Über das verordnete Medikament erfährt deine Kasse nichts. Sie muss nicht zahlen, also interessiert es sie auch nicht. Wenn du deinen Besuch beim Arzt nicht privat sondern von der Kasse zahlen lässt, erhaelt diese alle Angaben, die sie auch bekäme, wenn du statt des Privatrezeptes ein Kassenrezept bekämst.

Aber ehrlich, hier wird soviel gefragt, was die Kassen erfahren. Natürlich werden Daten gespeichert, wie überall, sogar beim Einkauf im Internet. Diese Angaben sind aber für dich genauso wichtig, weil ggf. Renten-oder Versorgungsansprueche zahlen die Kassen bekommen die Abrechnungen mit Kurzdiagnosen, damit geprueft werden kann, ob nicht verkehrt verschrieben wird. Es gibt z. B. Medikamente, die nur bei Tumorpatienten von der Kasse übernommen werden oder nur bei einer bestimmten Diagnose. Auf Antrag des Arztes KANN die Kasse im ersten Fall zahlen, im 2. Wird sie es vermutlich problemlos. Je nach Kasse.

Krankenhaus erfunden bekommt sie z. B. Nicht.

...zur Antwort

In jeder Pillen Packung befindet sich eine Gebrauchsanweisung, vielleicht solltest du die erstmal lesen. Wenn du eine bessere Antwort möchtest, schreib mal den Namen der Pille, dann kann man sicher Genaueres sagen.

...zur Antwort

Es ist, wie Lexi sagt. Eine Gastritis hat nichts mit zuwenig Trinken zu tun.

Was trinkst du denn? Versuche jetzt, wer der Kaffee noch Cola oder aehnl.,sondern nur Kamillentee und Zwieback oder Weissbrot. Ich weiss, das ist nicht der Hit, aber soll ja auch nur vorübergehend sein.

Halten die Beschwerden an, muss die magenspiegelubg unbedingt sein. Gute Besserung.

...zur Antwort

Ich bin sicher, dass solche Mittel existieren und in bestimmten Ländern bei Gefangenen Anwendung finden, wie so vieles, was wir uns nicht vorstellen können.

...zur Antwort

Vom Paracetamol kann es nicht sein, daß ist längst draußen. Zuerst würde ich an deiner Stelle überlegen, was genau du isst und was du seit Beginn der Entzündung geändert hast.

Mach dir ein Tagebuch, in dem du ganz einträgst, wann genau du was isst oder trinkst. Hast du neue Gewürze, Fette, Getränke mit Suessstoff? Etwas, wo die Inhaltsstoffe sich geändert haben? Dann trägst du in die Liste die konsistenz/GERUCH/Uhrzeit des Stuhls ein. VIELLEICHT SIEHST DU DARAN SCHON ETWAS. Kannst Dich auch gern nochmals bei mir melden.

Auch von der 2. Tablette wird es nicht kommen, besser waere natürlich, wenn man genau weiß, was du da nimmst. Woher ist das Mittel, wie alt?

Wenn sich nichts ändert, obwohl du ggf. Nochmal mit der Nahrung experimentiert und dir alles aufschreibst, was du einnimmst, solltest du einen Arzttermin ausmachen. Das Tagebuch ist für den Kollegen sicher hilfreich, also nimm es mit.

...zur Antwort

Dass man sich in deiner Situation die Antwort heraussucht, die einem am liebsten ist, ist normal, Beleidigungen und Unterstellungen kannst du dir schenken.

Da glaubst du lieber jemandem mehr, der aus welchem Grund auch immer plötzlich eine Diabetes-Veranlagung aus dem Hut zaubert und sich als 11-jährige outet, die angeblich mehr weiss, als alle Ärzte zusammen?

Dass du es innerhalb von 3 Jahren nicht geschafft hast, entweder die Medikation umzustellen oder mit deinem Arzt eine dir angenehmere zu finden, sagt sehr wohl etwas über dich aus. Ob ich es nun beratungsresistent oder dumm bezeichne, ist egal.

