Qi Gong Kugeln Kugeln bei Tennisarm?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe da auch so meine Probleme mit den Armen. Früher hatte ich Thrombose in den Armen, jetzt gehen Schmerzen mehr vom Ellbogen aus bis in die Hände.

Mir hilft eigentlich immer das Einreiben mit Arnika Salbe, Armbäder mit Meersalz oder Eichenrinde und Wasseranwendungen.

Besonders kaltes Wasser über die Arme laufen lassen, dann das Wasser nur abstreifen und anschließen einsalben tut mir sehr gut.

Das mit den Kugeln musst du wirklich ausprobieren. Vielleicht hilft es, vielleicht auch nicht. Ich probiere alles aus, was ich mir leisten kann und will, denn erst durch eigene Erfahrung wird man klug.

Alles Gute wünscht dir dinska!

Probiere es aus, dann wirst du merken ob es hilft, bei mir hilft es.

Du solltest aber deine Schmerzen vom Arzt abklären und behandeln lassen.

Wer hat wie ich die Erfahrung mit einem Tennisarm gemacht und erzählt mir etwas darüber?

Seit einem Jahr habe ich nun schon diesen Tennisarm und mein Doc hat vieles ausprobiert und nun hatte ich eine OP. Momentan sind die Schmerzen grüßer als vorher und an manchen Tagen frage ich mich, ob meine Entscheidung richtig war, aber andererseits musste er ziemlich tief nach unten schneiden und da ist das vielleicht auch problematischer mit der Heilung.

...zur Frage

Tennisarm von Renovierung?

Ich bin umgezogen und die Wohnung musste renoviert werden. Ich hatte zwar viel Hilfe, aber ich selbst habe sehr viel gestrichen. Am Wochenende sind wir fertig geworden. Aberdafür tut mein rechter Unterarm total weh. Ich habe Probleme den Arm zu beugen. Kann ich mir vom Streichen einen Tennisarm geholt haben? Was mach ich jetzt?

...zur Frage

Was kann helfen bei Epicondylitis (Tennisarm)?

Obwohl ich nicht Tennis spiele hat mein Arzt Epicondylitis festgestellt. Er hat mir absolute Schonung verordnet und ich möchte die Heilung auch noch irgendwie unterstützen. Hat jemand einen Tipp für mich, der schon dasselbe Problem hatte?

...zur Frage

Knorpelschädigung mit 24...was tun?

Hallo zusammen, hatte hier letzens eine frage hinzugefügt.hatte seit etwa 5 wochen schmerzen im knie usw (knieschmerzen,innenseite). gestern hatte ich endlich einen orthopäden-termin. er hat mit mir diverse übungen gemacht und hier gedrückt und da gezogen(Meniskus wäre ok,da keine schmerzen bei den tests). dann musste ich laufen und er hat röntgenaufnahmen gemacht. seine diagnose dann: knorpelschaden. therapie: hometrainer besorgen und einlagen tragen ( da ich wohl auch etwas x-beine hab)... habt ihr sowas auch schonmal "durchgemacht"? vor allem mit 24? hilft das fahrrad fahren was?geht die schwellung weg(er meinte das wäre quasi wundwasser durch die reibung)? er meinte im frebruar kann ich snowboard fahren->mit sportbandage,und ich dürfte nicht sooft aufs knie fallen (hmm..doof wenn man grad anfängt :-D ) er meinte wenn es nicht besser wird,soll ich ende januar nochmal vorbei kommen und dann viell. akupunktur(weiß zwar nicht was das bei nem kaputten knorpel bringen soll) was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Stoßwellentheraphie bei Tennisarm

Mein orthopäde hat mir empfohlen den Tennisarm mit Stoßwellen oder Akupunktur zu behandeln.Diese zahlt aber die Kasse nicht.Hat jemand Erfahrung damit und wie hoch sind die Kosten?Nach ausgereizter Therapie ist da nichts mehr zu machen(hatte Cortison,Bandage,spritze....,)möchte weitere OP vermeiden.Hatte vor einigen Jahren schon am anderen Arm OP,bis jetzt hat es auch gut geholfen.Möchte aber nicht wieder so lange ausfallen!Bin für alle Tipps dankbar!!!

...zur Frage

Arm Sehnenverkürzung/Entzündung, Golfer/Tennisarm?

Hi,

habe Probleme mit meinem Arm. Genauer gesagt eher mit beiden, aber mit dem rechten besonders. Im Mai hatte ich von einem Tag auf den anderen riesen Schmerzen im Ellenbogen, so dass ich den Arm gar nicht benutzten konnte. Beim Drehen der Hand nach oben und z.b. Drücken der Hand gegen den Kopf. Arzt sagte das wäre eine Überlastung und nach Schonung wurde es nach 1-2 Monaten besser, trat bei größerer Belastung in leichterer Form aber immer wieder auf.

Nun habe ich ein ähnliches, aber nicht gleiches Problem. Mein Handrücken kribbelt und die Sehnen Schmerzen beim Strecken der Finger, insbesondere beim Hochdrücken des Ringfingers und des kleinen Fingers tritt zusätzlich punktueller Schmerz im Ellenbogen auf. Arzt meint Golferarm, was ein Tennisarm ist, nur auf der anderen Seite. Es sind mehrere schmerzende Stellen an den Sehnen am Handrücken und an der Oberseite des Handgelenks tastbar.

Ich habe nun versucht herauszufinden, ob ich verkürzte Sehnen habe. Wenn ich meine Hand auf den Tisch lege und den Arm vertikal ausrichte, um die Finger zu dehnen, biegen sich alle Finger ein Stück hoch, ganz besonders der kleine. Insgesamt entsteht zwischen Finger und Hand maximal ein 10 Grad Winkel, dann geht nix mehr. Bei Dehnung der anderen Seite gelinkt es mir nicht, bei abgeklappter Hand die Finger auf die Handfläche zu legen. Ich habe daraus geschlossen, dass meine Sehnen tatsächlich verkürzt sein müssten. Ist das ein richtiger Schluss? Kann das die Ursache für meine Beschwerden sein? Wenn ja sollte ich ja wohl dehnen, wie mache ich das am besten und wie Dehne ich den Daumen? Muss ich den Arm schonen? Habe gelesen dass das nichts brignt, aber will auch nichts kaputt machen. Wenn jemand eine andere Ursache vermutet immer her damit ;)

Vielen Dank für Eure Hilfe

Sorry für den langen Post, hier is ne Kartoffel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?