Wieso wachsen meine Weisheitszähne aus dem Gaumen?

1 Antwort

So kenne ich das: Die menschlichen Kiefer werden immer kleiner. Die Auswirkungen auf die Weisheitszähne sind (noch) unterschiedlich. Irgendwann werden die Weisheitszähne wohl ganz verschwinden. Du befindest Dich, nennen wir es mal "in einer Stufe der Evolution", in der Deine unteren WZ vielleicht gar nicht mehr kommen und Deine oberen so wenig Platz haben, dass sie sich einen "Ausweg" suchen. Ich sage Dir mal voraus, dass Deine oberen WZ operativ entfernt werden müssen. Frag' Deinen ZA mal, wann Du Dich für sowas melden musst. So, wie Du das schilderst, wird das allerdings kein Fall für einen "normalen" ZA, sondern für einen Kiefer-/Oral-Chirurgen sein. Mach' Dir keine Gedanken. Es kommt, wie es kommt, und schlimm ist/wird das nicht.

kleiner (schwarzer?) Riss im weichem Gaumen, hinterm letzten Baclkenzahn

Von mir aus gesehen oben rechts, hinter dem letztem Backenzahn. Gestern früh hatte ich nur Schmerzen und wusste noch nicht was es ist, ich dachte erst ich bekäme vllt Weisheitszähne. Ich habe nämlich keinen einzigen. Dann merkte ich es ist dort aber nicht das Zahnfleisch entzündet sondern die Schleimhaut, ein Teil des weiche Gaumens quasi, nur genau hinter der Zahnreihe. Es zog schmerzhaft bis in den Unterkiefer. Ich bin ein bisschen erkältet und mir tun nebenbei eh schon der hals seitich unterm kinn weh. ich hab dann eine Schmerztablette genommen, eine halbe Ibu und habe mit Kamille gespült. Abends dann war es als ich mit der Zunge fühlte als habe ich da ein Loch! Ein Riss und als fehlt dort etwas. Links oben ist die Fläche wo der Weisheitszahn hin käme noch normal verbunden mit dem weichen Gaumen, wenn ich da mit der Zunge fühle und rechts geht es direkt hinter dem letzten Zahn "Berg ab" und zwar ziemlich weit. Da ist kein Zahnfleischübergang (mehr?!) sondern dann irgendwann müdet die stelle in die weiche Schleimhaut/Gaumen. Und dann fühle ich da eine kerbe,kuhle, riss. Mit der Zunge fühlt es sich beängstigend an, im Spiegel von vorne, sieht die menge am zahnfleich dnn normal aus, dennoch eine rote schwellung und auch rötliche Fläche zum gaumen hin, also Entzündung, Und man erkennt im Spiegel grade so auch den riss, der etwa 0,5 mm lang und etwa 0,2 mm tief und etwa 0,2 mm breit und in der mitte scheint ein dunkler strich drin zu sein. Ich kann mir das nicht erklären. Ich hab echt Angst! Es blutet nichts. Schlucken und essen ist leicht schmerzhaft. Ich hab im internet nicht ein passendes Bild dazu gefunden. Heute fühlt sich die Kerbe schon etwas breiter an.

Danke für Infos! Zu welchem Doc geh ich damit HNO oder Zahnarzt? Muss mir erstmal einen suchen (Umzug)

...zur Frage

Weisheitszähne raus ? vor Einsetzen der festen Zahnspange ,oder nicht ?