Warum fragst du hier, wenn dir unsere Antworten, die sich seit 3 Jahren nicht geändert haben, nicht gefallen? Da liegt die Arroganz doch wohl bei dir, denn du behauptest, alle anderen ausser dir haben keine Ahnung. Es ist traurig, dass du uneinsichtig bist, aber das werden wir nicht ändern können.

Beleidigende Antworten kannst du dir sparen. Wenn du denjenigen, also deinen Ärzten, nicht glaubst, dann geh doch einfach nicht mehr hin und lass die Zeit, die sich der Kollege für dich nimmt, von Leuten nutzen, die sich helfen lassen WOLLEN.

...zur Antwort

Sorry, aber konnte es sein, dass du beratungsresistent bist? Du hast vor 3 Jahren die gleiche Frage gestellt, und da habe ich dir schon geantwortet. Die 2. Frage würde von meinem Kollegen tigerkater kommentiert und jetzt fragst du schon wieder? Bist du vergesslich?

Jedes Medikament hat Nebenwirkungen beim einnehmen und auch beim absetzen, mal mehr mal weniger, und wer so einen Hammer einnehmen muss, sollte doch mehr darüber wissen. Und in erster Linie solltest du mit deinem Arzt darüber reden, daß kalte absetzen kann fuer dich unuebersehbarefolgen haben!

Im leben muss man sich entscheiden, was einem wichtiger ist, und das ist in meinen augen meine Gesundheit und erst dann meine Figur. Was nützt dir ein modelaussehen, wenn du krank bist? Und ständigem appetit kommt man durch mehr trinken, kleinere Portionen und starkem willen bei, wenn du diesen Willen beim absetzen hast, solltest du das auch beim essen können.

...zur Antwort

Da wäre mein erster Rat, sofort den Arzt zu wechseln. Beim durchlesen habe ich nur mit dem Kopf geschüttelt. Vielleicht hätte der Kollege einen schlechten Tag oder keine Ahnung, vielleicht auch beides.

...zur Antwort

Migräne ist ein so weiter Feld, dass Bücher darüber geschrieben wurden. Ich selbst habe über 50 Jahre die schlimmsten Anfälle gehabt, die man sich nur vorstellen kann. Keine Party, kein kinobesuch, kein kegeln und keine Sekunde ohne.

Inzwischen wurde Migräne ja auch als eigenständige Krankheit anerkannt, schmerztherapeuten oder neurologen sind die Ansprechpartner, nicht gute Frage.

So auf Anhieb würde ich dir sagen, dass du KEINE Migräne hast. Das ist unter Vorbehalt, denn es liegen keine weiteren verwertbaren unterlagen vor.

Mo Grüne kann z. B. durch Käse oder schokolade ausgelöst werden. Auch Magen und Darm-probleme spielen da eine Grosse rolle. Wer hat denn die augenmigräne diagnostiziert? Dr. Google?7

Falls du ein Mädchen bist, kann er jormonellnbegingtbsein, das würde auch den etwa 4-wöchigen Rhythmus erklären, sind die Zähne in Ordnung, hast du eine Brille?

Bevor man die Wirkung mit piilen verändert, muss man Ursachen finden, und dafür sind Ärzte da. Es gibt u.a. eine neue therapie. Da bekommt man per Injektion etwas, was was helfen soll. Man erwartet von diesem Wirkstoff, dass er zu 50% erfolgreich ist, und das lässt hoffen.

Also kläre doch die Sache mit einem arzt, bevor du etwa einwirft.

...zur Antwort

Vertigoheel ist ein homöopathisches Mittel, das vor allen Dingen bei Reisekrankheiten gegen Übelkeit genommen werden kann. Es wirkt am besten, wenn man es im Mund unter die Zunge legt, bis es sich aufgelöst hat. Da ein Grossteil davon Traubenzucker ist, können auch kleine Kinder es nehmen.

Das zu dem Medikament an sich. Nur sollte man NIEMALS etwas gegen Symptome einnehmen, wenn man die Ursache nicht kennt, oder hast du vor, diese Pillen bis zum Lebensende zu schlucken?

