Es gibt durchaus Kliniken, die Operationen am Fuß unter Vollnarkose oder mit Rückenmarksanästhesie durchführen. Wenn Du das letztemal während der örtlichen Betäubung so starke Schmerzen hattest und es noch nicht mal erfolgreich war, würde ich mir einen Chirurgen suchen, der sich entsprechend mit einem Anästhesisten abspricht. Hier ein Beispiel

http://www.westpfalz-klinikum.de/e15882/e15878/e14230/e25640/e20137/e20254/index_ger.html

Alles Gute. lg Gerda

...zur Antwort

Habe extremem Haarausfall, Juckreiz überall, Müdigkeit, Magen-Darm Beschwerden, Schweißausbrüche...Wer kann mir helfen?

Hallo, ich bin 25 und leide seit über 5 Jahren an extremem Haarausfall. Ich verliere täglich über 500 Haare und habe inzwischen kaum noch Haare auf dem Kopf. Kein Arzt nahm mich bisher ernst. Begleitet wird der Haarausfall von folgenden Beschwerden: Schlaflosigkeit, innere Unruhe, Juckreiz am ganzen Körper, Durchfall und Verstopfung im Wechsel, Blähungen, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Kreislaufschwäche, unreine Haut, Heißhunger und Appetitlosigkeit im Wechsel...mein Gewicht ist jedoch im Normalbereich. Folgende Behandlungen habe ich hinter mir: Beim Hautarzt wurde zuerst ein Ekzem auf der Kopfhaut gesehen und das behandelte ich mit einer Cortisoncreme. Nach ein paar Tagen waren die Krusten und der Juckreiz auf dem Kopf weg, aber der Haarausfall blieb. Danach nahm mir der Hautarzt Blut ab und machte eine Haaranalyse. Aus meinen Blutwerten wurde Eisen und Zinkmangel gelesen, also nahm ich Zink und Eisentabletten. Die Haaranalyse ergab dass ich teilweise 40% zu viele Haare verliere. Nach 6 Wochen wurde nochmal Blut abgenommen und ich hatte immernoch leichten Zinkmangel, trotz Unizinktabletten. Der Hautarzt unterstellte mir ich hätte die Tabletten nicht genommen und schickte mich mit neuen Tabletten wieder nach Hause. Danach habe ich beim Frauenarzt meine Schilddrüse und Hormonwerte checken lassen. Da war alles im grünen Bereich. Beim Gastroentrologen wurde eine Magen und Darmspiegelung gemacht wegen meiner Magen Darm Beschwerden. Hier war auch alles ok. Allerdings fiel dem Gastroentrologen auf, dass mein ige wert mit über 550 zu hoch ist. Er überwies mich zum Allergologen bei dem ich gestern Blut abgab. Nun warte ich auf das Ergebnis. Was kann ich noch tun um der Ursache auf den Grund zu gehen ? Mit allen Symptomen würde ich klarkommen, aber der Haarausfall macht mich psychisch fertig. Ich mag schon gar nicht mehr aus dem Haus gehen :( ich hoffe mir kann jemand helfen oder Tipps geben... Danke im Voraus !

...zur Frage

Frag noch mal nach, welche Schilddrüsenwerte bestimmt wurden. Ich hatte auch Haarausfall - zwar nicht so schlimm wie Du, aber immerhin - ich war immer müde, hatte Schlafstörungen, starke Nervosität, Konzentrationsstörungen, Verdauungsstörungen, manchmal habe ich gefroren, obwohl es heiß war, bis mal jemand auf die Idee kam, nicht nur den TSH-Wert, sondern alle Schilddrüsenwerte zu bestimmen. Bei mir hatte sich herausgestellt, dass ich Hashimoto habe, das ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Lässt sich ganz einfach behandeln - täglich L-Thyroxin (Schilddrüsenhormon) einnehmen! Hinterfrage das nochmal bei Deiner FA, ob wirklich alle Schilddrüsenwerte bestimmt wurden. Wenn man nur den TSH-Wert vorliegen hat, kommt man der Sache nicht auf den Grund. Warst Du schon mal bei einem Endokrinologen? Das sind die Fachärzte für Stoffwechselerkrankungen und Hormonstörungen. Alles Gute für Dich - ich würde mich mit all meinen Blutbefunden dorthin wenden. lg Gerda

P.S. Die haben lange Wartelisten, mach Dich darauf gefaßt, dass Du frühestens in 6 Wochen einen Termin bekommst. Aber vielleicht hast Du ja Glück und es hat jemand abgesagt.

