Das ist nicht zu viel, du treibst ja regelmäßig Sport. Da wist du also kein Fett ansetzen, sondern eher Muskeln bilden, also gesundes Material ansetzen.

...zur Antwort

Die Krätze sind ja Milbe, die sich unter der obersten Hautschicht ausbreiten. Die Creme tötet sie ab und dann muss die Haut erst einmal nach und nach abschilfern, bis alle vorhandenen Milben zusammen mit ihr abgestoßen wurden. Je jünger man ist, desto langsamer verläuft dieses Abschilfern. Deshalb ist ein Erwachsener schneller damit durch, als ein Kleinkind.

Dieses Abschilfern kann man forcieren mit einem Peeling. Das geht sogar recht einfach. Setz das Kind mal in ein sehr warmes Vollbad, in dem zwei Tüten (100 g) Kaisernatron gelöst sind. Wenn die Haut nach einer viertel Stunde schön eingeweicht ist, reibst du ihn mit einem rauchen Wachlappen kräftig ab, und duschst ihn danach gründlich mit klarem Wasser warm ab. Dann kremst du ihn mit der Kretzecreme ein, und danach noch einmal dick mit Bepanthen. Schlafanzug drüber und ab ins Bett, damit die Creme in aller Ruhe gut einziehen kann. Achtung: Natron ist eine Lauge, laugt also die Haut aus. Deshalb darf man das gerade bei einem Kind nicht zu oft machen, höchstens alle 8 Wochen.

...zur Antwort

Weniger essen oder/und mehr bewegen.

Jedes bisschen, dass man weiter aus seiner Komfortzone kommt hilft beim Abnehmen. Fahrstühle und Rolltreppen meiden, ein oder zwei Stationen früher aus dem Bus steigen und den Rest als strammen Fußmarsch zurücklegen, um Kalorien zu verbrennen. Ein Stück weniger anziehen, die Heizung eine Zacke heruntergehen, so muss der Körper selbst ein klein wenig mehr Wärme produzieren und verbrennt Kalorien.

Bei der Ernährung statt auf Quantität, das Augenmerk auf Qualität lenken. Kalorienzählen allein macht noch nicht schlank.

Nahrungsmittel mit hohem Kohlenhydratanteil (Zucker Honig, Nudeln, Backwaren, Obst ...) und Fettlast (Schweinefleisch, Aufschnitt, Butter, Schmalz ...) meiden. Aus überschüssigen Kohlenhydraten und gesättigten Fetten macht der Körper Speicherfett, den er auf die Rippen packt.

Die wenigsten Kalorien hat Gemüse und Salat. Davon kann man essen, bis es aus den Ohren kommt. Auch ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fette (Pflanzenöle, Margarine, Nüsse ...) machen nicht dick. Sie werden für die Bildung von Hormonen und Enzymen sogar gebraucht. Etwas mageres Fleischs, magerer Fisch und Eier dürfen es auch gerne sein, damit man beim Abnehmen keine Muskelmasse einbüßt.

...zur Antwort

Lass mal Die ganzen parfümierten und die haut reizenden Sachen weg, warmes Wasser macht sauber genug.

Ich würde nach dem Abtrocknen eine hauchdünne Schicht Penatencreme (gibts in der Drogerie) auftragen. Sie enthält Zink, was die Heilung fördert, ist antibakteriell, schützt die Haut vor Austrocknung . Damit heilt sogar ein under Babypo in nasser Windel.

...zur Antwort

Wenn der Punkt nicht schon immer da war, dann hast du dich da vielleicht gekniffen und eine Blutquese. Das heilt ab und verschwindet den wieder von allein.

Falls der schon immer das ist, wird das ein Muttermal/Leberfleck sein. Wenn es nicht größer wird oder schmerzt, brauchst du dir dazu keine Sorgen zu machen. An der Stelle hast du eben mehr Pigmente, bist ein bisschen ein Schwarzer, mehr nicht.

