Warum bin ich nun so schnell satt?

4 Antworten

Das ist ganz normal. Du hast deine Ernährung und wahrscheinlich deinen ganzen Lebensstil umgestellt und dein Körper stellt sich darauf ein. Er hat sich sozusagen daran gewöhnt, jetzt weniger zu bekommen.

Das liegt daran.. dass sich dein Magen durch deine Diät verkleinert hat und er somit auch weniger benötigt um gesättigt zu werden, das ist ganz normal.. sobald du mehr essen wirst, dehnt sich dein Magen und vergrößert sich und du wirst langsamer satt ;)

Der Magen gewöhnt sich an kleinere Mengen, genauso wie an große Mengen.

Ich esse relativ wenig, schon mein ganzes Leben lang. Wir waren mal vor Jahren in Moskau. Dort gab es zu jeder Mahlzeit, drei mal täglich, 5 Gänge. Obwohl ich immer nur die Hälfte gegessen habe, hatte ich zu Hause immer nur Hunger und es dauerte eine Weile, bis ich mit meinen Rationen wieder satt war.

Sei froh, dass du keinen Hunger auf mehr hast und richte deine Mahlzeiten so ein, dass sie zwar vom Umfang her kleiner sind, aber alles enthalten, was du zur Gesunderhaltung brauchst. Es kommt nicht auf die Menge, sondern auf den Inhalt an.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Zwei Brötchen mit Hering? Also 4 Hälften? Das finde ich eine ganze Menge. Gut, wenn Du früher mehr gegessen hast, wird sich Dein Magen auf "weniger" einstellen. Ich beobachte das auch, z.B. nach einem grippalen Infekt, wo man sich an weniges Essen gewöhnt hat.

Du solltest auch berücksichtigen, daß manche Dinge einfach länger satt machen. Alles, was konzentrierte KH enthält (Zucker, Weißmehl, auch Bananen), lockt mehr Insulin, und das führt schlußendlich zu Heißhunger. (Vielleicht ißt Du im Rahmen von Sport mehr Eiweiß?)

Ein Apfel macht z.B. länger satt als ein Apfel + Banane.

Wenn Dich das interessiert, kannst Du Dich mal mit GLYX beschäftigen, glykämischer Index und glykämische Last.

Was möchtest Du wissen?