Wunde, nässende Stelle nach Behandlung mit Apfelessig: die Haut schält sich erneut. Welche Salbe kann da helfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zinksalbe ist schon eine gute Lösung. Ich nehme zum Desinfizieren von Wunden immer Teebaumöl oder Schwedenkräutersud und decke anschließend den Bereich mit Penatencreme ab.

Wenn sie etwas großflächiger ist, stäube ich noch Penatenpuder oder Schwefelpuder darüber. Dann entsteht eine Schicht und die Wunde  kann darunter gut abheilen.

Den Belag löse ich immer wieder mit warmen Öl oder Schwedenkräutersud und wiederhole die Prozedur zumindestens früh und abends.

Der Tipp mit dem Apfelessig war sicher gut gemeint, aber ich würde davon abraten. Essig ist zu sauer und kann die empfindliche Gesichtshaut angreifen, wie du ja schon gemerkt hast.

Die Zinksalbe ist mit Sicherheit keine schlechte Idee. Auch Panthenol fördert die Regeneration der Haut, aber bei nässenden Wunden ist Zinksalbe besser.

Ich kann natürlich nicht sehen wie es aussieht. Wenn es schlimm ist, würde ich dir raten bei einem Hautarzt vorbeizuschauen, der ist der Fachmann und kann dir dann etwas empfehlen.

Hallo!

Normalerweise ist Apfelessig ein gutes "Mittel", innerlich und äußerlich. Um beginnende Pickel zu behandeln, würde ich dir eher zu Teebaumöl raten, da ist Apfelessig nicht geeignet. Um deine durch den falschen Rat entstandenen Beschwerden zu lindern, hat dir Dinska sehr gute Tips gegeben.

PS.:Teebaumöl bekommst du in jeder Drogerie(für das nächste Mal bei Hautunreinheiten).


Was möchtest Du wissen?