Eiterkugeln aus dem Hals?!

 - (Arzt, Hals, Husten)

7 Antworten

Ja, es handelt sich um Mandelsteine.

Ein Tipp, auch, wenn die Frage schon alt ist: Ich habe viel ausprobiert, was auch im Internet geraten wird. Versuchen, die Dinger mit der Zunge zu entfernen, mit den Fingern, Wattestäbchen oder einem Holzspatel. Auch mit Zahnbürste habe ich drübergeputzt oder eine Munddusche genommen. Hat alles nichts geholfen, zumal ich sehr zerklüftete Mandeln habe, in denen sich die Steine tief drinnen verstecken. Ich finde sie immer an denselben Ecken. Ich habe auch so ein beleuchtetes "Tonsillenstein-Entferner-Werkzeug" (Amazon) ausprobiert, das jedoch mehr Blut als Steine hervorbrachte. Das funktioniert nicht gut, wenn die Steine sich tief verbergen. Bei denen, die quasi "direkt aus der Haut" kommen, mag das noch gehen. Auch eine gebogene Spritze half mir nicht. Das, was für mich mit weitem Abstand am besten hilft, ist das so genannte "Rödersaugglas". Ist recht teuer, aber hilft schnell. Mit dem Saugglas zieht man die Steine mit Unterdruck heraus. Es blutet bei mir nie und man findet noch Steine, wo man vorher keine vermutet hat.

Ich hoffe, dieser Text kann und wird noch vielen helfen! Ich war froh, als ich endlich wusste, was diese stinkenden Dinger wirklich waren und vor allem, als ich dann endlich herausgefunden habe, wie ich sie effektiv loswerden kann.

Kenne ich... Kommt aus den Taschen die zu den Mandeln führen. Hat nichts mit der Lunge zutun... Am besten HNO aber soweit ich weiß kann man da nix machen außer die Mandeln zu entfernen aber wie gesagt am besten mit einem HNO Arzt abklären.

Hallo,

ich wollte mich mal erkundigen, wie es dir mittlerweile geht und wie der weitere Verlauf bei dir war?

Hast du deine Mandeln noch?

Ist es von allein weg gegangen oder leidest du da immer noch drunter?

Beste Grüße

Das sind sogenannte Mandelsteine. Absolut nichts schlimmes - sondern nur mega unangenehm.

Google mal nach Mandelsteinen, da wirst einiges finden.

Hallo,

diese Teile kenne ich! Hatte ich vor ca. 10 Jahren schon mal meinem Arzt gezeigt, auch der wusste nichts damit anzufangen. Bei mir kommen sie meist tagsüber einfach so aus dem Hals- aber recht selten.

Inzwischen denke ich (ich bin auch aus dem medizinischen Bereich), dass es sich hier um von Leukozyten (weiße Blutkörperchen) getötete Bakterien handelt. Wenn sich Bakterien im Hals oder an den Mandeln (denn ich habe das Gefühl, dass diese Dinger von da kommen) festsetzen, dann kommen die Leukozyten um diese Bakterien zu phagozytieren. Sie hängen sich sozusagen an die Erreger und umschließen sie. Dabei werden die Bakteren abgetötet.

Das zeigt sich dann in Form dieser Klumpen, die mächtig übel riechen, da es sich sozusagen um "Bakterienleichen" mit Leukozyten handelt.

Das ganze ist also eher als positiv zu betrachten, denn es zeigt, dass hier eine gute Abwehr vorhanden ist. Da ich seit geraumer Zeit wieder im Labor arbeite, werde ich mir, bei nächster Gelegenheit diese Dinger mal unterm Mikroskop ansehen.

Wenn du magst, dann gib mir deine Kontaktdaten und ich gebe dir Bescheid, sobald ich etwas habe.

LG, Marei

oben habe ich noch eine Antwort verfasst (Mandelsteine, Tonsillensteine).

was hast du über diese Sache noch herausgefunden?

0

Was möchtest Du wissen?