Krampf im Oberbauch. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen das ist die stelle die ich meine - (Magen, Verdauung, Bauch)

3 Antworten

die leberwerte kannst du unter umständen durch konsequenten verzicht auf zuckeralkohole verbessern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alditole

diese werden wie "normaler" alkohol über die leber verstoffwechselt und belasten.

eine annähernd fettfreie ernährung ist eher schädlich als nützlich. vor allem wenn dafür der eiweissanteil der nahrung stark erhöht wird. das belastet einerseits die nieren, andererseits ebenfalls die leber.

fett ist lebensnotwendig. zuviel eiweiss ist schädlich.

zuckeralkohole befinden sich in vielen  produkten, mit denen man täglich in kontakt ist.

ich kenne beispielsweise genau EINE sorte zahncreme, die ohne zuckeralkohole auskommt.

bonbons, weingummis, kaugummi getränke, diätprodukte, aber auch in manchen obstsorten ist überwiegend zuckeralkohol enthalten. zunächst alles kernobst, ausserdem pflauemen, mirabellen, manche nektarinen sind spitzenreiter bei den zuckeralkoholen.

vermutlich auch roggenhaltiges brot, das mit sauerteig gebacken wurde.

es wäre sicher einen versuch wert, mal über einen gewissen zeitraum die zuckeralkohole komplett wegzulassen. 14 tage sollten zum testen genügen.

ähnliche symptome kommen auch bei einer ATI unverträglichkeit vor. vortesten kannst du das ebenfalls im selbstversuch, indem du mal 14 tage auf getreide (hafer, roggen, gerste, weizen, dinkel, emmer) verzichtest und nur ATI freie getreide (hirse, reis, amaranth, quinoa) isst.

wenn dich dein befinden durch eine dieser beiden massnahmen bessert, kannst ud danach zum arzt gehen und um einen test bitten.

erhöhte leberwerte sollte man bei gesunder ernährung jedenfalls nicht haben.

du nimmst aber nicht etwa einen betablocker oder schilddrüsenmedikamente?

Danke für die schnelle Antwort... null Tabletten...hin und wieder Novalmin....was anderes darf ich nicht einnehmen weg. der Bauchspeicheldrüse...aber
ATI freie werde ich mal in angriff nehmen....

0
@Dusty01

ist zumindest einen versuch wert.

gute besserung.

0

Halli Hallo,

Hätte jetzt intuitiv auch auf Gallensteine getippt, zumal das mit den Leberwerten passen würde...
Sofern man auf dem Ultraschall wirklich gar nichts sieht, fällt mir spontan nur ein oesophagealer Spasmus ein. Geht mit Problemen beim Schlucken & atmen, retrosternale Schmerzen etc. einher.  Zur bestätigung könnte man eine Spiegelung des oberen gastrointestinalen Trakts durchführen. Meist ist der Grund dafür Reflux der aber durch die Gastroskopie erkannt werden hätte sollen...
Weiterhin sind natürlich kardiovaskuläre Angelegenheiten oft damit verbunden, wobei die Kieferschmerzen da natürlich wieder nicht passen.
-
Würde mich freuen wenn du uns aufklärst, sobald du besser bescheid weißt.

Liebe Grüße & gute Besserung

Ich hab ne menge Untersuchungen und melde mich....vielen Dank

0

Ja, iß unbedingt Fett! Durch das Fett wird der Muskel da oben gelockert, vermutlich ist der duch die fettarme Ernährung so fest geworden!

Eiweiß festigt ihn. Ich merke so eine KRampfung an der Stelle, wenn ich zuviel Eiweiß esse, das sind z.B. Mandeln nud Paranüsse. Merkwürdig, ich hätte immer gedacht, das sind eher fettreiche Nahrungsmittel. Aber sie scheinen mehr Eiweiß zu enthalten und heflfen dadurch auch gut bei Sodbrennen.

Die Leberwerte werden vor allem durch Zucker erhöht, habe ich festgestellt in der Zeit, als ich sie mir wöchenetlich messen lassen mußte.

Wenn Du allerdings im Kiefer bereits Krämpfe bekommst, dann tippe ich sehr auf Magnesiummangel.

Nimm mal das hier dazu, das nehme ich auch. pro 40 kg Gewicht eine Kapsel. https://www.amazon.de/Monatsvorrat-Magnesiumstearat-Kr%C3%A4uterhandel-Sankt-Anton/dp/B01JSCKZW8/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1489081472&sr=8-1-fkmr0&keywords=st+anton+magnesium

Was möchtest Du wissen?