Wie lange vor einer Darmspiegelung nichts essen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo gemige,

Die Tage vor der Darmspieglung sollte schon auf schwer verdauliche Kost und Körner verzichtet werden. An dem Vortag kannst du morgens noch leicht verdauliche Kost zu dir nehmen wie zB Joghurt am besten eben auch nichts festes. Nachdem du mit dem Abführen angefangen hast, darf nichts mehr gegessen werden außer klarer Brühe. Und am besten viel Trinken! Viele denken die Abführlösung reicht, dass ist aber nicht so. Es muss ausreichend Wasser hinterher getrunken werden, damit wirkt auch dad Abführmittel besser. 

Liebe Grüße und alles Gute für die Darmspieglung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gemige
22.04.2016, 19:43

Danke! Zum Glück wurde mir aufgeschrieben, welche Mengen ich wann trinken soll, also wird es da keine Probleme geben. :)

Ich habe auch gelesen, dass man eher Joghurt essen soll, aber das vertrage ich leider überhaupt nicht und da Haferbrei wahrscheinlich auch zu schwer verdaulich ist, werde ich wohl auf Brot zurückgreifen (natürlich nicht Vollkornbrot).

0

"Generell gilt die Empfehlung, am Tag vor der Darmspiegelung bis einschließlich zum Mittagessen nur leicht verdauliche Speisen ohne Ballaststoffe wie Brei oder Joghurt zu essen. „Wer einen trägen Darm hat, sollte mit den Vorbereitungen aber schon früher beginnen“, so Birkner. Klären Sie am besten mit Ihrem Arzt, ab wann Sie auf Ballaststoffe und schwer verdauliche Gerichte verzichten sollten.

Ab dem Nachmittag des Vortags ist feste Nahrung dann tabu, erlaubt sind nur noch klare Brühen und Getränke. Cola-Getränke, Kaffee sowie schwarzer und grüner Tee können dabei auf die Darminnenwand abfärben. Der Arzt kann diese dadurch schlechter nach Veränderungen absuchen. Wer nicht nur Wasser trinken möchte, greift am besten zu klaren Säften, Kräuter- und Früchtetees."

Dies und mehr steht hier: http://www.senioren-ratgeber.de/gesundheit/Darmspiegelung-Zehn-Tipps-zur-Vorbereitung-211971.html

Du solltest Dich daran halten - die Quälerei mit der Abführflüssigkeit soll doch nicht vergeblich gewesen sein...!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich hatte vor ein paar Wochen eine Darmspiegelung gehabt, die Errinerungen sind also noch frisch ;-). Ich hatte gegen 18-19 Uhr ein Butterbrot gegessen, danach nichts mehr, am nächsten Morgen um 10 hatte ich den Termin. Alles ist tip top gelaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei eine Darmspiegelung darf sich auch nicht der geringste verdaute Speiserest im Darm befinden. Falls doch, musst Du nochmal hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?