Mittelfußfraktur unbemerkt?

3 Antworten

Schmerzen sind nicht nachweisbar. Manche haben keine Schäden am Skelett und können sich nicht mehr bewegen, weil sie z. B. einen AT1-Blocker als Blutdruckmedikament bekommen haben (ist meinem Bekannten passiert), nach nur 2 Wochen war er Bewegungsunfähig wegen einem Bandscheibenvorfall. Aber der wurde dann doch nicht festgestellt. Nach Absetzen vom AT1-Blocker konnte er wieder laufen. Aber ist nicht mehr schmerzfrei geworden. Und sein Kollege hat keine Schmerzen, wurde von seinem Arbeitgeber, dem größten Logistikunternehmen in Deutschland, zum Betriebsarzt geschickt und mit den Röntgenaufnahmen hat man sich gewundert, warum er nicht im Rollstuhl sitzt. Aber Schmerzen hatte er nicht und gelaufen ist er auch wie ein Hase.

Ursachen und Gründe für Schmerzen gibt es nicht. Sie sind ein Warnsignal vom Gehirn. Wenn das Gehirn es nicht für notwendig hält, ein Signal auszusenden, hat man auch keinen Schmerz. Bekommt man einen Schmerz und betäubt ihn mit nomalen Schmerzmitteln, sendet das Gehirn auf Dauer stärkere Schmerzen, bis hin, dass diese nichtsteroidalen Schmerzmittel nicht mehr wirken.

am anfang hat man ganz sicher schmerzen.

aber auch ein leicht verschobener bruch kann von allein heilen und im besten fall ist man dann symptomfrei.

also ja. möglich ist es.

Irgendeinen Anlass muss es da schon gegeben haben. Vielleicht hast du deinen Fuß mal stark verdreht oder es ist was Schweres auf den Fuß gefallen. Das kann schon viele Jahre her sein.

So ein Mittelfuss wächst allein wieder zusammen also ohne Gips, so war es bei meinen Mann, als ihm in der Lehre ein Traktorteil auf den Fuß gefallen ist. Damals ist er eine Weile gehumpelt, heute hat er keinerlei Beschwerden mehr.

Was möchtest Du wissen?