Du dir selbst den Gefallen und geh zum Arzt anstatt im Internet u recherchieren. Wenn ich dir jetzt alle möglichen Ursachen des Schwindel aufzählen würde, wäre ich noch eine Weile beschäftigt.

...zur Antwort

Du schreibst leider nicht, wie alt Du bist. Weshalb will Deine Mutter es nicht weiter abklären lassen? Hat sie Angst, dass Du Dich da in etwas hineinsteigerst?

Weshalb hat man denn im Krankenhaus anläßlich der OP keine genauere Untersuchung gemacht?

Ich würde an Deiner Stelle mit Deinem Hausarzt reden und mich von ihm nochmals genauer aufklären und unterstützen lassen, er kann sicher mit Deiner Mutter reden, WENN er denn wirklich auch die Verdachtsdiagnose teilt. Ohne Deine genaueren Untersuchungsergebnisse zu kennen, kann man Dir keine Ratschläge erteilen.

Wer hat denn die Diagnose gestellt? Sonst versuche, Deine Mutter darauf anzusprechen, dass Du ja als Mädchen bei der Periode stärkeren Blutverlust haben kannst. Obwohl das Syndrom auch ein fast völlig normales Leben erlaubt, sollte man schon Bescheid wissen.

...zur Antwort

Sorry, aber irgendwie verstehe ich die Frage nicht.

Inwiefern gibt es eine GESICHERTE Diagnose? Kann es sein, dass du GLAUBST irgendwelche Krankheiten zu haben, die nicht existieren?

Niemand hier kann dir darauf eine Antwort geben. Leber, Nieren und Darm sind am Verarbeiten und Ausscheiden von Stoffen beteiligt, die du deinem Körper zufuehrst. Wir kennen weder dich noch deine Blutwerte, haben keinerlei Befunde, wer Dir da eine richtige Antwort geben soll, ist mir schleierhaft. Weshalb gehst Du nicht zu deinem behandelnden Arzt? Weshalb willst Du etwas einnehmen, was Du vermutlich gar nicht brauchst?

Menschen sind keine Maschinen, was dir hilft, muss jemand anderem nicht zwangsläufig auch helfen. Auch mit Omas Apotheke kann man vieles falsch machen.

Solltest du behandlungsbeduerftig sein, wird dein Arzt dir entsprechende Medikamente verordnen. Tut er das nicht, dann brauchst du auch keine. Ganz allgemein gilt, dass man täglich 2-3 l Fluessigkeit zu sich nehmen sollte, Wasser am besten. Je älter du bist, desto wichtiger ist es.

.

...zur Antwort

Dein Arzt setzte sicher voraus, dass Du vernünftig bist, offenbar hat er sich getäuscht.Denn wie sonst kommst Du auf dem Namen des Inhaltsstoffes? Und wenn Du nicht einmal auf Alkohol verzichten kannst, selbst wenn kein Vermerk auf dem Waschzettel steht, dann finde ich das sehr traurig.

...zur Antwort

Doxixyclin ist ja auch kein Schmerzmittel sondern ein antibiotikum. Und wenn du den beipackzettel länger gelesen hättest, wäre auch irgendwann der Hinweis auf Alkohol gekommen,

Abgesehen davon weist einer der ersten Abschnitte JEDES medikamentös darauf hin, Arzt oder Apotheker aufzusuchen, wenn du als Patient den Eindruck hast, das es nicht hilft oder du tf. Allergische Reaktionen hast. Da du aber vom Apotheker kein neues Mittel bekommst sondern zunächst beim Arzt deshalb vorstellt wegen musst, kannst dir wen weg zur Apotheke sparen.

Und auch, wenn ich gegen fast jede internetforschung bei medizinischen Problemen bin: Einblick auf alle beipackzettel kannst du da einfach nachlesen.

...zur Antwort

Das Mittel sollte schon länger wirken, sonst hätte es ja seinen Sinn verfehlt. Natürlich kannst du Alkohol trinken. Aber wenn du da Zweifel hast, warum lässt du es dann nicht? Um sich zu amüsieren, braucht man nichts, wo % draufsteht, denn damit schadest du dir und deinem Körper sicher.

