Plötzlich Kaffeeallergie?

4 Antworten

Falls du deinen Kaffee mit einem Kaffeeautomaten zubereitest, würde ich es mal sein lassen, die sind Hygienisch problematisch, da man sie nicht richtig reinigen kann, man hat festgestellt, das sie unter anderen mit Schimmelpilzen belastet sind.

Ich selber trinke nur noch Kaffee aus einer Stempelkanne, die Kaffeebohnen mahle ich für jede Tasse frisch, früher bekam ich auch schmerzen und Unwohlsein, jetzt geht es mir gut.

Also von einer Kafeeallergie höre ich zum ersten Mal. Sicher das es am Kaffee liegt und nicht an Faktoren "drumherum"? Also zum Beispiel an der Kaffeemaschine, Tasse o.ä.?

Generell können Allergien aber selbstverständlich ganz plötzlich auftauchen. Nur beim Kaffee höre ich das ehrlich gesagt zum ersten Mal ...

Hallo!

Kann es vielleicht sein, dass du die Zubereitungsart deines Kaffees irgendwie geändert hast? Also z.B. vorher mit einer 08/15-Kaffeemaschine und jetzt mit so einem Vollautomat? 

Ich kenne mich zwar mit Kaffee nicht so gut aus (bin Teetrinker, weil ich Kaffee nicht vertrage), aber ich habe mal gelesen, dass je nach Zubereitungsart des Kaffees die Inhaltsstoffe auch unterschiedlich/in unterschiedlichen Mengen freigesetzt werden. Könnte es vielleicht daran liegen?

Viele Grüße

Ich würde dann die Marke wechseln. Bringt natürlich nur dann etwas, wenn Du sonst immer Deine eine Lieblingskaffeemarke nimmst.

Oder Du steigst auf Espresso um, z.B. mir bekommt er besser als Filterkaffee.

Andererseits ändert sich der Mensch mit der Zeit. Kann also durchaus sein, dass Du nun den Kaffee nicht mehr verträgst. Gerade allergische Sachen kommen oft erst im Laufe des Lebens. LG

Was möchtest Du wissen?