Habe seit Monaten Ausschlag an den Beinen, mein Hausarzt meinte es könnte stressbedingt sein. Mir ist aufgefallen, dass es kleine Bläschen sind. Was ist das?

Ich kratz mich noch kaputt  - (Haut, Stress, Ausschlag)

2 Antworten

Bei Stress fehlen einem die Versorgungsstoffe für die Nerven, vor allem Magnesium und Vitamin B-Komplex (sind für Haut und Nerven zuständig, wenn bei Nerven mehr gebraucht wird, fehlt es logischerweise an der Haut).

Ich würde da mal ansetzen.

Wenn du das schon "seit Monaten" hast und dir offenbar die Erklärung/Diagnose deines Hausarztes nicht ausreicht, warum hast du dann nicht schon längst mal einen Termin bei einem Hautarzt gemacht? Das ist der Facharzt bei Problemen mit der Haut und in diesem Fall der richtige Ansprechpartner für dich. 

Also mein Tipp: ruf am Dienstag beim Hautarzt an und mach einen Termin. Der kann dir dann sicher auch sagen, was das ist. 

Viele Grüße 

ich habe noch kein termin gemacht da ich damals ein Herpes im Intimbereich hatte und der Hautarzt es als eine Chlorallergie behandelt hat. Erst beim dritten Hautarzt ist man auf die richtige diagnose gekommen und ich wurde dementsprechend behandelt und es ist ausgeheilt. Aufgrund dessen habe ich kein vertrauen mehr zu hautärzten da ich mir vor kam wie ein versuchskarnickel. 

Aber natürlich hast du recht und ich werde mir nochmal ein Termin holen müssen. Danke 

1

Komischer Ausschlag seit einigen Tagen

Hallo! Seit einigen Tagen habe ich einen komischen Ausschlag bei mir entdeckt. Die erste Stelle habe ich am Oberschenkel gefunden, das war ungefähr vor einer Woche. Da habe ich dort eine Stelle entdeckt, ca. 2 cm im Durchmesser, die gerötet ist, und es sieht so aus, als ob da Bläschen wären, sind es aber scheinbar doch nicht. Außerdem ist die Haut dort sehr trocken. Die Stelle fühlt sich irgendwie rubbelig an. Aber es tut nicht weh und es juckt auch nicht. Deswegen habe ich mir da zuerst nichts weiter bei gedacht und einfach ein bißchen Bepanthen drauf getan (trockene Stelle - was von alleine kommt geht auch von alleine).

Anfang der Woche bekam ich dann noch eine kleine Stelle auf dem Bauch dazu.

Am Freitag morgen habe ich dann auf einmal festgestellt, dass ich an verschiedenen Stellen am Körper, insbesondere an den Armen, aber auch am Hals und Nacken und im Brustbereich auch mehrere solcher kleinerer Stellen (max. 1 cm im Durchmesser) mit "Ausschlag" bekommen habe, die sehen genau so aus, wie am Bein, sind aber kleiner. Auch diese Stellen jucken nicht und tun nicht weh. Insgesamt habe ich jetzt ca. 15 solcher kleinen Stellen.

Manchmal ist es nur so, dass eine Stelle juckt und dann einige Zeit später erscheint da auch ein kleiner Ausschlag. Aber es juckt immer nur kurz.

Jetzt habe ich schon überlegt, wo das herkommen könnte. Das Waschmittel wurde nicht geändert und ich habe auch keine neuen Klamotten angezogen. Da es auch am Hals auftritt, kann es daran auch eher wohl nicht liegen...

Allerdings habe ich eine Woche lang ein Antibiotikum nehmen müssen, da ich eine kleine OP hatte (Entfernung Atherom) und deshalb zur Prophylaxe was nehmen musste. Allerdings habe ich das am Dienstag Abend zum letzten Mal genommen.

Im Beipackzettel steht zwar auch was von Hautausschlag bei den Nebenwirkungen, aber ich habe wie gesagt das meiste erst am Freitag morgen bekommen (bzw. im Laufe der Nacht von Donnerstag auf Freitag), und da habe ich das AB ja schon gar nicht mehr genommen.

Könnte es denn rein theoretisch sein, dass ein Antibiotikum noch so lange nachwirkt und dann auch noch Nebenwirkungen hervorrufen kann, wenn man es schon nicht mehr nimmt?

Oder was könnte sonst dahinter stecken? Hat jemand eine Idee? Ich habe mal Bilder angehängt, da sieht das aber gar nicht so rot aus, wie es eigentlich ist.

Am Montag habe ich sowieso einen Termin beim Hautarzt (Wundkontrolle von der OP) da werde ich den auf jeden Fall drauf ansprechen. Aber vielleicht hat von euch ja schon jemand eine Idee/einen Rat.

Danke und euch allen ein sonniges Wochenende!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?