurgeln, das hilft ganz bestimmt! Mallebrin bekommt man Rezeptfrei in der Apotheke.

Ich wünsche gute Besserung!

Wenn die Mandeln fehlen, bekommt man anstelle einer Mandelentzündung eine Seitenstrangangina. Symptome und Verlauf sind identisch.

Was möchtest Du wissen?