Geht das schon unter Magersucht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider (oder vielleicht wohlwissend) schreibst du hier nichts über dein Gewicht, Größe und Alter.

Ich würde aber schon sagen, dass auch das was du beschreibst schon als magersüchtig gilt. Denn du bist ja mit deinen Gedanken immer nur bei der Frage wie du dein Gewicht reduzieren kannst. Mit 300-500 kcal am Tag wirst du nicht mehr sehr lange glücklich sein. Du wirst relativ schnell Symptome dieser Mangelernährung bemerken, wenn du sie nicht schon hast. Dir wird ständig kalt sein, dein Kreislauf geht in den Keller. Außerdem leiden auch Haut und Haare. Du bist absolut nicht mehr leistungsfähig und wirst irgendwann nur noch müde sein. Ich denke, das ist nicht das Ziel, das du anstreben solltest. Durch die Verringerung der Nahrungsaufnahme reduzierst du ja nicht nur die Kalorienzahl, sondern auch die Aufnahme von lebenswichtigen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien.

Ich selber kann meist aus gesundheitlichen Gründen (schwere Magenerkrankung) oft nicht mehr als 500 kcal durch essen aufnehmen, deshalb bekomme ich regelmäßig zusätzlich eine künstliche Ernährung, damit ich auf die am Tag notwendigen Kalorien und Nährstoffe komme.

Offenbar ist bei dir ja noch ein letzter Rest Einsicht geblieben. Das solltest du nutzen und dir professionelle Hilfe beim Psychotherapeuten suchen. Dann schaffst du es mit dessen Hilfe vielleicht auch wieder, dich so zu akzeptieren wie du bist und irgendwann vielleicht auch wieder normal zu essen.

Ich wünsche es dir sehr, damit du dein Leben auch weiterhin genießen kannst!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Magersucht hängt nicht nur vom Gewicht ab, sondern von dem Prozess, der im Kopf stattfindet. Wende Dich an einen psychologischen Psychotherapeuten. Alles Gute!

100% Magersucht.
denn für eine Anorexie muss man nicht Untergewicht Haben:

Man nennt es dann halt eher atypische Anorexie aber das ist auch eine Form der Magersucht.

lg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?