...zur Antwort

Wie ist dein BMI? Wenn der unter 16 liegt, dann hast du keine Reserven mehr, und bei Hunger baut der Körper aus purer Not unter anderem Muskulatur ab. Das tut dann weh.

...zur Antwort

Du solltest deine Schilddrüse von einem Endokrinologen untersuchen lassen. Deine Symptome lassen auf eine Unterfunktion schließen, und wenn die S-Drüse schon entzündet sein soll, frage ich mich, warum dein Arzt dich nicht schon längst Ann einen Facharzt überwiesen hat.

...zur Antwort

Ds ist ganz normal verheilende Herpes. Insgesamt dauert das 4-5 Tage.

Worauf du achten solltest: keine Creme oder Schminke an der Stelle auftragen und möglichst wenig Fett und Wasser dran kommen lassen.

Normalerweise heilt Herpes narbenlos ab. Wenn du die Heilung aber störst, dann können durchaus Narben bleiben.

...zur Antwort

Ich hab hier mal ein bisschen weiter gelesen. Mit 1,55 m Größe solltest du zwischen 50 und 55 kg wiegen, hast also eindeutig schon 14 kg zu viel auf den Rippen. Da solltest du nun wirklich die Bremse treten. Noch bist du jung, fällt es dir leicht abzunehmen.

14 kg zu viel – schau'mer mal:

Platzen wirst du nicht, aber schon mal darüber nachgedacht, dass das 14 Tüten Mehl oder Zucker, fast eineinhalb Eimer Wasser, oder 56 handelsübliche Päckchen Butter sind, die du da ganz sinnlos mit dir herumträgst? Die musst du nämlich zusätzlich jeden Meter, über jedes Hindernis, jede einzelne Treppenstufe hinauf mit dir herum transportieren.

Nicht nur, dass du im Sportunterricht damit gar keine Chance hast, eine gute Figur zu machen. Dieses zusätzliche Gewicht belastet deine Gelenke, die diese Extra-Kilos stets und ständig wuppen müssen. Wenn du noch weiter Geweicht zulegst, besteht die Gefahr, dass du dir von Hüfte abwärts diene Gelenke ruinierst, und das ist schmerzhaft.

Mein Neffe dacht wie du, 'Fett ist schön'. Mit 23 musste er dann in Frührente gehen, weil er wegen seiner Gelenke nicht mehr arbeitsfähig war. Jetzt mit 40 hat er etliche Gelenkoperationen hinter sich und sitzt im Rollstuhl, weil er gar nicht mehr laufen kann.

Zugegeben, es gibt Menschen, die dick sein schön finden. Aber die sind eher rar, machen höchstens ein Promille der Bevölkerung aus. Rechne mal nach; einer von Tausend Männern findet eine fette Frau; eine von tausend Frauen findet einen fetten Mann toll. Wie lange müssen die wohl suchen, um zueinander zu finden?

...zur Antwort

Zunächst ist abzuklären, ob es vielleicht Herpes ist. Das sind kleine wassergefüllte Bläschen, die schmerzen wie tiefe Nadelstiche. Die Flüssigkeit darin ist hoch ansteckend. Sie bilden eine gelbliche Kruste und heilen innerhalb drei bis vier Tagen nebenlos ab. Dagegen helfen nur Herpesmittel.

Vielleicht tust du an Pflege nur des Guten zu viel. Eigentlich pflegt sich unsere Haut von innen her selbst. Gerade aus dem Bereich Haarwurzeln werden hauteigene Pflegestoffe abgegeben, die sich von dort auf der Haut als Pflegefilm verteilen sollen. Werden die Poren da immer wieder mit gehaltvollen Cremes versiegelt, kann das nicht mehr richtig abfließen und es bilden sich Entzündungen.