...zur Antwort

Das kann ich mir - schon aufgrund Deines Alters - nicht vorstellen. Die Ärzte haben Dich ausführlich untersucht. Könnte es sein, dass Du aufgrund von dauerhaften Fehlhaltungen (z.B. am Schreibtisch oder durch einseitige körperliche Belastung) einfach sehr starke Muskelverspannungen hast? Was wurde denn hinsichtlich der SD-Unterfunktion alles untersucht? Alle Schilddrüsenwerte oder einfach nur der TSH-Wert? Wurdest Du zu einem Nuklearmediziner überwiesen, der eine Ultraschallaufnahme der Schilddrüsenlappen gemacht hat? Mir haben sie vor 4 Jahren auch gesagt (da wurde einfach nur der TSH-Wert bestimmt) ich hätte eine leichte Unterfunktion. Dann wurden die Symptome immer schlimmer: Herzrasen, Schweißausbrüche, plötzliches Frieren, schwere Schlafstörungen - da bin ich dann zu einem anderen Arzt. Dann wurde festgestellt, dass ich Hashimoto habe, das ist eine Autoimmunerkrankung der SD. Der Ultraschall hat das dann bestätigt, meine Schilddrüsenlappen sind auffällig klein (bei Hashimoto sind die SD-Lappen ständig entzündet und werden zunehmend kleiner). Hier ein Link mit den Symptomen (die sind von Patient zu Patient sehr unterschiedlich)

http://www.hashimotothyreoiditis.de/index.php/symptome

Geh mal zu einem Endokrinologen, das sind die Fachärzte für Schilddrüsenerkrankungen. Sollte das alles nicht zutreffen, stellt sich die Frage, ob diese Schmerzen psychosomatisch sein könnten. Da musst Du Dich mal selbst hinterfragen, ob Du starken Stress hast, Ärger in einer Beziehung? Alles Gute. lg Gerda

...zur Antwort

Ich habe da leider Erfahrung. Ich nehme dann immer Aciclovir 800 mg, 3 x innerhalb von 24 Std. und das über 10 Tage hinweg. Das hat bei mir immer geholfen. Da Dein Arzneimittel 1000 mg Inhaltsstoff enthält, müsste das eigentlich hinkommen. Es ist gut, dass Du das so hochdosiert verordnet bekamst, viele Ärzte verschreiben viel zu geringe Dosen.  Gute Besserung. lg Gerda

Ich habe nochmal nachgelesen, entspricht Aciclovir, was ich immer verordnet bekomme

http://de.wikipedia.org/wiki/Valaciclovir


...zur Antwort

Hallo, ich möchte mich hier lieber nicht zu Deiner Selbstverstümmelung äußern. Ich habe für Dich nachgelesen und ich empfehle Dir Calendula. Hier ein Auszug aus dem Homöopathieratgeber bei Verletzungen:

Sowohl potenziert als auch als Pflanzentinktur oder Essenz (zum Beispiel als 1%-ige Lösung) ist Calendula ideal zur Behandlung jeglicher Art von Wunden geeignet: Schürfwunden, Risswunden, Platzwunden, Schnittwunden; nässende, verschmutzte und eiternde Wunden; Blutungen; oberflächliche Verbrennungen und Verbrühungen. Nicht nur die Einnahme als Globuli, sondern auch die örtliche Anwendung dieses Arzneimittels in Form von Umschlägen hat eine lange Tradition.

