Wunde an der Armbeuge reißt immer weiter auf

5 Antworten

Also wenn ich kleine Wunden habe, die nicht gleich verheilen, dann nehme ich Bepanthen Wundsalbe, die hilft immer und schnell. Wenn du die Salbe aufträgst, dann bleibt die Haut geschmeidig, trocknet nicht ständig aus und die Wunde heilt schnell ab.

Hallo Laura,

hier gilt nur eins was schon rulamann geschrieben hat - Finger weg davon und zum Arzt ob Hausarzt oder Dermatologe. Man kann bei gesunder Haut und kleinen Wunden das Teebaumöl u.U. einmal zum desinfizieren benutzen.

Aber wenn es wie in Deinem Fall darunter weiter nässt ist das ein prima Basis für Bakterien. Die fühlen sich, wenn es warm und feucht ist so richtig wohl. Wenn man das länger ignoriert kann das deutlich daneben gehen.

VG Stephan

Hallo, dass die Wunde immer wieder aufreißt, ist kein Wunder. Du wirst ja wohl öfters den Arm bewegen müssen und so kann da nie Ruhe reinkommen. Es ist typisch für Neurodermitis, dass die Armbeuge am meisten betroffen ist. Bei meinem Sohn zeigten sich auch an dieser Stelle die ersten Symptome. Neurodermitis ist eine Krankheit, die von innen geheilt bzw. zum Stillstand gebracht werden muss. Wurde bei Dir schon mal ein Allergietest durchgeführt? Bei meinem Sohn waren die Auslöser Gluten und Kuhmilch. Wir haben das nach Diagnosestellung auf Anraten unseres Arztes komplett aus dem Nahrungsangebot gestrichen - nie wieder Probleme mit Juckreiz, offener Haut und ständigen Wunden. Sprich Deinen Arzt an, er soll bitte komplett auf Nahrungsmittelallergien testen. Nicht immer ist das Gluten daran schuld, bei manchen hilft es bereits, wenn sie alle Milchprodukte weglassen. Teebaumöl desinfiziert, wirkt aber nicht unbedingt an dieser Stelle wundheilend, da ja ständig Bewegung drin ist. Da die Haut bei Neurodermitiker immer trocken ist, probier mal aus, ob es hilft, wenn Du Bepanthensalbe aufträgst. Und geh am Montag zu einem Allgemeinmediziner. Ein Dermatologe wird Dir wahrscheinlich Cortison verordnen - das hilft zwar erstmal gegen den Juckreiz, aber auf Dauer schädigt es die Haut zusätzlich. Diesem Übel muss man über eine veränderte Ernährung entgegensteuern. Hier ein Auszug zum Thema "Neurodermitis Ernährung" - google da selbst mal, dazu gibt es viele Beiträge

Um herauszufinden, welche Lebensmittel im Zusammenhang mit Neurodermitis (endogenes Ekzem) nicht vertragen werden, kann der Arzt verschiedene Tests durchführen. Zum einen gibt es Hauttests, wie den Pricktest, bei dem ein Tropfen Allergenlösung auf die Haut des Unterarms aufgetragen und an dieser Steller mit einer Nadel eingestochen wird. Bei dem Reibtest, wird ein frisches Lebensmittel auf die Haut des Unterarms aufgerieben wird. Zum anderen existieren labormedizinische Untersuchungen in Blut und Urin, die Hinweise auf mögliche Nahrungsmittelallergien geben können.

Leider ist keiner dieser Tests zu 100% zuverlässig, weshalb die Patienten zumeist selbst ausprobieren müssen, was ihnen bekommt und was nicht. Dabei können in Zusammenarbeit mit einem Arzt und einer Diätassistentin Suchdiäten durchgeführt werden, um die Beschwerden auslösenden Lebensmittel im Zusammenhang mit Neurodermitis ausfindig zu machen

Alles Gute. lg Gerda

Wurde da nicht nach der Behandlung einer Wunde gefragt? Wie auch immer nach den Hinweisen von eatsmarter kommt natürlich gleich das Angebot eines Zeitungsabo.

Lernen Sie jetzt unsere Zeitschrift kennen Hier kostenloses Probeexemplar anfordern!JETZT BESTELLEN

Das alles erinnert so ein Stück an die Mi...schnitte die so gesund ist. Wo in der Realität zum Großteil nur Zucker drin war. Sehr viel Werbung in der Realität fast nichts dahinter!