...zur Antwort

Beim Durchlesen hatte ich Angst, dass vom vielen Kopfschütteln eine Hirnblutung auftritt.

Mit Mitte 20 eine derart ausgeprägten Hypochondrie zu haben, ist schon selten. Wann hast Du bei all Deinen Untersuchungen eigentlich die Zeit, Deine unterschiedlichen Ausbildungen zu machen? Oder sollten Dir die 50 Ct. an den 3000 Euro für das gewünschte Untersuchungsgerät fehlen? Bedenke doch, dass Du mit einer solchen tollen Kopie den Bericht über Deinem Bett aufhängen kannst, wo Du ihn jeden Tag siehst. Sollte Dir der Bilderrahmen fehlen oder zu teuer sein, bin ich sicher, dass der Betrag hier zusammenkommt, wenn wir alle zusammenlegen.

Ich würde an Deiner Stelle zum Finanzamt und zur Polizei fahren, natürlich muss dieser Arzt unbedingt angezeigt werden, Du machst Dich da sicher verdient. Gleichzeitig würde ich auch diesen Skandal bei der Zeitung melden. Ich bin mir sicher,dass Dein Arzt Dir nur zu gerne eine kostenlose Kopie aushändigt,wenn Du ihm dafür unter Zeugen zusagst, seine Praxis künftig zu meiden. Du solltest auch in jedem Fall eine große Packung Kleenex mitnehmen, damit sich alle Anwesenden zum Schluß die Tränen abwischen können, die ihnen beim Lachen heruntergelaufen sind. Hoffentlich fällt niemand vom Stuhl, damit Du keine Anzeige wegen Körperverletzung bekommst.

Und wie sagte Winherby: Stell Deine Fragen doch bitte bei Finanzfrage.net: Das unterschreibe ich blind. Dann schlagen sich andere mit Dir herum, und Du fällst uns und unseren Kollegen nicht weiter auf den Wecker. Im übrigen wäre Deine Frage auch geeignet, in die Hall of Fame der dümmsten und unnötigsten Fragen aufgenommen zu werden.

...zur Antwort

Es gibt keine Wunder, weder mit noch ohne Antibiotikum. "Normalerweise", sprich: wenn Du auf das Mittel ansprichst, setzt die Wirkung nicht sofort sondern meistens erst am frühen 3. Tag ein. Sprichst Du auf das Mittel nicht an, was ja auch ohne Weiteres möglich ist, merkst Du gar nichts.

Deshalb finde ich die Tipps der anderen nicht schlecht. Meiner Tochter und vielen meiner Patienten hilft es, wenn man Ingwer klein schneidet, mit kochendem Wasser überbrüht, einen Teebeutel (schwarz oder Früchte) hineinhängt. Mit Honig und Zitrone abschmecken und mindestens 3 Tassen täglich davon trinken.

Solltest Du noch Fragen haben, sei doch so nett und schreibe den Wirkstoff des Antibiotikums dazu. Damit kann man bessere Auskünfte geben. Gute Besserung.

...zur Antwort

Du mußt zwischen MHD Mindesthaltbarkeitsdatum, also verwendbar bis" und Herstellungsdatum unterscheiden. Ich gestehe, daß ich keine Ahnung habe, wie lange das Medikament normalerweise, also bei vorschriftsmäßiger Lagerung, Verpackung und Transport haltbar ist, aber es kann durchaus sein. Wenn Du die Möglichkeit hast, dort nachzufragen, solltest Du das tun. Dann muss noch zwischen Flüssigkeiten uznd Tabletten unterschieden werden. Ohne diese Angaben kann Deine Frage nicht beantwortet werden.

...zur Antwort

Ich habe das Medikament selbst einmal genommen. Nicht nur habe ich überhaupt nichts gemerkt, weder positiv noch negativ, noch hatte ich irgendwelche Absetzerscheinungen. Nun bin ich ohnehin jemand, der ALLES nehmen und wieder absetzen kann, ganz wie er will, ohne Probleme. Daran kannst Du sehen, wie unterschiedlich Patienten reagieren.

...zur Antwort