Ich würde eine Grundreinigung empfehlen, um die Porenausgänge einmal gründlich frei zu legen. Dazu in ein Schälchen mit heißem Wasser einen halben Teelöffel Natron geben und die Haut mit einem Wattebausch so warm wie möglich damit gründlich waschen. Mit klarem Wasser nachspülen, grünlich abtrocknen und einen dünnen Hauch Penaten Creme auftragen.

Penaten Creme ist antibakteriell und weil sie Zink enthält, fördert sie die Heilung

Wie steht es um diene Zahngesundheit? Entzündungen an Kiefer und Zähnen schlagen auch auf die Haut darüber durch.

...zur Antwort

Das ist beides nicht gut und schon gar nicht gesund. Wenn du nichts isst und nur Wasser trinkst, wirst du krank und verhungerst am Ende einfach. Schlanker wirst du davon nicht. Und offenbar geht es dir nur darum, den Bauch flach zu bekommen.

Isst man nichts, oder fast nichts, geht der Körper in den Hungermodus, hält an jedem Gramm Körpergewicht fest wie ein Ertrinkender.

Oftmals hat man nur deshalb ein Bäuchlein, weil man nicht die korrekte Körperhaltung einnimmt. Dazu mal das hier:

Ohne Flax, der Mensch ist tatsächlich für die Napoleon-Haltung gebaut!

Bei einem Rundrücken hält man die Schultern nach vorn und den Kopf eingezogen. Und weil man meint, so den Bauch besser einziehen zu können, macht man sich noch krummer.Das ist zuerst nur eine Fehlhaltung. Behält man diese Haltung aber als "normal" bei, so wächst man dann in diese Haltung hinein. Der Mensch wächst eben immer so, wie er sich hält.

Keine Panik, das lässt sich auch wieder rückgängig machen, ist nur mühsam und dauert etwas und erfordert Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, denn man bekommt im ganzen Leben keinen neuen Rücken; ist von der Natur einfach nicht vorgesehen. Man muss sich selbst bzw. dem Körper seine optimale Haltung "wieder angewöhnen".

1. Immer wieder daran denken "Napoleon-Haltung einnehmen! Also Kopf aus den Schultern ziehen, hoch mit dem Kinn und den Blick auf den Horizont richten, Hände mit den Daumen nach außen drehen, (dadurch rollen die Schultern ganz von allein nach hinten) und dabei das Becken nach vorne kippen. Das kann man am besten üben, wenn man sich mit den Hacken ganz nah an einen Pfosten oder Türrahmen stellt.

2. Beim Gehen, Joggen, Walken oder ähnlichem die Hände immer so halten, dass die Daumen nach außen zeigen, also Handflächen nach oben. Damit drehen sich die Schultern automatisch so hin, wie sie auch gehören.

3. Beim Hinsetzen darauf achten, dass man dann auch "auf dem ganzen Hintern" sitzt. Dazu beim Hinsetzen nicht als erstes den Rücken an die Lehne werfen, sonder den "Allerwertesten" zuerst möglichst weit hinten auf die Sitzfläche strecken. Beim Platz nehmen kippt das Becken automatisch in die optimale Stellung. Auch ohne dass man seinen Rücken anlehnt, kann man so stundenlang ermüdungsfrei sitzen. 

Besonders am Anfang ist das alles anstrengend, weil der Körper umerzogen werden muss. Erst wollen die Muskeln noch nicht und man mag zunächst auch das Gefühl haben, dass die Napoleon-Haltung sehr anstrengend sei. Wenn man das aber konsequent, richtig, oft und lange macht, geht das in Fleisch und Blut über und man wird feststellen, dass diese Haltung einfach optimal ist.

Es sieht nicht nur selbstbewusster aus, sondern wirkt sich auch tatsächlich so aus. Der Blick ist frei, Lunge und Herz haben mehr Platz, Magen und Darm, Leber und Bauchspeicheldrüse werden nicht mehr eingequetscht und die Wirbelsäule kann in sich selbst ruhen.

Bei einem krummen Fragezeichen denkt jeder „Na Ja“; bei einem Ausrufezeichen dagegen schon eher „Oho!“.

