Leisten-Ausschlag behandlungsrelevant?

 - (Haut, Allergie, Ausschlag)

3 Antworten

Hi, das ist ein Intertrigo. Kommt häufig vor. Eine Mischinfektion aus Pilzen und Bakterien.Bist Du übergewichtig? Kommt wenn Haut auf Haut liegt wie in den Leisten. Stellen trocken halten am besten Baumwolltücher in die Leisten und mit Multilind Salbe dünn einschmieren.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Hallo Medimaus,

ich bin nur etwas übergewichtig, die Stelle war aber nie feucht, da ich in der Leistenregion nicht schwitze und auch keinen sonstigen Ausfluss habe (wie die meisten Frauen). Mich wundert, dass es nun direkt zeitlich mit der Punktion zusammen hängt. (Danach lag ich eine Woche wegen dem Überstimulationssyndrom im Krankenhaus)

ich muss wohl zum Hautarzt ... 😐 Aber Danke dir.

0
@Gm1989

Ist 100% Intertrigo schon tausendmal gesehen und behandelt. Wenn man sitzt und die Beine Zusammenhat kann man es garnicht verhindern das dort Haut auf Haut liegt.

Überstimmulationssyndrom von Thrombosespritzen?...Mhhh...

1
@User05683

Nein. Überstimu kam von der Punktion bzw. der Vorbehandlung und daraus resultierte, dass ich Clexane spritzen musste.

Es ist also nur blöder Zufall? Sonst keine Creme notwendig, wenn Pilzinfektion? Noch einmal: Danke

0
@Gm1989

Ich vermute jetzt Du meinst ne Folikelpunktion? Möglich wäre das vorher der Genitalbereich Gereinigt und desinfiziert wurde und somit der natürliche Hautschutz zerstört wurde. Oder, OHSS taucht häufig bei PCOS auf das wiederum häufig mit Typ-2-Diabetes vergesellschaftet ist und Du deshalb schon eine gestörte Hautschutzfunktion hast. Ach lese gerade Du hast Wochenlang Kortison genommen. Na das würde auch die Anfälligkeit für Pilzinfektionen erklären. Oder was anderes..... Also soooo Zufällig muss es nicht daherkommen.;-)

2
@User05683

Sehr gut kombiniert, Chapeau! Ich habe auch pcos, aber kein Diabetes oder eine IR. Naja, jedoch hat die ganze Prozedur (Hormone, Prednisolon, Punktion, OHSS usw.) natürlich ihren Tribut verlangt, vllt ist meine Immunabwehr oder mein Hautschutz davon wirklich irritiert. Es ist halt erst mal seltsam gewesen, dass das nun „zusammen kommt“. Ich besorge nun multilind und lege die Stelle mittels Kompressen oder Baumwolle trocken. Falls es bis zur nächste Woche nicht besser wird, suche ich den Hautarzt auf. Vielen lieben Dank ! 🙏🏻

0
@Gm1989

So würde ich es auch machen!👍Gute Besserung und viel Erfolg bei beim Kinderwunsch!!!🙂

1

Für mich sieht dies nach einer Pilzinfektion aus, und Du solltest schnellstens einen Hautarzt aufsuchen.

Dass die Ursache die Thrombose-Spritzen sein könnten halte ich für ausgeschlossen. Dergleichen habe ich noch nie gehört !!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Diese Thrombosespritzen haben als Wirkstoff Heparin. Von Hautreaktionen darauf höre ich hier zum ersten Mal. Als Ursache kann ich mir das kaum vorstellen.

Du hattest eine OP, warst im Krankenhaus ...

Kann es sein, dass du regelmäßig Cortison (Prednisolon oder ähnliches) einnimmst? Darauf reagiere ich mit einem trockenen, pellenden Ausschlag, allerdings nur an Händen und Füßen. Außerdem senkt Cortison die Immunabwehr, so dass man sich viel leichter mit allem Möglichen anstecken kann.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Herpes-Infektion. Das sind mit gelblich-klarer Flüssigkeit gefüllte Bläschen, die aufplatzen und dann abheilen. Die Flüssigkeit der Bläschen ist hoch ansteckend.

Weil die Bevölkerung zu mindestens 90% mit Herpes infiziert ist, kann man sich damit leicht anstecken. Herpes-Viren bleiben latent im Körper und wenn durch Stress oder andere Umstände die Immunabwehr geschwächt ist, bricht sie erneut aus. Noch bevor man es selbst bemerkt, kann man andere damit leicht infizieren.

Noch eine Möglichkeit wäre Soor, was eine Pilzinfektion ist. Auch die kann man sich an jedem Türgriff, Wasserhahn ... in einem Krankenhaus holen. Soor ist mit Desinfektionsmitteln nicht tot zu kriegen, es hat also nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Da hilft nur ein Pilzmittel.

Ganz gleich, was es ist, mit irgend etwas eincremen ist hier kontraproduktiv. Unter der Cremeschicht brütet das Problem ja weiter vor sich hin. Du musst damit tatsächlich zu einem Hautarzt gehen und die Ursache abklären lassen, damit du die richtige Behandlung bekommst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Bethmannchen,

ja ich war im Krankenhaus für eine Woche, und ja ich habe davor regelmäßig Prednisolon einnehmen müssen ... 🤔 mit der Haut habe ich schon seit mindestens vier Wochen nun Probleme. Mal waren meine Hände trocken, stellenweise offen, dann der Fuß, nun ist die komplette Haut trocken und das in der Leiste ... ja... ich werd wohl zum Arzt müssen ... Das geht aber erst am Montag und Hautarzt erst Mittwoch oder die Woche darauf

0

Hautreaktionen auf Heparinspritze: allergische Reaktion mit extrem juckenden Hautausschlag, beim ersten Mal an der Stelle, wo gespritzt wurde. Jahre später beim zweiten Mal generalisierter Ausschlag am ganzen Körper.

0

Was möchtest Du wissen?