Darf man bei Einnahme von Clopidogrel & ASS problemlos Alkohol trinken?

7 Antworten

Hallo, im Gegensatz zu der hier angegebenen Meinung ist es nicht grundsätzlich schädlich, bei Einnahme von Medikamenten in vernünftiger Menge Alkohol zu konsumieren. Man solle nur vorher genau den Beipackzettel lesen, ob eine Kontraindikation besteht.

Zu Deiner Frage : Direkte Interaktionen von ASS und Alkohol sind nicht bekannt.

Alkohol in vernünftiger Menge kannst Du also konsumieren.

Du solltest bei einer Dauermediktion nur darauf bestehen, dass Du wegen der potentiellen Magenunverträglichkeit das ASS-protect verordnet bekommst.

Das wird erst im Darm aufgelöst und ist schadlos den Magen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Genau so seh ich das auch!

2

Mein ich doch kann mir nicht vorstellen das jeder 2 Mensch , weil ja heutzutage schon so viele ASS nehmen keinen Alkohol mehr trinken, bzw die es machen alle kurz vorm umfallen sind. Ich mein ja nicht das ich so eine Hohe Dosis wie bei Aspirin nehme sondern nur 1 Tablette damit das Blut verdünnt bleibt.

1
@Tigerkater

Bringt es das selbe egal ob ass 100 oder Ass 100 protect? oder wirkt es schwächer? (weiß es ist magenschonend & löst sich erst im Darm )

0

Wie Psychnurse richtig sagte, sollen Medikamente nicht in Verbindung mit Alkohol verabreicht werden. Was mich wundert ist die Tatsache, dass Du 2 verschiedene Mitte,ldamit bekommst, die das Blut verdünnen sollen und vor einer langzeitigen Kombi beider Medis wird explizit abgeraten. Insofern ist also eine "lebenslange Verabreichung" wenig sinnvoll.

Da Du auch noch offenbar ein Risikopatient bist, kannst Du Dir ausrechnen, was Dir lieber ist, und ich sage Dir jetzt, was ich meinen Patienten bei solchen Fragen zur Antwort geben würde. Allerdings kenne ich Dich nicht und habe keinerlei Vorbefunde, deshalb wirst Du meine Antwort nicht mögen, und ich kann Dir nur raten, einsichtig zu sein.

Bei beiden Mitteln, die sich untereinander verstärken, ist Alkohol völlig dämlich, beides sind blutverdünnende Mittel,d.h.die Gefahr von Blutungen ist stark erhöht. Magen, Nieren und Leber finden weder die Medis noch alkoholische Getränke besonders prickeln. Solltest Du "blau" sein und es zu Komplikationen kommen, die Du überlebst, wirst Du immer die Pillen verantwortlich machen, denn ich meine, dass Du nicht vernünftig genug bist, den Alkohol wegzulassen. Was ist daran so schwer? Mitsaufen der Kumpel wegen? Andere Leute beeindrucken wollen? Es gibt auf der Welt so viele Leute, die auf irgendetwas verzichten müssen.Wer nur 2-3 Sauffeten im Jahr hat, kann auch die paar Mal alkoholfreies Bier trinken oder es ganz lassen.

Du hast nur dieses eine Leben, überlege,was Dir lieber ist: früh den Löffel abzugeben oder vernünftig zu sein. Wenn Dir Dein Leben egal ist, dann genieße es in vollen Zügen, auch mit Alkohol,aber denke dran: tot ist tot, der eine früher, der andere später. Natürlich kann man auch ohne Alk jung sterben, aber das Risiko ist doch deutlich geringer.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ne soll das Clopidogrel nur 3 Monate mit Ass nehmen dann wird es abgesetzt.Das ASS bleibt aber dann für immer.

Ich will hier nicht mit "Kumpels saufen" komme das ganze Jahr über gut mit wenig Alk. klar aber es wird bestimmt im Leben auch mal noch solch eine Situation geben und werde dann nicht daneben sitzen und grinsen nach dem Motto ich bin Krank das Leben macht Spaß.

Ne es geht eher drum wenn ich nur noch ASS nehme zur Blutverdünnung ob es dann schädlich wäre

0

ASS und Clopidogrel werden nach Stenteinsatz für drei Monate kombiniert eingenommen, weil sie unterschiedliche Wirkweisen haben und den frischen Stent schützen.

0

Hallo!

Natürlich wie du vermutlich eh schon weißt, ist es generell nicht ratsam Alkohol und Medikamente zu kombinieren.

Es kann zu Veränderungen der Blutgerinnung kommen wenn du diese Medikamente mit Alkohol kombinierst. Natürlich kommt es auch auf die Menge drauf an. Bzw. wie dein Körper generell auf die Kombination Alkohol und Medikamente reagiert (in Form von starker Übelkeit und Erbrechen z.b.).

Wenn du ab und zu mal ein Gläschen trinkst, wird sicher nichts passieren, solange du den Alkohol in Maßen genießt! Aber das musst du wenn dann, selbst ausprobieren.

lg

OK aber ich kann doch nicht bis zum Lebensende sagen ich trinke nur 1-2 Flaschen Bier und fertig, was ist wenn man 1 mal im Jahr mal richtig eine tolle Feier hat und einen über den Durst trinkt.?

Und meine nächste Frage wäre wie schädlich sind diese beiden Medikamente,bzw eher ASS 100 weil ich das bis zum Ende der Tage nehmen soll. Kann es mein Leben verkürzen? Bzw. Bekomm ich dadurch in 20 Jahren Nieren oder Leberprobleme?

0
@Ripperlord

Naja, das solltest du für dich selber entscheiden inwiefern du das veträgst. Ich bin mir sicher, dass du hier keine Antwort findest wirst die dich evtl. zufrieden stellt. Denn es ist nun mal so dass davon dringend abgeraten wird, da sich Nebenwirkungen und Wechselwirkungen verstärken können und sich in deinem Fall noch zusätzlich die Blutgerinnung verändert. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen: Ich habe mal ne Kopfschmerztablette (Seractil) 1-2 Stunden bevor ich Alkohol getrunken habe konsumiert, hatte die schon völlig vergessen. Mir gings nach 2 Getränken so mies dass ich heimfahren musste und ich habe mich nur übergeben, geschweige denn mein Kreislauf war total hinüber. Seitdem kann ich nur jeden davon abraten Medikamente und Alkohol zu mischen.

Zu deiner Frage mit dem ASS: Ich kenne leider keine aktuellen Studien über dieses Medikament bzgl. Leber oder Nierenschäden bei Langzeiteinnahme, da müsstest du entweder selber recherchieren oder in der Apotheke nachfragen. Aber die Gefahr steigt natürlich wenn du das lange einnimmst, dass es zu Blutungen kommen kann. Da müsste man natürlich Nutzen und Risiko abwägen in deinem Fall.

Aber im großen und ganzen : Entscheide für dich selbst ob du was trinken möchtest oder nicht. Was das nun für Auswirkungen für dich hat, wird dir niemand sagen können. Jedoch sollte dir bewusst sein dass es auch richtig schief gehen kann. lg

1

Was möchtest Du wissen?