Nun kann man das sicher einmal als Betroffener ausprobieren Mir ging es allerdings danach noch schlechter. Wer allergisch auf Milchzucker und Gluten ist sollte entsprechende Produkte schon weglassen. Allerdings krank (Neurodermitis) und dazu noch einseitig ernähren. Das ist dann doch zu viel des Guten!

2

Was tun bei schlechtheilenden Wunden?

Nach 14 Tagen ist eine Wunde an einer Stelle (ca. 0,5 cm) noch nicht zugeheilt. Die Fäden sind gezogen. Die Wunde wird mit Betaisadona versorgt. Entzündet ist sie nicht.

Welche guten Heilmittel gibt es noch?

...zur Frage

wunde heilt nicht

Hallo, ich habe seit ein paar wochen eine wunde an der äußeren seite des unterschenkels, sie heilt einfach nicht zu. verschiedene sachen haben die ärzte nun schon probiert aber nichts hilft. seit gestern abend habe ich nun aussen herum starke schmerzen, es piekst und brennt sehr, etwas rot ist es auch aber nicht sehr stark. weiss einer rat ? Ich habe mir jetzt mal creme drauf geschmiert, betaisodona salbe , vorher zink salbe. der Arzt hat die ganze zeit nur ein pflaster hingemacht, so ein schaumverband, vielleicht luegt es daran?

...zur Frage

Steißbein Abzess offene Wunde geht nicht zu?

Hallo,

Ich wurde am Steißbein operiert da ich dort einen Abszess hatte. Ich habe es Gott sei Dank sehr schnell behandeln lassen. Donnerstag bemerkt, Samstag raus ( also ab dem Zeitpunkt der Frage hier 6 Tage her )

Die Wunde ist offen, soll also von unten nach oben zu wachsen. Ist ca 5 cm hoch, 3 cm breit und "ich weiß nicht" centimeter tief. Aber schon gut tief

So bis hier hin schön und gut. Ich kann zwar weitaus besser laufen, praktisch schmerzfrei. Mich locker hinlegen konnte ich in den ersten 1-2 Tagen der OP fast garnicht. Jetzt geht es Recht schnell und schmerzfrei. Nicht ganz normal aber halt schmerzfrei und Recht schnell.

Sitzen ist immernoch so ein naja Thema..

So zu meiner Frage

Seit der OP bis heute, Blute ich täglich dort. Nicht extrem stark aber schon so dass an den Kompressen immer wieder Blutflecke am Ort des Lochs durchkommen. Durch die Anatomie des Hintern, fließt auch Blut gerne runter wenn ich stehe

Und ich mach mir Sorgen ob das so normal ist? Es ist ja nicht viel Blut aber naja.. vorallem niese ich oftmals oder huste weil ich was mit dem hals habe, dann merke ich wie die Wunde ein wenig reißt.. sehr belastend.. ich warte nur auf den Moment das die Wunde einmal nicht aufreißt und von dort an nur noch zu geht..

Weiß jemand wie lange das dauert? Und ich habe die Wunde bis heute nicht einmal ausgewaschen. Das wurde im Krankenhaus nicht gemacht ( außer nach der OP selber natürlich ), aber nicht während dem Krankenhaus Aufenthalt für 3 Tage und auch nicht die letzten 2 Tage beim Hausarzt.

Ich selber kann das nicht machen da ich mir die Kompressen nicht selber entfernen kann. Zumindest so früh noch nicht.

Meint ihr es ist schlimm das ich die Wunde nach 5 Tagen nicht einmal ausgeduscht habe? Ich werde denen im Krankenhaus Mal sagen die sollen das tun, da es Wochenende ist und die Arztpraxin zu haben

...zur Frage

Wie heilt eine Herpes Wunde am Besten aus? HILFE

Ich habe seit Freitag Herpes und die Bläschen sind bereits verschwunden, die ich mit Zinksalbe behandelt hatte. Es bleibt jedoch nicht wirklich eine Kruste (liegt wohl daran, dass die meiste Zeit Salbe drauf ist und sich so keine bilden kann?). Meine Frage also: Zum vollständigen Abheilen, soll ich von der Zinksalbe abweichen? Habe noch bepanthen oder calendula salbe zu Hause. natürlich so, dass keine Narben bleiben..

...zur Frage

Wie lange darf Wunde auf Kopfhaut nässen?

Nach Entfernung einer verdächtigen Stelle auf der Kopfhaut (Mann) nässt nach 10 Tagen immer noch sehr stark die Wunde. Neuen TM erst Anfang April erhalten. Ist das normal?

...zur Frage

Ich habe eine relativ große Wunde die nach einigen Tagen immernoch nässt was soll ich tun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?