Calendula unterstützt die Wundreinigung und Blutstillung, lindert die Schmerzen, beugt Infektionen vor und fördert die Heilung und Narbenbildung.

Du solltest Dir Calendula als Globuli in der Potenz C30 besorgen und einmalig 3 Globuli unter der Zunge zergehen lassen. Zusätzlich käufst Du Dir am besten Calendula-Trinktur und spülst damit mehrmals täglich den Mund. Bezüglich der Verdünung fragst Du noch mal den Apotheker. Das sind homöopathische Mittel und Du darfst in den nächsten 10 Tagen keine normale Zahnpasta oder sonstige ätherische Öle verwenden. Nicht rauchen und keine scharfen Gewürze zu Dir nehmen! Wenn Du in die Apotheke gehst, hole Dir gleich Elmex homöopathieverträgliche Zahnpasta (gibt es allerdings auch in vielen Drogeriemärkten). lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, die werden oft einfach an der Bruchstelle gelassen. Der Chirurg hätte euch bestimmt mitgeteilt, wenn die zu einem bestimmten Zeitpunkt entfernt werden sollten. Im Zweifelsfall den Chirurg fragen. Lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, dazu kann ich nur sagen: Jeder Mensch sollte zwischen 2-3 l Wasser am Tag trinken und nicht stundenlang am Computer hängen. Immer wieder pausieren, die Augen in die Ferne richten und darauf achten, dass man entspannt sitzt. In den Wintermonaten empfiehlt es sich, Wasserverdunster an die Heizung zu hängen. Wem´s gefällt, kann auch Lilien (verdunsten viel Wasser) als Topfpflanze aufstellen oder sich einen Zimmerbrunnen kaufen. Ich bin nicht der Ansicht, dass Du jetzt zum Neurologen musst. lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, man hat auf alle zahnärztliche Behandlungen und erst recht auf Hilfsmittel eine Regressanspruch von mindestens einem Jahr. Wurde mir erst kürzlich von einer ZA bestätigt. Wenn die Schiene nicht entlastet, wurde sie falsch angefertigt. Und nach einer Woche dürfen da keine Löcher sein; allein schon das sagt aus, dass hier eine Fehlbelastung besteht oder völlig minderwertiges Material verwendet wurde. Du kannst darauf bestehen, dass eine neue Schiene angefertigt wird. lg Gerda

...zur Antwort

Muskelzucken, Muskelschmerzen, Schleim im Hals..Ich weiß keinen Rat mehr!

Hallo ihr lieben,

seit einem Jahr laufe ich mit verschiedenen Symptomen rum, wobei mir kein Arzt bisher helfen konnte. Ich bin 24 Jahre alt, 168 cm groß und übergewichtig. Ich leide unter Muskelzuckungen, Muskelschmerzen ( überall am Körper) und habe seit einem Jahr ebenfalls dauerhaften Schleim im Hals. Neurologisch wurde ALS und MS ausgeschlossen. Ebenso wurde festgestellt, dass meine Nervenbahnen in Ordnung sind. Sämtliche Untersuchungen wurden gemacht. Von anderen Ärzten habe ich MRT von Kopf, HWS und LWS- ebenfalls alle ohne Befund. Das einzigste was heraus kam war: Laktose, Fructose und Histaminintoleranz. Nun sagte mein Orthopäde, dass es meist eine Allergie ist wenn alle 3 Toleranzen auf einmal auftreten. Ich weiß nicht mehr weiter, hat jemand das selbe oder ne Idee an wen ich mich noch wenden kann. Gemacht bisher: MRT (ohne Befund) Magen/ Darmspiegelung ( ohne Befund ) Rheumalabor sowie Vorstellung beim Rheumatologen ( Ohne Befund ) Orthopädisch, Chirurgisch ohne Befund Bronchoskopie ( Bronchitis, wurde mit Kortison und Antibiotikum behandelt) Der Schleim ist immer geblieben und beim Lungenfacharzt war ich auch schon. Ebenfalls Ohne Befund!

