Dies hatte ich auch einmal, der Arzt hat dann mittels Stuhlprobe eine meldepflichtige Lebensmittelvergiftung diagnostiziert.  

Anfangs starke Muskelschmerzen, dann Fieber und starke Bauchkrämpfe, kein Erbrechen, erst nach mehreren Tagen harter übelriechender Stuhlgang.

Leider musste ich die Schmerzen auch aushalten, habe mich mehrere Tage gekrümmt, danach wurde es besser.

Beim nächsten Mal würde ich ein Abführmittel einnehmen, damit die Stoffe schneller aus dem Körper gelangen. Da der Durchfall fehlte, blieben meiner Meinung nach die Stoffe länger im Körper und verursachten stärkere Beschwerden. 

Bis heute habe ich nicht herausgefunden, was das eigentlich war, da bei Lebensmittelvergiftung meist Durchfall oder Erbrechen auftritt.  Einen genauen Erreger nannte mir der Arzt auch nicht.


Man sagt, dass bei Durchfall die Krankheitserreger mit ausgespült werden, weshalb man besser kein chemisches Durchfallmittel einnehmen sollte (verhindert, dass der Körper schädliche Stoffe ausscheidet) - bei Durchfall besser Kohletabletten, diese binden die Erreger. Eventuell noch Hefetabletten  (Eubiol)

...zur Antwort

sieht es aus wie auf den Abbildungen ?

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Tunica_albuginea_(penis)

dann ist es normal. 

Andernfalls werden das die ganz normalen Blutgefäße sein 

...zur Antwort

Starkes Schwitzen, Kopfschmerzen (evtl. Migräne) & Bauchschmerzen/Übelkeit, Kreislaufprobleme (heiß-kalt) bevorzugt in Räumen, schneller Herzschlag - wieso?

Hallo Ich habe einige Symptome an meinem Körper bemerkt und ich brauche dringend Rat und Hilfe. Nun habe ich mich endlich getraut zum Arzt zu gehen (Hausarzt, Termine bei Hautarzt, Augenarzt,Neurologe), wobei ich dies (Hausarzt & Kardiologe) bereits vor 3 Jahren tat ich da aber nicht ganz ernst genommen wurde, ich habe es selbst nicht getan. Nun bin ich aber 18 Jahre alt und die beschwerden nehmen immer weiter zu...

Meine Hände sind oft schwitzig, kaltschweiß, und mein gesamter Körper ist kühl. Oder meine Achseln schwitzen egal bei welcher Temperatur. Mein restlicher Körper schwitzt dann gelegentlich auch. Nicht selten wache ich Schweißgebadet auf. Oder fange direkt nach dem duschen wieder an zu schwitzen. Ich kann es unter Kontrolle halten indem ich es unterdrücke oder viel Parfüm trage und mich "belüfte" was, wie das Wort schon sagt oft komisch aussieht. Ich könnte quasi im T-Shirt durch die Gegend laufen wenn andere schon im Pelzmantel frieren. Dabei ist mir auch kalt aber es ist ein sehr einengendes Gefühl in dicken, engen oder warmen Sachen rumzulaufen. Sogesehen habe ich ein Schwächegefühl wenn ich mich normal betätige (Treppen steigen, gehen, stehen, schnelles gehen). Mein Magen ist auch oft flau, demenstsprechend muss ich meine Essgewohnheiten immer wieder neu anpassen. Also manchmal nehme ich Stundenlang nichts zu mir, dann wieder viel weil gerade mal nichts weh tut. Nun die Kopfschmerzen, diese sind so gut wie immer da. Man kann sie mit einer Lethargie verlgeichen, und ich bin selbst oft verwundert wenn ich keine Schmerzen habe. Nun habe ich also Tabletten getestet, und geholfen haben die nur für 1-3 Stunden... Von den Kopfschmerzen gehen Übelkeit, Schwächegefühl und dem Schwitzen starke Scham und Nervosität einher - bevorzugt schwitzen wenn ich nervös bin...

