Kaffeeunverträglichkeit?

Guten Tag, mein Problem begann mit einer Tüte Kaffee, die mir meine Oma schenkte. Sie kauft mir eigentlich immer meinen Kaffee mit, da ich kein Koffein vertrage, immer entkoffeinierten. Dieses Mal erwischte sie aber den ganz normalen Bohnenkaffee, also koffeinhaltig, ich achtete auch nicht darauf und machte mir vorgestern gleich eine Kanne, woraufhin ich seitdem wie ausgewechselt bin, Symptome waren kreislaufbeschwerden der schlimmsten Sorte, ich war kreidebleich, mein Kopf fühlte sich leer an und zur Krönung kamen sogar noch Herzbeschwerden hinzu (Krampfartig). Ich schlief die ganze Nacht keine Sekunde, wälzte mich im Bett herum und dachte sterben zu müssen. Ich muss kurz noch anmerken, das ich aus gesundheitlichen Gründen Oxycodon nehme, was mich fast schon tiefenentspannt gemacht hat über die ganze Zeit der Einnahme, was sicher die Hauotursache mit ist, weshalb ich auf die 3 Tassen Kaffee so extrem reagiere. Jedenfalls hab ich seitdem 6 Stunden schlafen können, aber heute ist das Gefühl im Kopf noch immer nicht besser und ich habe auch Sehbeschwerden, die ich vorher noch nicht hatte, ich krieg es langsam mit der Angst zu tun. Mein Magen fühlt sich seitdem ebenfalls an, wie zusammengezogen oder verkrampft, das ist doch alles nicht mehr normal wegen ein paar Tassen Bohnenkaffee?!? Kann es sein, das ich dadurch nun irgendwelche bleibenden Schäden mir zugezogen habe? Wie kann eine solche Unverträglichkeit zu Stande, andere Menschen trinken doch auch jeden Tag Kaffee, wieso vertragen die Kaffee und ich nicht? Und meine größte Angst, kann es sein, das ich einen Schlaganfall hatte, wegen den Sehbeschwerden oder andere Gehirngeschichten? Danke

Kaffee, Koffein
1 Antwort