...zur Antwort

Das sind entschieden zu wenig Kalorien, um dann auch noch Krafttraining zu machen. Da geht dein Metabolismus in den Hungermodus und hält eisern an jeglichen Reserven fest. Muskeln wirst du auch nicht bilden könne, denn dafür ist von der wenigen Nahrung gar nichts mehr übrig.

...zur Antwort

Wenn es nicht juckt und nicht schmerzt, können Kinderkrankheiten wohl ausgeschlossen werden. Wenn es als kleine rote Pünktchen an Füßen und Beinen begann, könnten das Petechien oder Purpura sein. Die deuten auf eine Blutgerinnungsstörung hin. Das muss der Arzt wenigstens mit deiner Blutabnahme untersuchen. asp nicht wieder abwimmeln lassen.

Möglicherweise fehlen ihr Nährstoffe (Vitamin, Mineralien, Proteine, Spurenelemente) Dann reduzieren sich auch die Abwehrkräfte, und man wird häufiger krank. So kurz hintereinander mehrmals krank, und der Winter hat noch nicht einmal angefangen ...

...zur Antwort

Wenn du mit so wenig Kalorien täglich nicht abnimmst, dann ist dein Gewicht so wie es ist für dich richtig.

Du liegst übrigens mit deinem BMI von 23 im gesunden Normalgewichtsbereich. 156 -100 -10% davon macht 50,5 kg. Du darfst also zwischen 50,5 und 56 kg wiegen, ohne damit Über- oder Untergewicht zu haben.

Es kommt auch darauf an, woraus das Gewicht besteht. Ein muskulöser Mensch kann tatsächlich schwerer sein als ein unsportlicher Mensch der gleichen Größe mit etwas Hüftgold. Das liegt daran, dass eine Handvoll Muskelfleisch um einiges schwerer ist als eine Handvoll Fett.

Und dann glaube ich kaum, dass du nur 700 bis 900 kcal. pro Tag zu dir nimmst. Damit dürftest du verhungern. Obst hat z.B. wegen seines Fruchtzuckergehalts mehr Kalorien, als man denkt.

Hier gibt es gute Tabellen, die man noch verschiedenen Kriterien Filtern kann.

https://www.bmi-rechner.net

...zur Antwort

Willst du abnehmen, dann lass alles überflüssige weg.

Überfüssig sind Süßigkeiten aller Art, Limonaden und Fruchtsäfte und -nektare, Kuchen, Kekse. Da ist viel zu viel Zucker drin, den dein Körper nur als Fett wegpackt.

Jede Art Gemüse, auch Kartoffeln roh oder gekocht kannst du essen, bis es dir aus den Ohren kommt. 100 g haben da gerade zwischen 22 und 28 kcal., halten wegen der Ballaststoffe aber lange satt. Achtung! Kartoffelchips sind fast pures Fett und können deshalb ernährungsmäßig nicht als Kartoffeln angesehen werden.

Bei Produkten aus Mehl (Brot, Nudeln, Kuchen ...) die Vollkorn-Variante wählen. Auch hier; weniger Zucker, mehr Ballaststoffe; du bist damit bei weniger Kalorien länger satt.

Aufschnitt und Käse Margarine und Butter enthalten viel Fett, da also stark einschränken. Obst ist zwar gesund, aber der Fruchtzucker darin spricht eher dagegen, will man abnehmen. Den Viatminbedarf daher besser mit rohem Gemüse decken.

Es darf gerne mageres Fleisch und Fisch und auch das ein oder andere Ei sein. Auch gegen etwas Öl im Salat ist nichts einzuwenden. Das brauchen wir alles in Maßen, um gesund zu sein und zu bleiben.

Molke, Magerquark und Joghurt haben wenig Kalorien. Gemüse, Pellkartoffeln ... mit Kräuterquark oder Joghurtdipp sind das ideale Naschen für zwischendurch.

