Massageöl auf dem Rücken nicht vertragen - nach 2 Monaten immer noch Pickel!?!?

1 Antwort

Hallo, normalerweise würde ich hier Teebaumöl empfehlen - weiß natürlich nicht, ob Du das verträgst. Das wirkt desinfizierend und stark entzündungshemmend. Vielleich probierst Du das mal ganz vorsichtig erst auf einer kleinen Hautstelle aus. Mein Sohn verträgt das Teebaumöl- Pickelgel von Spinnrad sehr gut - und er hat sehr empfindliche Haut. Vielleicht wäre das was für Dich. Gute Besserung. Gerda P.S. Mein Vertrauen bezüglich der Fähigkeiten von Hautärzten ist bei mir auch schon verloren gegangen.

Danke für die Antwort! Ich behalte dieses Teebaumöl mal im Hinterkopf :-)

0
@shellsbelly

http://de.wikipedia.org/wiki/Teebaumöl#Wirkung

Neben der belegten antimikrobiellen Wirkung von Teebaumöl[2] werden weitere Wirkungen behauptet, wie das Abfangen überschießender Immunreaktionen nach Insektenstichen. Wenn Teebaumöl in zu niedrigen Dosen angewendet wird, kann es die Widerstandsfähigkeit und Resistenzen von Bakterien gegenüber Antibiotika fördern.[3] Teebaumöl ist nicht als Arzneimittel zugelassen und wird als Risikosubstanz für das Auftreten von Kontakt-Dermatitiden gewertet. Unverdünntes Teebaumöl ist daher als gesundheitsschädliche Substanz eingestuft.

„Konzentriertes Teebaumöl ist nach Selbsteinstufung durch die International Fragrance Association (IFRA) als gesundheitsschädlich eingestuft und mit den R-Sätzen R 22 (Gesundheitsschädlich beim Verschlucken), R 38 (Reizt die Haut) und R 65 (Kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen) sowie dem Symbol Xn (Gesundheitsschädlich) versehen (IFRA Labelling Manual 1, 2001). Diese Gefahrenhinweise finden sich auch auf Sicherheitsdatenblättern der Rohstoffanbieter..“ – Bundesinstitut für Risikobewertung

0

Was möchtest Du wissen?