Muss ich die Krücken denn wieder zurückgeben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe meine Krücken bei meinem Bänderriss behalten dürfen, wusste aber nicht so recht, was ich damit machen soll. Wenn du sie eben loswerden kannst, umso besser. Sonst stehen sie ja doch nur bei dir zu Hause rum. Bei dem nächsten Unfall oder der nächsten Verletzung, wirst du ja wieder neue Krücken vom Arzt bekommen.

Das musst du mit deinem Orthopäden klären. Wenn du sie nicht bezahlt hast, dann hast du auch kein Recht sie zu behalten, wenn sie zurückgefordert werden.

Wenn die Kruecken von der Krankenkasse nicht bezahlt wurden, dann war es wohl nur eine Leihgabe. Aber dies habe ich noch nicht gehoert. Ich bekam vor zich Jahren am Knie eine Arthroskopie gemacht, und die Kruecken wurden nicht zurueckverlangt.

Bei dir alles immer Anderes . Komisch Ha;-))

0

Schmerzen im Spann und Zehen nach Achillessehnenriss

Hallo, vor vier Wochen wurde meine Achillessehne nach einem Riss operiert. Seit dieser Zeit trage ich eine Orthese. DIe Sehne und Naht sind völlig schmerzfrei.

Allerdings habe ich erhebliche Schmerzen am Spann des gleichen Beines. Drücke ich leicht auf die Mitte des Fusses habe ich einen sehr starken Schmerz, der bis in die Zehen zieht. Ausserdem ist dieser Fuss etwas geschwollen. Es kommt mir fast vor, als sei etwas gebrochen.

Ebenfalls habe ich rechts an der Hüfte dauerhafte Schmerzen, was wohl an den Krücken liegt.

Für jeden Tipp bin ich sehr dankbar. Mein Orthopäde ist erst in 2 Wochen aus dem Urlaub zurück.

Vielen Dank Spann

...zur Frage

Patellaspitzensyndrom Krücken?

Hallo ich habe heute ein Patellaspitzensyndrom diagnostiziert bekommen und habe ziemliche Schmerzen, ich steh den ganzen Tag in der Arbeit und bewege mich. Ist es ratsam mit Krücken zu laufen oder generell nicht in die Arbeit zu gehen ?

Danke im Voraus

...zur Frage

Schmerzen außen und innen am Fuß, was kann das sein?

Hallo, ich habe irgendwie schmerzen am linken fuß außen, (seit heute auch etwas druck innen), ich glaube es ist genau da, wo auch das würfelbein ist. Immer wenn ich mich abstütze oder den fuß spreize / auf spannung halte, habe ich da ein starkes ziehen, als würde etwas zerquetschen. Bemerkt habe ich das erst seit einem halben Jahr, kann aber auch sein, dass ich das schon seit einem Jahr oder länger habe. Und ja, ich gehe diese Woche noch zum Orthopäde, bin mir aber nicht sicher ob sich beim röntgen etwas raustellt. Beim Joggen und beim Wandern macht sich das besonders bemerkbar. Vor 2 Monaten war es sogar so schlimm, dass ich mein Bein nicht mehr senkrecht halten konnte, da es sich anfühlte, als ob sich iwas im Fuß stauen würde und es unheimlich schmerzte! Musste dann auf die Krücken zurückgreifen. Kam wie aus dem Nichts.

Hoffe, dass mir evtl Jemand berichten kann, ob er auch schonmal soetwas hatte, und was sich dann rausgestellt hat. Oder Meinungen.

Vielen Dank und ne schöne Woche!

...zur Frage

Kapsel- und Bänderriss vor zwei Wochen. Warum habe ich immer noch Probleme?

Hallo, das ganze ist am 08.05 passiert. Wir waren auf dem Weg zum Essen und ich bin mit hohen Schuhen auf unebenen Untergrund umgeknickt. Knöchel wurde sofort dick. Bin ca. eine Std danach im KH gewesen. Dort wurde eine Röntgenaufnahme gemacht und mir wurde gesagt es ist nichts gebrochen und auch nichts gesplittert. Wäre wohl eine Bänderdehnung, habe einen Voltarenverband und Krücken bekommen. Am nächsten Tag bin ich zur Orthopädin, die direkt sagte da ist wohl die Kapsel kaputt weil der Fuß so dick ist. Sie hat dann mit dem Ultraschallgerät den Fuß untersucht und gesagt ein Band ist durch und die Kapsel gerissen. Habe die Aircastschiene "verschrieben" bekommen. Sie meinte, dass ich auch ruhig ohne Krücken laufen kann das aber von meinem Schmerzempfinden abhängig machen soll. war zwei Wochen krank geschrieben und bin seit gestern wieder arbeiten. Habe in der Zeit meinen Fuß geschont (außer in der ersten Woche da habe ich teilweise ohne oder mit nur einer Krücke laufen können), hab gekühlt, hochgelegt und mit Voltaren eingeschmiert sowie Ibu 600 genommen (Ärztin meinte auch die Flüssigkeit wäre entzündet). Inzwischen kann ich einigermaßen auftreten beim stehen und mit den Krücken den Fuß abrollen. WEnn ich jedoch ohne Krücken gehen will, spüre ich ein ziehen und stechen im Knöchel bzw. in der Nähe der Achilliessehen (schreibt man das so?!^^). Deswegen gehe ich nicht ohne Krücken. Zudem ist der Knöchel noch ungleichmäßig geschwollen und mein ganzer Fußrücken bis zu den Zehen ebenfalls. Vllt habe ich auch einfach "Angst" vor dem gehen ohne Krücken habe dass es schmerzt und mein Kopf mir deshalb den Schmerz vorspielt.

Weiß jemand Rat ob das normal ist oder sollte ich vielleicht nochmals in KH und ein MRT machen lassen oder die Orthopädin kontaktieren?

Fliege auch am 04.06 in den Urlaub

...zur Frage

Kine Spring Implantat

Hallo Ihr Alle,

auch ich soll am 07.02.13 ein Kine Spring Implantat bekommen und nach dem ganzen Lesen hier jetzt, kommen mir doch Zweifel, ob es das Richtige ist. Hatte eigentlich gehofft, das ich danach wieder recht schnell fit bin, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein. Wie lange habt ihr für die Genesung gebraucht? Musstet ihr erst auf Krücken gehen oder durftet/konntet ihr direkt laufen ohne Hilfe. Wo habt ihr das Implantat eingesetzt bekommen( welches Krankenhaus )? Wart ihr zufrieden dort?

Liebe Grüße Hexken

...zur Frage

Wie stark darf man die Beine nach Hüft-OP belasten?

Eine Bekannte hatte einen Oberschenkelhalsbruch und musste vor ca. 3 Wochen operiert werden. Sie hat nun Krücken bekommen. Wisst ihr, wie stark man nach einem Oberschenkelhalsbruch die Beine beim Laufen belasten darf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?