Moniq Gynial

1 Antwort

Hallo ..,

wenn Du die Pille entsprechend des Beipackzettels einnimmst wirkt sie auch nach dem ersten Tag schon. http://www.gyn-steinfurt.de/index33.htm

Hier sind so einige Fragen zu dem Thema die hier immer wieder gestellt werden -beantwortet von einem Frauenarzt Nun es stimmt auch die Pille kann Nebenwirkungen haben - allerdings ist die Möglichkeit Brustkrebs zu bekommen nicht ganz so groß. Ausser es gibt eine Vorbelastung das die Mutter, Oma schon Brustkrebs hatten.

Nun sollten Frauen ab enem bestimmten Alter schon einmal die Brust nach evtl. Knoten untersuchen - (netdoktor.de/Diagnostik+Behandlungen/Vorsorgechecks/Brust-Selbstuntersuchung-1078.html)

Aber als Teeny braucht man das noch nicht unbedingt. Ich würde an Deiner Stelle mich schon einmal über die Vorgänge im Deinem Körper informieren Zyklus, Periode, Zervikalschleim Scheidenflora udgl. . Es gibt eine Homepage Frauenärzte im Netz

Ganz kurz (pille.com/scripts/pages/de/liebesleben/derzyklus/index.php)

Mehr kann ich Dir zum Thema als Mann nicht sagen.

VG Stephan

Wirkt die Pille nach einer Ausschabung sofort?

Ich hatte am Mittwoch eine Ausschabung aufgrund von 2 Polypen vor und in der Gebärmutter. Nun wollte ich heute (Samstag)mit der Einnahme der Pille anfangen, die ich vorher allerdings noch nicht genommen habe. Mein Arzt sagte, ich könnte sofort anfangen und muss nicht auf meine Regel warten, der Schutz wäre dennoch sofort vorhanden. Überall liest man aber, dass sofortiger Schutz nur mit Einnahme zum ersten Tag der Regelblutung besteht, ansonsten muss man eben noch zusätzlich einen Monat lang verhüten. Ich bin jetzt etwas verunsichert, vielleicht kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Hormonfreie Verhütungsmittel - Wie gefährlich ist die Pille?

Hallo,

Ich nehme seit ich 14 bin die Asumate 30 und habe seitdem Depressionen und keine Lust auf Sex mehr - Außerdem leichte Probleme mit Pilzen. Das MUSS jetzt nicht damit zusammenhängen, aber es ist eine Tatsache die mir ein bisschen zu denken gibt.

Kann doch sein das die Pille dazu beiträgt oder?

Ich habe erfahren das die Pille Thrombose auslösen kann und mir wurde gesagt auch unfruchtbarkeit.

Was kann alles eintreten? Wie gefährlich ist meine Pille? ich habe gelesen sie soll nicht so hoch dosiert sein.

Und was gibt es für hormonfreie Verhütungsmittel?

...zur Frage

Was ist die beste Alternative zur Pille?

Nachdem ich mich ein wenig mehr informiert habe, bin ich mir gar nicht sicher, ob ich die Pille überhaupt noch nehmen möchte, sie greift ja schon ordentlich in den Hormonhaushalt ein. Nun frage ich mich, welches die beste Alternative ist. Vorübergehend würden wir Kondome nehmen, aber ich suche noch nach Alternativen. Vielleicht habt ihr ja gute Tipps und könnt mir sagen, mit welchen Verhütungsmitteln ihr gute Erfahrungen gemacht habt?

...zur Frage

Ich leide unter Lupus erythematodes und würde gerne die Pille nehmen!

Vor ein paar Jahren wurde ich positiv auf Lupus erythematodes getestet. Wir haben die Erkrankung jedoch ganz gut im Griff, aber seit ein paar Monaten habe ich nun einen festen Freund und wollte mir die Pille verschreiben lassen. Mein Frauenarzt sagte, dass könne die Symptome wieder verstärken. Das ist für mich voll die Zwickmühle. Mein Freund hat nämlich schon mal angedeutet, dass er Kondome nicht so toll findet.

Könnte die selbe Problematik auf beim Nuva-Ring oder Mirena-Hormonspirale auftreten?

...zur Frage

Kann ich trotz Pille Schwanger sein?

Ich nehme seit genau 14 Tagen , also 2 Wochen die Pille "mayra" und hatte heute ungeschützten geschlechtsverkehr, d.h. ohne Kondom. Ich nehme die Pille immer zwischen 19:30 und 20:30. Nun habe ich 2 Fragen :

1) schützt die pille nach 14 tagen gut genug, sodass keine möglichkeit auf eine schwangerschaft besteht?

2) Muss ich die pille immer minutengenau nehmen oder reicht eine bestimmte Zeitspanne aus?

3) Ist die pille mayra ein einphasenpräparat? darüber hat mich keine FA nicht informiert.

Antworten wären wirklich sehr hilfreich, da ich nämlich auch erst 16 bin!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?