Probleme bei Darmentleerung welcher Arzt?

4 Antworten

Trinke mal am Abend, bevor du ins Bett gehst, ein bis zwei Gläser heißes Wasser, das Gleiche machst du morgens auf nüchternen Magen, dann entleert dich der Darm richtig gut, ich mache es schon seit Jahren so.

Du solltest aber für genügend Ballaststoffe sorgen.

@SturzeneggerF, Du hast diese Frage neu eingestellt. Hast Du auch solchen Darmdruck nach dem Stuhlgang?

Ergänzend zu den bereits gegebenen Antworten kann ich Dir sagen, dass dieses Druckgefühl oft Begleiterscheinung eines Reizdarms ist. Schau mal hier: http://www.onmeda.de/krankheiten/reizdarm-symptome-3128-4.html

Wenn Du noch andere der Beschwerden, wie hier aufgeführt, hast, empfiehlt sich der Gang zum Gastroenterologen. Der Frauenarzt wäre mit dem Problem überfordert.

Dieses Druckgefühl kenne ich übrigens auch ab und an von mir - ohne einen Reizdarm zu haben! Dann habe ich eine kurze Zeit danach ebenfalls das Gefühl, da müsste noch was kommen, obwohl "alles raus" ist. Das ist dann eine harmlose "Nervensache".

Ich denke, wenn solche
Beschwerden häufiger auftreten, dann kann man einen Proktologen konsultieren.
Mir persönlich hilft als ganz natürliche Methode einfach die Hocke als
Sitzhaltung auf der Toilette. Ich nutze für meinen regelmäßigen Stuhlgang
einfach einen praktischen Toilettenhocker und so steht meiner gründlichen
Darmentleerung nichts im Wege. Vor allem lassen sich mit dieser Hockstellung
diverse, auch schmerzvolle, Darmkrankheiten behandeln und vorbeugen. Im
asiatischen Raum hocken die Menschen schließlich auch für die Darmreinigung und
wir Menschen sind auch anatomisch für den Hockgang gemacht.

Was möchtest Du wissen?