Im Extremfall; Ich beeile mich, mir wird warm (draussen) muss treppen steigen in den 3. Stock, mir wird heiß, gefühlt bekomme ich keine Luft mehr, gerate in Panik, Stress,Angst. Mein Herz schlägt schneller. Ich schwitze und kann wegen eben diesem Szenario nicht den Klassenraum betreten. Noch dazu kommt das ich zuspät in der Schule bin.

Auch habe ich gedacht meine Wirbelsäule könnte verkrümmt oder im Nacken falsch positioniert sein sodass sie dort Nerven einklemmt.. ich weiß es nicht. Sollte ich zum Chiropraktiker / Physiotherapeut?

Leute ich könnte noch mehr erzählen, dazu bin ich gerne bereit wenn sich jemand dafür interessiert.. ich hoffe es!

Vielen Dank schonmal und Liebe Grüße

...zur Frage

Ergänzung: 

auch Histaminintoleranz kann an den Blutwerten festgestellt werden, allerdings der Arzt, den ich darauf ansprach, war irritiert und hatte von Histamin bisher nur in Verbindung mit allergischen Reaktionen gehört (erneut ein Zeichen, dass nicht alle Ärzte richtige Diagnosen stellen, und dass der Patient auch selbst recherchieren sollte, ... nachdem bei mir auch das Pfeiffersche Drüsenfieber von 3 Ärzten nicht erkannt worden war, erst nach meiner Aufforderung die Blutuntersuchung , auch Laktoseintoleranz nur nach meiner Aufforderung untersucht und diagnostiziert )

Jedoch seitdem ich auf den Laktosegehalt in meiner Ernährung achte, habe ich keine Probleme mehr mit Herzrasen.

Lass auch testen, ob du übersäuert bist 

...zur Antwort

Starkes Schwitzen, Kopfschmerzen (evtl. Migräne) & Bauchschmerzen/Übelkeit, Kreislaufprobleme (heiß-kalt) bevorzugt in Räumen, schneller Herzschlag - wieso?

Hallo Ich habe einige Symptome an meinem Körper bemerkt und ich brauche dringend Rat und Hilfe. Nun habe ich mich endlich getraut zum Arzt zu gehen (Hausarzt, Termine bei Hautarzt, Augenarzt,Neurologe), wobei ich dies (Hausarzt & Kardiologe) bereits vor 3 Jahren tat ich da aber nicht ganz ernst genommen wurde, ich habe es selbst nicht getan. Nun bin ich aber 18 Jahre alt und die beschwerden nehmen immer weiter zu...

Meine Hände sind oft schwitzig, kaltschweiß, und mein gesamter Körper ist kühl. Oder meine Achseln schwitzen egal bei welcher Temperatur. Mein restlicher Körper schwitzt dann gelegentlich auch. Nicht selten wache ich Schweißgebadet auf. Oder fange direkt nach dem duschen wieder an zu schwitzen. Ich kann es unter Kontrolle halten indem ich es unterdrücke oder viel Parfüm trage und mich "belüfte" was, wie das Wort schon sagt oft komisch aussieht. Ich könnte quasi im T-Shirt durch die Gegend laufen wenn andere schon im Pelzmantel frieren. Dabei ist mir auch kalt aber es ist ein sehr einengendes Gefühl in dicken, engen oder warmen Sachen rumzulaufen. Sogesehen habe ich ein Schwächegefühl wenn ich mich normal betätige (Treppen steigen, gehen, stehen, schnelles gehen). Mein Magen ist auch oft flau, demenstsprechend muss ich meine Essgewohnheiten immer wieder neu anpassen. Also manchmal nehme ich Stundenlang nichts zu mir, dann wieder viel weil gerade mal nichts weh tut. Nun die Kopfschmerzen, diese sind so gut wie immer da. Man kann sie mit einer Lethargie verlgeichen, und ich bin selbst oft verwundert wenn ich keine Schmerzen habe. Nun habe ich also Tabletten getestet, und geholfen haben die nur für 1-3 Stunden... Von den Kopfschmerzen gehen Übelkeit, Schwächegefühl und dem Schwitzen starke Scham und Nervosität einher - bevorzugt schwitzen wenn ich nervös bin...

