Stuhlgang mit Blut - was könnte das sein?

3 Antworten

Wie sah die " Blutung " aus ? Hattest Du Blut am Toilettenpapier, oder hellrotes Blut neben der Stuhlmenge ? Es könnte dann eine Analfissur oder eine Hämorrhoiden-Blutung gewesen sein und Du solltest abwarten, ob sich das wiederholt.

War es eine größere Menge, wiederholte Blutungen oder Blutbeimengungen mit dem Stuhl, müsstest Du das von einem Arzt abklären lassen.

Woran solltest Du Dich geschnitten haben ?? Das würde mich nun wirklich interessieren !

hab schoko mit nüsse das war das 100%aber es hat sich nicht widerholt und es tut auch nicht weh oder so 

0

und hellrote blut im stuhl und am papier wenn es sich wiederholt gehe ich zum artzt einfach 

0

5tropfen blut oder so aber es hat sich nicht wiederholt es ist 2tage her war heute wieder ganz normal ist doch ein gutes zeichen oder??und ich hab mich 100%wegn den nüssn + verstopfung 

0

und ja wenn es sich nicht wiederholt muss ich nicht zum artzt oder ? 

0

Hatte dein Stuhl hellrote Blutauflagerungen oder hattest du beim abputzen was Blut am Papier ? War der Stuhl normal Farbend oder ehr so Teerartig und Farbig ?

 normale farbe und ich habs gespürt das es während ich beim stuhlgang war passiert ist also dann hab ich geschaut und es war blut da ich glaub es ist aufgegangen (geschnitten)aber es hat sich nicht wiederholt 

0

und hellrote blut im stuhl und am papier wenn es sich wiederholt gehe ich zum artzt

0

nicht zum arzt zu wollen ist bei son einem heiklen thema nicht die richtige einstellung :(

Darm - Enddarm - Blut im Stuhl

Liebe Community!

Ich bin verunsichert. Zuerst einmal ein wenig zu mir – ich bin weiblich 24 Jahre und Vegetarierin. Habe schon ca. 6 Monate Probleme mit der Darmregion. Zuerst bemerkte ich, dass ich beim Stuhlgang Schmerzen am After habe – neigte bisher eher zu festeren Stuhl. Beim Stuhlgang habe ich mir beim After "etwas" aufgerissen und dann hat es ein wenig geblutet. Daraufhin habe ich den Frauenarzt besucht und dieser hat gesagt, dass dies davon kommt, dass die Haut ein wenig durch das Waschen mit Seife gereizt ist und deswegen leicht einreißen kann. Ich sollte einfach eine Wunsalbe auftragen.

Nun ist es aber so, dass die Beschwerden nicht verschwunden sind. Beim Stuhlgang kommt es mir vor, dass sich der "Afterdurchmesser" verringert hat – . Beim und nach dem Stuhlgang tut es machmal ein wenig weh...

Ich war auch beim Hausarzt und hab (wegen meiner Schilddrüsenerkrankung) ein Blutbild machen lassen. Habe einen leichten Ferritin-Mangel - habe die Tabletten alle eingenommen (ca. schon 2 Monate her) - und nach dem Kurztest (Blut vom Finger) passen nun die Eisenwerte.

Schließlich kam es dazu, dass ich ca. 3-4 Mal im Monat Blut im Stuhl habe => zuerst nur Blutauflagerungen auf einer Seite des Kotes - dann passierte es auch, dass ALLES rot war, das heißt der ganze Kloschüsselinhalt. Dabei waren auch Stücke vom geronnenen Blut => DAs macht mir große Sorgen.

Wegen "BLUT im Stuhl" - meinte mein Arzt, dass dies wahrscheinlich Risse im After bzw. innere Hämrrohoiden sind! Ist das wirklich so harmlos??? HILFE! Arzt: Ich solle einfach wieder Lactulose einnehmen, damit der Stuhl weicher wird. WAS ist aber wenn ich das nicht mehr nehme, dann ist mein Stuhl ja wieder so fest!!???? Habe auch eine Stuhlprobe - Okultest gemacht - ist in Ordnung Mein Problem ist aber nicht das unsichtbare, sondern das sichtbare Blut!!! Habe nun versucht mit Salben (Penaten, Pebanten..) die Afterregion einzucremen - Habe im einem Enddarm ca. 3cm innerhalb eine so Art "Pickel" erfühlt? Was könnte das sein?????

Habe nach Rat meine Ernährung etwas ergänzt: morgens Jogurt mit Leinsamen, Flohsamen – viel trinken....... Stuhl wird leider nicht weicher! :( Außerdem habe ich gelesen, dass ich Flohsamen nicht mit meinen Schilddrüsenhormontabletten einnehmen soll - Stimmt das?

Es ist auch so, dass ich versuche nicht wirklich zu pressen, aber leider geht das nicht mit festen Stuhl!? Bin wirklich schon sehr verzweifelt!!

WAS soll ich nun tun? Was meint ihr?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?