Hallo, Meine Tochter braucht (angeblich) eine feste Zahnspange, da sich die oberen Zähne ineinander und hintereinander verschieben. Sie hat noch alle 4 Weisheitszähne drin, die sich aber in letzter Zeit ab und zu unangenehm gemeldet haben. Davon weis auch der Kieferorthopäde. Die Tochter möchte eine feste Zahnspange innen, aus ästhetischen Gründen.Laborkosten ca. 1000,--€ + 3900,--€ für Kieferorthopäd. Behandlung. Der Kieferorth. sagt, die Weisheitszähne können auch bei einer festen Spange drin bleiben, da sie angeblich nicht stören. Die Weisheitszähne liegen quer. Der Kieferchirurg hingegen sagt, die müssen auf alle Fälle VOR Einsetzen der Spange raus, da sich die anderen Zähne besser ausrichten können, entweder 1 x mit Narkose 270,oo € oder 2 x 2 Örtliche Betäubung. (Aus Geldgründen ???). Bin mir jetzt nicht sicher was wir machen sollen, bei einer Entfernung der Weisheitszähne schiebt sich die ganze Geschichte zeitlich - mit Abheilung usw. nach hinten. Meine Sorge ist, dass sich trotz Weisheitszähne die anderen Zähne und das Kiefer nicht richtig ausrichten können. Die Krankenkasse übernimmt nichts, da keine medizinische Notwendigkeit, das kennen wir ja. ;-( Was soll ich tun , habt Ihr einen Rat / Tipp für mich ? Gibt es eine günstigere Lösung (evtl. in Österreich ?) PS: wohne in D. Danke von muckerl

...zur Frage

Ich kann mein Knie weit nach hinten durchdrücken... was ist der Grund?

Hallo Community!

Ich bin männlich, 16 Jahre alt, 181 cm groß und wiege 61 kg. Vor etwa 6 Wochen haben wir in Sport ein Spiel ähnlich wie Basketball gespielt, und als ich einen Ball vor dem Korb wegschlagen wollte, ist jemand gegen mich gestoßen, als ich mich noch in der Luft befand. Infolgedessen hab ich natürlich die Landung versaut. Bin mit dem linken Bein zuerst aufgekommen und irgendwie komisch weggeknickt. Hatt etwa 3 Minuten lang ziemlich starke Schmerzen im Knie, konnte dann aber unter leichten Schmerzen nach Hause gehen. Geschwollen war nichts. Am nächsten Tag hatte ich nur morgens, direkt nach dem Aufstehen, Schmerzen beim Anwinkeln des Knies. Sonst hat man nichts mehr davon gemerkt.

Die Woche darauf habe ich Sport mitgemacht und hatte nach Ende der Sportstunde etwa 20 Minuten leichte Schmerzen, sonst nichts. Seitdem hatten wir kein Sport mehr, also weiß ich nicht, wie es jetzt ist. Fahrrad fahren konnte ich seitdem ohne Probleme und ohne Schmerzen.

Was mir allerdings aufgefallen ist: Ich kann seitdem mein linkes Knie, auch im Vergleich mit dem rechten Knie, unnormal weit nach hinten durchdrücken. Ohne Schmerzen, aber mit einem merkwürdigen Gefühl. Außerdem hatte ich gestern für etwa 4 Stunden stärke Schmerzen im Knie, die ich aber nicht lokalisieren kann.

Meine Frage lautet jetzt, woran das liegen könnte und ob ich lieber Mal zum Orthopäden gehen sollte? (Da war ich nämlich nicht, weil ich geglaubt habe, es sei nichts Schlimmes)

Vielen Dank für eure Antworten, euer Paul ;)

...zur Frage

Knieschmerzen krankheit..?

Hallo ihr lieben :)

Tu mir schwer bein geradeaus gehen..humple auch ein wenig. Seit vor 3 tagen der arzt die wirbelsäule eingerenkt hat kann ich viel angenehmer gehen..habe gar nicht mehr gehumpelt ..heute wieder ganz leicht vl wegen der schmerzen.. Hoffe das bleibt so..ob das mit dem einranken zu tun hat ?

Knieschmerzen in der arbeit ..stehe, gehe den ganzen tag(umdrehen, bücken usw. Keine fließenden bewegungen) - verkauf.

