Darmbeschwerden seit einem Monat wer kann helfen?

5 Antworten

Nimmst du denn genügend Bitterstoffe zu dir. Die sind für dir Verdauung sehr wichtig. Sie stecken in grünem Gemüse oder Salatblätter wie Endivien, Chicoree usw.. Mehlspeisen oder zuckerhaltige mal eine Weile weglassen.

Bei Beschwerden im Magen- Darmbereich hilft mir immer Wermuttee. Der ist gallebitter, räumt aber Magen und Darm gut auf. Auch Salbei, Ingwer- oder Fencheltee kann hilfreich sein. Bei Wermuttee hilft meist schon eine Tasse am Tag. Von den anderen Tees kannst du dir eine Kanne kochen und den Tag über verteilt trinken. Mal 2-3 Tage und dann beobachten

Wermuhttee, wo gibt's denn sowas ? Alles andere hab ich schon probiert... mittlerweile ist es auch schon bisschen besser habe wieder Appetit aber vorher war Katastrophe.

0
@Kirtcho

Kannst ja auch Martini trinken da ist auch Wermut drin und schmecken tut es dreimal so lecker .....

1
@Kirtcho

Wermuttee gibt es im Supermarkt, z.B. Edika oder in der Apotheke.

1

hast du mal antibiotika genommen?guck mal im internet nach probiotika um den darm aufzubauen (kann nie schaden)..normal hilft das zwar nicht sofort aber je nach schwere nach ein paar wochen..würd ich auf jedenfall machen

das mit dem schwitzen hatte ich auch schon nach antibiotikaeinnahme..laut meiner vermutung vom magen

wenn das bei dir eine magenverstimmung ist dann kannst du auch mal versuchen pantoprazol zu nehmen

s gibt so peneterol tabletten das ist gut gegen durchfall..oder flohsamenschalen zur unterstützung der verdauung

eine gastritis wirds bei dir nicht sein da hat man durchgehend magenschmerzen

Ich würde versuchen indischen Flohsamen (Leinsaat) mit in die Ernährung aufzunehmen morgens und abends einen E:-löffel voll mit einem Glas Wasser.

Morgens eine halbe Zitrone in ein kleines Glas Wasser geben und auf nüchterneren Magen trinken .

Bitterstoffe könntest Du zur Unterstützung des gesamten Verdauungsvorgangs nehmen ........z.B. hier kraeterhaus.de/de/herbadigestiv -bitterstoff-tabetten

kraeuterhaus

1

Meine Werte der Leber und Bauchspeicheldrüse sind zu hoch. Kann sich dahinter eine chronische Erkrankung entwickeln und was mach ich da?

Hallo! Da fühle ich mich schon wochenlang unwohl.Bauchschmerzen mit Rückenschmerzen,gürtelförmige Schmerzen,Brennen im Darm,Druckempfindlichkeit, gelegentlich kolikartige Krämpfe. Mal mehr,mal weniger. Vorige Woche mit Durchfall, erst wässerig,dann breiig hell gelb/grau farbig. Nach Tabletten verschwand der Durchfall, der breiige,geringe Stuhlgang bleibt hell. Ich trinke momentan nur Kamillentee und esse Bananen und mal einen Toast. Anderes getraue ich mich noch nicht. Mag auch nicht daran denken. Nun war ich beim Gastroentologen. Untersuchungen laufen noch. Einige Blutwerte sind etwas auffällig: ALAM01 µmol/s/l 0,32 , BILI01 µmol/1 20,6 , LACR mg/ 8,9 .Was die Werte aussagen,weiß ich aber nicht, denke aber,da dümpelt etwas vor sich hin. Bestimmt kann eine spezielle Ernährung hilfreich sein. Kann mir jemand dazu einen Tipp geben? danke! Gruß vun Grischa

...zur Frage

Magen und Darm

Hallo!! Ich bin verzweifelt.Ich habe ständig Magen und Darmbeschwerden.Hatte vor 2 Wochen eine Magen und Darmspiegelung.Es wurde nichts gefunden.War dann noch mal beim HA,der hat mir jetzt ein Mittel zur Aufbau der Darmflora verschrieben,was ich jetzt seit 4 Tagen nehme.Er meint das könnte alles von der gestörten Darmflora kommen.Ich bin nämlich auch völlig platt und müde,kriege nichts auf die Reihe.Mir ist ständig schwindelig und ich habe Kopfschmerzen.Die Magen und Darmbeschwerden äussern sich wie folgt: Magenschmerzen,Blähungen,wechselnder Stuhlgang,mal weich mal hart,mal normal.Stuhlgang bis zu 4-5 Mal am Tag.Ständig irgenein Zwicken im Unterbauch.Am liebsten würde ich den ganzen Tag auf dem Sofa verbringen.Muss mich selber in den Allerwertesten treten um überhaupt mal was auf dei reihe zu kriegen. Ging oder geht es jemanden von auch auch so?Bin über jeden Rat und Tip dankbar! LG Sabine

...zur Frage

Stuhlverfärbungen durch Glühwein??? Magen-Probleme...

Hallo ihr lieben...

ich habe seit ca. einem Monat echt Probleme mit dem Stuhlgang... wenn - dann klappts nur 2-3 Mal in der Woche, dauert eeewig und tut extrem weh... Ich hab manchmal das Gefühl, dass es zu "groß" ist und nicht durch passt... hört sich total blöd an, ist aber so... Ich habe vor 2 Monaten mit dem Rauchen aufgehört... trinke täglich ca 2-3 liter Tee... und seitdem ist das so mit dem Stuhlgang... Auch ist mir in den letzten zwei Monaten ca. 4 Mal so extrem schlecht geworden (aber immer erst abends, kurz nach dem einschlafen) dass ich mich übergeben musste... hatte ich das letzte Mal letzten Montag... die letzten paar Tage gings einigermaßen... Gestern habe ich 4 Gläser Glühwein getrunken, weil das miese Wetter (Schnee und brrrrrrrrrrrr) dazu eingeladen haben... Heute klappte es Prima mit dem Stuhlgang aber..... er war dunkelgrün???! :-o kann das vom Glühwein kommen???

Ich hoffe, jemand weiß Rat...

Liebe Grüße, eure Knusperflocke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?