Warum Schokolade essen, wo sie doch 50/50 aus Fett und Zucker besteht? Ein Bonbon, ob mit oder ohne Fahne, ist immer aus etwa 60 g Zucker hergestellt. Das entspricht 240 kcal. Für die selbe Menge Kalorien kannst du fast ein Kilo Gemüse essen. Kauf dein Naschen also besser im Gemüseregal. Das kann man genau so gut immer dabei haben wie eine Tüte Gummibären etc.

Dann kann man im Wohnzimmer Platz schaffen, flotte Musik anmachen und Gymnastik treiben. Das Internet ist voll von Anregungen dazu. Kleine leere Getränkeflaschen gefüllt mit Sand sind ideale Hanteln. Ein Besenstiel ist ein prima Sportgerät. Elastische Gymnastikbänder bekommt man schon für wenig Geld .

Rolltreppen und Fahrstühle vermeiden, kurze Strecken zu Fuß zurücklegen. Eine Station früher aus dem Bus steigen und den Rest des Wegs als strammen Fußmarsch zurücklegen.

Schwimmen ist für Übergewichtige ideal, weil die Gelenke nicht belastet werden. Zusätzlich regt das kalte Wasser die Kalorienverbrennung an. Man kann auch die Heizung einen Zacken herunterdrehen, ein Stück weniger anziehen - so muss der Körper mehr Wärme produzieren, wofür er Kalorien verbrennt.

Produkte zum Abnehmen (Pillen, Kapseln, Pulver ...) sind alle überteuerter Mist. Man braucht nichts zusätzliches, sondern eine sinnvolle Reduktion der Kalorienaufnahme und einen gesteigerten Energieverbrauch. Aber an 'weniger essen und mehr bewegen' verdient eben kein anderer, als der, der es selber tut.

...zur Antwort

Isoliert am Schienbein bekommt man so leicht keine Krätze. Die Beginnt eher auf der Haut zwischen den Fingern und Zehen, wenn man so will, den "Schwimmhäuten".

Das sieht eher aus wie eingewachsene Haare, die sie entzündet haben. Dann kann auch reichlich jucken.

...zur Antwort

Vielleicht ist dein Hunger ein Anzeichen von Mangelernährung. Dann möchte der Körper nicht die Kalorien haben, sondern die Mikronährstoffe and den Nahrungsmitteln.

Hunger auf Süßes ist oft ein Mangel an Vitamin C. Ist es die Schokolade, kann es sein, dass dir Eisen fehlt. Bei Heißhunger auf Fettiges sind es die Vitamine A, D, E und F, also die fettlöslichen Vitamine.

...zur Antwort

Ich habe mir deine früheren Fragen angesehen. mit 1,70 und 64 kg wirst du auch nichts abnehmen. Du hast da kein "Plateau" erreicht, sondern dein Idealgewicht. 170 - 100 - (10% von 70) wären 63 kg.

Dann spielt es auch eine Rolle,, woraus die Kilogramm bestehen. Ein muskulöser Mensch kann sogar schwerer sein, als ein gleich großer Pummel. Eine Hand voll Muskelfleisch ist nämlich schwerer, die Hand voll Fett.

Wenn du durch Sport also Muskelmasse zulegst, wirst du unweigerlich schwerer. Bei dir dürfte gar kein Fett vorhanden sein, dass du verbrennen könntest.

...zur Antwort

Das könnten Bisse von Hunde- oder Katzenflöhen sein. Sie gehen eigentlich nicht auf Menschen, bemerken die Verwechslung aber erst, wenn sie zugebissen aber und am menschlichen Blut sterben.

Dazu muss man durchaus nicht selbst ein Haustier haben. Bei mir waren es Eichhörnchen, die über meinen Balkon aufs Dach und zu den Bäumen auf der anderen Seite gelangten. Dabei fielen ihnen die Viecher wohl aus dem Fell, die dann über mich herfielen.

...zur Antwort