Was macht eigentlich Knochen weich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Knochen weich werden, nennt man das Osteomalazie, wenn sie brüchig werden, Osteoporose. Beides sind unterschiedliche Erkrankungen, können aber auch gemeinsam auftreten.

Ein informativer Link betr. Osteomalazie wäre dieser hier: http://www.gesundheits-fakten.de/osteomalazie/  Lies selbst, wodurch diese Erkrankung entstehen kann.

Osteoporose kannst Du, wenn es Dich interessiert, leicht selbst ergoogeln.

"Zwiebeln und andere Verdächtige" kannst Du getrost auf Deinem Speiseplan belassen. Zur Vorbeugung gegen Knochenerweichung kannst Du folgendes tun:

Achten Sie bei Ihrer Ernährung auf eine vollwertige Kost. Milch- und Fischprodukte sollten hierbei nicht zu kurz kommen, um einen Mangel an Kalzium, Phosphat und Vitamin D zu verhindern bzw. zu kompensieren. Eine Lichttherapie, sowie regelmäßiger Aufenthalt im Sonnenlicht kann zur Behandlung und Vorbeugung einer auf Vitamin-D-Mangel basierenden Osteomalazie gleichermaßen dienlich sein.  ...

Knochenschwund ist durchaus behandelbar und gerade die Einnahme von Vitamin D, Calcium und Phosphat hilft hier oftmals gegen die Beschwerden. Natürlich sollten Sie eine solche Therapie nie auf eigene Faust starten, sondern sich stets mit Ihrem Arzt beraten. Eine kalziumhaltige Ernährung sowie regelmäßige Spaziergänge im Sonnenlicht können zudem als wirksame Vorsorge gegen Osteomalazie angesehen werden. Nutzen Sie diese Möglichkeiten und sorgen Sie dafür, dass bei Ihnen keine Knochenweiche entsteht.

Quelle: Obiger Link

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu denn? Vitamin D Mangel kann es verursachen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
milka98 10.12.2015, 00:04

Weil der Arzt von meiner Freundin zu ihr gesagt hat das sie weiche Knochen hat und ich so gelesen habe das weiche und brüchige Knochen etwas miteinander zu tun haben..

0

Was möchtest Du wissen?