Im Extremfall; Ich beeile mich, mir wird warm (draussen) muss treppen steigen in den 3. Stock, mir wird heiß, gefühlt bekomme ich keine Luft mehr, gerate in Panik, Stress,Angst. Mein Herz schlägt schneller. Ich schwitze und kann wegen eben diesem Szenario nicht den Klassenraum betreten. Noch dazu kommt das ich zuspät in der Schule bin.

Auch habe ich gedacht meine Wirbelsäule könnte verkrümmt oder im Nacken falsch positioniert sein sodass sie dort Nerven einklemmt.. ich weiß es nicht. Sollte ich zum Chiropraktiker / Physiotherapeut?

Leute ich könnte noch mehr erzählen, dazu bin ich gerne bereit wenn sich jemand dafür interessiert.. ich hoffe es!

Vielen Dank schonmal und Liebe Grüße

...zur Frage

einige der Symptome deuten auf eine Schilddrüsenüberfunktion hin:

Schwitzen, Hitzegefühl, Herzklopfen, Nervosität, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit... Dazu käme Gewichtsabnahme, deshalb vielleicht das Schwächegefühl.

Bitte bald beim Arzt die Schilddrüsenwerte überprüfen lassen.

Weitere Schilddrüsenkrankeit Hashimoto wird von Ärzten teilweise nicht erkannt...

...zur Antwort

Manche Arzneimittel können zu Petechien führen, kleinen Hauteinblutungen.

...zur Antwort

Zum Arzt gehen und während der Behandlung  (wenn Schmerzen etwas gelindert...) möglichst viel trinken, damit die Keime ausgespült werden

...zur Antwort

Niemals Badewasser mehrmals verwenden! Im Wasser vermehren sich Keime sehr schnell!

Bitte den Arzt aufsuchen !

(Wenn überhaupt, dann das nächste Mal das benutzte Wasser zum Toilette spülen und Hausflur wischen verwenden, oder besser das Sozialamt kontaktieren)

...zur Antwort

dann ist sie wahrscheinlich nicht ausreichend gekürzt worden, im Wachstum verändert sich der Penis ja nochmal deutlich

Zeig das noch mal einem Arzt, manchmal hilft auch eine verschreibungspflichtige Salbe, die die Haut weicher macht.  Aber eventuell muss noch ein kleiner Schnitt gemacht werden. 

Ohne das wirst du Probleme mit der Reinigung bekommen, was zu Geruch, Infektionen (Pilze, HPV) und zusätzlicher Ansteckungsgefahr bei sexuellem Kontakt führen kann.

Ganz entfernen wäre ja nicht so gut, da dann die Empfindlichkeit beim Geschlechtsverkehr abnimmt, was für die Frau unangenehm werden kann (zu lange Reibung, zu grob)

...zur Antwort

Hast du schon einmal probiert, die Pille nicht mehr durchzunehmen? Also mal vor der nächsten Packung 7 Tage Pause zu machen und dann erst die nächste Packung, und das 3 Zyklen hintereinander, ob dann eine Veränderung auftritt ?

Oder eine andere Pillensorte, wenn es nicht hilft.

Aber Achtung. Marcumar verdünnt das Blut, die Pille macht es eher "dicker" , hoffe du hast jetzt keine Thrombosegefahr.

...zur Antwort

Wenn in der Packungsbeilage steht, dass man die Pille in den nächsten 12 Stunden nachnehmen kann, dann hast du sie somit nicht "vergessen". Schutz war noch gegeben.

Spermien können allerdings bis zu 7 Tage in der Scheide überleben - wenn doch mal eine Pille vergessen werden sollte (es gibt da auch unterschiede, in welcher Woche vergessen wurde) .

Also wenn du mal eine Pille wirklich vergisst, der Schutz nicht mehr gegeben ist, und ein Eisprung ausgelöst wird, kannst du vom Geschlechtsverkehr der letzten 7 Tage noch schwanger werden!

der Schutz kann auch durch die Einnahme von Antibiotika und oder Johanniskraut aufgehoben werden! Ebenso durch Durchfall oder Erbrechen innerhalb der ersten 4 Stunden nach der Einnahme - in dem Fall einfach eine Ersatzpille aus einer Reservepackung nehmen.

