Habe extremem Haarausfall, Juckreiz überall, Müdigkeit, Magen-Darm Beschwerden, Schweißausbrüche...Wer kann mir helfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frag noch mal nach, welche Schilddrüsenwerte bestimmt wurden. Ich hatte auch Haarausfall - zwar nicht so schlimm wie Du, aber immerhin - ich war immer müde, hatte Schlafstörungen, starke Nervosität, Konzentrationsstörungen, Verdauungsstörungen, manchmal habe ich gefroren, obwohl es heiß war, bis mal jemand auf die Idee kam, nicht nur den TSH-Wert, sondern alle Schilddrüsenwerte zu bestimmen. Bei mir hatte sich herausgestellt, dass ich Hashimoto habe, das ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Lässt sich ganz einfach behandeln - täglich L-Thyroxin (Schilddrüsenhormon) einnehmen! Hinterfrage das nochmal bei Deiner FA, ob wirklich alle Schilddrüsenwerte bestimmt wurden. Wenn man nur den TSH-Wert vorliegen hat, kommt man der Sache nicht auf den Grund. Warst Du schon mal bei einem Endokrinologen? Das sind die Fachärzte für Stoffwechselerkrankungen und Hormonstörungen. Alles Gute für Dich - ich würde mich mit all meinen Blutbefunden dorthin wenden. lg Gerda

P.S. Die haben lange Wartelisten, mach Dich darauf gefaßt, dass Du frühestens in 6 Wochen einen Termin bekommst. Aber vielleicht hast Du ja Glück und es hat jemand abgesagt.

Konservativ89 09.08.2015, 15:31

Vielen lieben Dank für den tollen Tipp! Habe direkt eine Terminanfrage abgeschickt. Danke!

0

Deine Symptome hören sich sehr nach meinen an,. Ich habe auch ein Ekzem am Kopf, bin chronisch wie erschlagen, habe Juckreiz und starken Zink und in meinem Fall auch Eisenmangel. bei mir wurde nach 4 Jahren mühsamster Suche eine Dünndarmfehlbesiedelung festgestellt und endlich erklärt sich warum ich solche magelerscheinungen habe: Fehlangesiedelte Bakterien, die eigentlich in den Dickdarmgehören nehmen mir schon im Dünndarm die Nährstoffe weg.ich arbeite derzeit mit einer Orthomolekularmedizienerin, die versucht mir zu helfen meinen Nährstoffmangel wieder auszugleichen. Tabletten helfen tw aber nur sehr langsam, jetzt überlegen wir wegen Infusionen. Ist mühsam und teuer aber meine Haare sind mir das wert!! ich kann nur sagen- es zahlt sich aus dranzubleiben und den richtigen Arzt zu suchen bzw selbst zu recherchieren. ich bin eigentlich im Endeffekt selbst auf meine Diagnose gekommen und ahbe bei Enterosan (einem labor) einen in Österreich nicht erhältlichen SIBO-Lactulosetest angefordert der dann prompt positiv war. Vielleicht ist das für dich auch eine Fährte?Alles Liebe, bella

Hallo, sehe grad, Fragestellung liegt schon länger zurück. Mein erster Gedanke war: histaminintoleranz! Das habe ich auch und die gleichen Symptome . Hoffe,es bringt noch was ... Alles gute!

Wurde eine Lösung gegen dein/e Problem/e gefunden? Ich habe so ziemlich die gleichen Probleme.

Hallo @Konservativ89

Dem Anschein nach hast du Probleme mit deiner Leber.

Erkennbar u.a. am dunklen Urin, Hautjucken, unreine Haut, Pickel, Mitesser, Ekzeme, Unruhe, Schweißausbrüche, Blähungen, wechselnder Stuhlgang von Verstopfungen bis Durchfall u.e.m.

Deiner Leber fehlt: Cholin und Eiweiß.

Außerdem scheint mir dein Stoffwechsel total entgleist.

Von daher:

Keine Kohlenhydrate mehr essen, dafür aber viel mehr tierisches Fett und tierisches Eiweiß.

Binnen weniger Tage geht es dir wieder besser.


Gute Besserung und mit Gruß TA


Konservativ89 09.08.2015, 15:34

Danke für den netten Tipp. Ich ernähre mich schon vorwiegend low carb und sehr eiweißreich. Urin ist auch eher hell, fast durchsichtig. Behalte es trotzdem im Auge. Ja, Stoffwechsel ist wirklich im Eimer-.-

0

Hallo, dass tut mir so leid :'( :'( du musstest viel durch machen :/ und Außstehende haben nicht viel Ahnung damit 😔 du kannst dich in Google oder in gutefrage.net erkundigen. Du bist ein Mädchen oder? 

Konservativ89 09.08.2015, 15:35

Ja, bin ein Mädchen bzw. eine Frau :) Danke schön. 

1

Was möchtest Du wissen?