Innen hinter der kniescheibe auch leicht vor und bißchen unter der kniescheibe schmerzen. Manchmal als ob die knie durchgeschüttelt werden mussen damit alles glatt und richtig sitzt (mein empfinden) manchmal als ob ich sand in den knien hätte..schleifpapier (so ähnlich es sind keine ,,starken schmerzen,,) Wenn ich mich kurz hinsetzte so pochend/druck als ob ich aufstehen sollte damit ich wirder druck auf den knien habe... krippeln..

Nach der arbeit wenn ich zuhause sitze sind sie vollkommen weg.

Wahr vor 3 tagen beim arzt .knie geröngtet .. bekomme einlagen die hinten etwas höher sind weil ich überdehnbare füße habe. Weil ich knie zu weit nach hinten strecken kann oder so.

Der ortophäde hat nen test gemacht wo er die kniescheibe vorgedrückt hat (so irgendwie bin ja kein arzt xd) hat geschmerzt am rechten knie.... er hat gefragt ob dies ein ahnlicher schmer ist wie in der arbeit...erst zuhause hat der test im rechten beim angezogen ubd das wahr der gleiche ^^ seit ich beim arzt war habe ich noch mehr knieschmerzen sogar in der früh in der arbeit schon..bisl entzundet hm. ^^ wenn ich liege im bett habe ich jetzt ne decke unter den kniescheiben da es sehr ungut ist wenn ich die füße ausgestreckt lasse .. ein gefühl als hatte ich nrn muskelkater oder die kniescheiven sind zu weit unten ungefähr ein pochender ,,schmerz,,. (Schmerzen zu beschreiben ist nicht leicht jeder empfindet es anders)

Athrose hätte man am röntgenbild erkennen mussen ? Der ortophäde hatte auch kein einziges wort daruber verloren (: Bin zwar kein arzt aber das rontgenbild sah nicht schlecht aus xd :D

Habe eine überweisung zu einem neurologen bekommen ... hm..

...zur Frage

Was ist das weiße Zeug zwischen Zahnfleisch und Wange nach Weisheitszahn-OP?

Hallo!

Vorgestern wurden mir auf der rechten Seite beide Weisheitszähne entfernt. Der Zahn unten hatte leider sehr Probleme gemacht, ist kaputtgebrochen und war erst nach ca. 30 Minuten endlich ganz draußen. Die Schwellung war jedoch hinterher gar nicht stark und gestern Vormittag wurde mir gesagt, der Heilungsprozess würde super aussehen. Heute morgen habe ich jedoch festgestellt, dass scheinbar das Zahnfleisch an die Wange genäht wurde und sich dazwischen eine dicke, weißliche Schicht gebildet hat, siehe hier. Soll das so, oder muss ich mir Sorgen machen? Die Stelle schmerzt.

...zur Frage

Wie weit bin ich in der Pubertät? (Störung?)

Hallo! Ich werde in ungefähr drei Monaten 17 und bin nur knapp 1,65 groß. Damals mit 14 war ich beim Arzt und mir wurden Hormone gespritzt, weil die Pubertät noch nicht gekommen ist und ich noch keine Behaarung hatte und ungefähr 1,40 klein war. Bin dann in 1 1/2 Jahren ungefähr 20cm gewachsen. Die restlichen 5cm dann danach.. so mit 15 kam dann auch Achsel und Scharmbehaarung, die letzten Monate wurde die Achsel und Scharmbehaarung stärker. Gesichtsbehaarung hab ich keine, höchstens ganz kleine schwarze "Häärchen" an der Oberlippe. In den letzten Wochen hab ich extrem viel Hunger und hab mehr Haare an den Armen bekommen. Wie denkt ihr, stehen meine Chancen noch zu wachsen? Freunde die ein Jahr jünger sind, haben teilweise schon einen Vollbart, kanns sein dass ich einfach 1-2 Jahre hinten nach hänge?

Wäre toll wenn ich wenigstens so groß wie mein Vater werden würde.. der ist so knapp 1,75.. Würde mich sehr über Antworten freuen! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?