...zur Antwort

Migräne geht je nach Person mit Übelkeit und Lichtempflindlichkeit einher. Eventuell "sieht" der Betroffene am Vortag eine leuchtende Stelle im Gesichtsfeld, manche haben Heißhunger auf Schokolade. Migräne tritt oft nach Ende einer Anspannung auf (Wochenende), und verschlimmert sich der Kopfschmerz schon bei kleinsten Bewegungen / körperlichen Anstrengung. 

Bei Frauen kann die Pille Migräne hervorrufen oder verstärken, Absetzen der Pille behebt das selbst verursachte Problem. 

...zur Antwort

Von vorn herein hätte ich ohne deinen Hinweis zu einer Fußpilzcreme geraten, Clotrimazol aus der Apotheke. Diese nehme ich auch, wenn so etwas auftritt. Aber nach 1 Anwendung ist es meistens besser/behoben, (Das wäre wiederum untypisch für Pilz und normale Clotrimazol) und ich nehme sie erst wieder, wenn es erneut auftritt. Allerdings habe ich manchmal den Eindruck, dass es vielleicht eine Allergie gegen ein Waschmittel oder Reinigungsmittel im Haushalt ist... (Nach dem Duschen mit nacktem Fuß und Scheuerlappen / purem Bodentuch im Bad kurz Nässe wegwischen - seitdem ich das mit Schuh mache, ist es viel seltener geworden) Bin noch ratlos...

...zur Antwort

Es gab eine Frau in unserer Stadt, sie hatte ein größer werdendes Muttermal, später trat immer eine Flüssigkeit aus, nie zum Arzt gegangen, dann ist sie jung an Hautkrebs gestorben. 

Hoffe, du hast es inzwischen einem Arzt gezeigt. Blutende Muttermale sollte man nicht ignorieren!

...zur Antwort

(falls du noch mit ihm zusammen bist) probiert eine andere Stellung, bei der er nicht so tief eindringen kann, denn das Problem ist, dass der zu lange Penis an deinen Muttermund stößt, das verursacht die Schmerzen 

oder der Mann umfasst mit seiner Hand/ 1-2 Fingern den Penisschaft, sodass er gar nicht so weit eindringen kann

...zur Antwort

Ständige Blähungen und Durchfall, was könnte die Ursache sein?

Seit nunmehr fast 3 Jahren leide ich unter Blähungen (jedem Abend), sowie Durchfall (morgens). Am Anfang war es sehr schlimm und mehr oder weniger durchgehend, mittlerwile habe ich tagsüber fast keine beschwerden, aber jeden Abend und Morgen.

Ich war auch deswegen schon bei mehreren Ärzten, bzw. Heilpraktikern. Dadurch kann ich Lebensmittelunverträglichkeiten ausschließen. Habe durch weglassen der best. Lebensmittel keine Verbesserung erreicht (Glutamat, Lactose etc).. Außerdem wurde der Magen und Darm durch Spiegelungen Untersucht, auch hier gab es keine Auffälligkeiten. Lediglich in der Galle wurde Kries diagnostiziert.

Im Moment bin ich wieder in Begandlung. Meine Ärztin vermutet hier eine Hefepilzinfektion im Darm, lasse nunmehr seit 3 Wochen jeglichen Zucker und Milchprodukte weg und versuche Hefe und Weizen zu meiden. Außerdem nehme ich unter anderem Mutaflor, sowie Nystatin und Symbiolact ein. Leider hat sich bis heute (3 Wochen) noch keine Verbesserung eingestellt.

Einige Dinge machen mich nachdenklich, auch Aufgrund anderer Symptome, diese sind: - teils Antriebslosigkeit/Lustlosikeit - Oft sehr müde - ab und an eine deoressive Stimmung - ein Kratzen im Hals, muss mich oft räuspern - eher trockene Haut

Könnte dies Etwas mit der Schilddrüse zu tun haben? Interessant ist auch, dass bei einer Stuhluntersuchunk Streltokkoken im Darm nachgewiesen wurden, was könnte es hiermit aufsich haben? Ich wäre für jeden Vorschlag/Hinweis egal in welche Richtung sehr dankbar!!!!

Ich muss nich dazu sagen, dass ich täglich bis zu 4 Tassen Kaffe trinke und ca 10 Zigaretten rauche. Dem Kaffe werde ich aber jetzt dann meiden.

Vielen Dank für eure Hilfe!!

...zur Frage

haben sie auch Histaminintoleranz geprüft? 

Laktose, Fructose und Gluten nur probeweise weggelassen, oder beim Arzt richtig geprüft? Ich habe es mit der Laktose auch erst nach dem Test bewusst gemerkt

Schilddrüsenüberfunktion führt zu Unruhe und Durchfall etc.

Kaffee und Zigaretten wirken abführend 

künstliche Süßungsmittel weglassen , diese verursachen Blähungen und Durchfall, auch in Kaugummi, Bonbons und Cola

probeweise 8 Wochen lang auf diese verzichten und nur die ++ Lebensmittel aus deiner 》Blutgruppendiät verzehren 

Reizdarmsyndrom?

Stress mit hastig essen bläht auch durch schlucken von Luft 

...zur Antwort

Neben den bekannten Problemen, die du von Geburt an hast, würde ich zusätzlich einen Test auf Laktoseintoleranz machen. Auch diese kann zu Herzbeschwerden führen.

...zur Antwort

Was ist los mit mir - Herzaussetzer und Angst?

Ich bin 21 Jahre alt und männlich. Angefangen hat es vor 6 Monaten mit Stechen in der linken Brust. War deswegen beim Kardiologen und dieser machte: 4 Ruhe EKG 2 Blutabnahmen 2 Belastungs EKG's 1 Langzeit EKG 2 Echokardiografie

Der einzige Befund waren vereinzelte VES und häufige SVES im Langzeit EKG. Er meinte diese Extrasystolen seien ohne Medikamenten Indikation ... So weit ok aber ich bemerke seid Ca. 2 Monaten diese Extrasystolen als starker Schlag in der Brust oder als ein komisches Gefühl (wie eine Strom Welle) die von der Brust in den Hals zieht - sehr unangenehm. Normalerweise spüre ich 1-3 ES am Tag. Heute waren es aber schon über 10 die ich gespürt habe und dieses "Stromschlag" Gefühl macht mich verrückt.

Des Weiteren ist mein Puls sehr oft im 60er Bereich und dann zB abends im Bett einfach so bei 90 ... Habe die Befürchtung an einem sick Sinus Syndrom erkrankt zu sein aber das hätte man doch gesehen oder? Ich hatte vor Paar Wochen das Erlebnis das mein Puls mehrmals einfach ausgesetzt hat aber ohne einen starken Schlag danach - einfach ein Puls Aussetzer von 1-2 sek:( hierbei hatte ich auch so ein ziehen in der Brust Hals Gegend gespürt.

Ich habe panische Angst das der Kardiologe und der Hausarzt was lebensbedrohliches übersehen haben - war bei 3 Kardiologen daher die ganzen Ergebnisse. Das Langzeit EKG ist 1 Monat her ... Ich hoffe das sich nichts verschlimmert hat. Habt ihr ne Idee was bei mir los sein könnte? Andere Symptome sind:

  • starke Verspannungen im Rücken
  • schmerzen im rippenbereich
  • Muskelzucken trotz Magnesium
  • innere Unruhe etc

Danke

...zur Frage

Ich hatte dieselben Probleme.  Als der Arzt beim Herzecho  (Ultraschall) nichts festgestellt hat, habe ich eigenmächtig weiterrecherchiert: 

Test beim Arzt auf Laktoseintoleranz war positiv, Laktose kann auch zu unregelmäßigen Herzschlägen führen. Seitdem ich auf laktosefreie/ Milchprodukt-arme Ernährung achte, geht es mir um Welten besser. 

Weiterhin: Stress abbauen

...zur Antwort