Ich weiß nicht mehr weiter und sehe mich sehr oft schon fast sterbend..( so doof es klingen mag).. Atemnot kommt wegen dem Schleim auch hinzu, dafür habe ich Kortison Spray. Gegen Histamin bekomme ich Antihismatiker .

Ich würde mich über Antwort freuen!

...zur Frage

Hallo, Zitat: Das einzigste was heraus kam war: Laktose, Fructose und Histaminintoleranz. Das ist eine ganze Menge. Du brauchst keinen Facharzt - Du musst ab sofort Deine Ernährung umstellen. Wenn Du Dich da überfordert fühlst, wende Dich an Deine Krankenkasse und bitte um eine Ernährungsberatung. Wer ständig Allergene zuführt, wird zunehmend kränker. Die Schleimansammlung ist sicherlich ein Symptom für Deine Nahrungsmittelallergien. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass Deine Muskelschmerzen und Muskelkontraktionen hier in Zusammenhang stehen. Dagegen hilft Magnesium. Besorge Dir Magnesium mit mindestens 400 mg Inhaltsstoff, davon nimmst Du täglich eine Tablette ein - daraufhin sollte sich das verbessern. Hier noch ein Link zu Deinen Nahrungsmittelunverträglichkeiten

http://www.nahrungsmittel-intoleranz.com/

Alles Gute. lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, zu enge Unterbekleidung - wenn man das täglich macht - verringert beim Mann die Fortpflanzungsfähigkeit. Das ist schon seit langem bekannt. Deshalb sollte "Mann" auch nicht zu enge Jeans tragen. Latex ist genau dann schädlich, wenn Du eine Latexallergie hast, was leider auf einige Menschen zutrifft. Man kann durch das Tragen von entsprechender Reizwäsche auch eine Latexallergie erwerben. Das ist für Mann nicht günstig - ich sage nur "Kondome". Wobei es natürlich auch latexfreie Kondome auf dem Markt gibt. lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, genau so sah die armbeuge meines Sohnes aus, als er die Diagnose Neurodermitis bekam. Wir haben damals die Antikörper bestimmung auf gluten durchführen lassen und haben unseren Sohn dann ausschließlich glutenfrei ernährt. Das machen wir seit über 12 Jahren,seitdem ist er beschwerdefrei. Leider ist gluten nicht immer der alleinige Auslöser, deshalb solltest du auch andere allergietests durchführen lassen. Kuhmilch wird auch in den meisten faellen nicht vertragen. Alles gute. Lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, ich weiß ja nun nicht, was du die letzten Monate so gegessen hast, aber bei fast food denke ich an weiche Hamburger und Fertiggerichte, wo man nicht viel kauen muss. Du siehst eingefallen aus ,weil deine Kaumuskulatur nicht benutzt wurde. ISS mal vermehrt rohe Karotten, Äpfel, frische Gurken, Vollkornbrot- also vorwiegend Nahrungsmittel, wo man richtig gründlich kauen muss. Ich könnte mir vorstellen, dass sich das nach einer Weile positiv bemerkbar macht. Du hast so viel Gewicht verloren, fang jetzt bloß deshalb nicht an,wieder mehr Dinge zu essen, die dick machen. Ich schick dir morgen mal einen link über Gesichts Gymnastik. Lg Gerda

...zur Antwort

Starke Nebenwirkungen auf Pille Starletta

Hallo! Kurz zur Vorgeschichte: bin 36, habe die Valette bis vor drei Jahren genommen, wielange weiß ich nicht mehr, aber es waren einige Jahre. Ich hatte Anfang Juli eine Missed Abort 9.SSW mit Ausschabung, anschl. Gebärmutterschleimhautentzündung. Vor etwa 6 Wochen wurde eine Eierstockzyste am linke Eierstock entdeckt, der für meine ständigen Blutungen wohl verantwortlich ist. Nachdem ich ja eh keinen Eisprung hatte und ja dauernd blutete und wir das Kinderkriegen demnach ja eh nicht in Angriff nehmen konnten haben wir uns entschieden, das ich die Pille wieder nehme. Mein Frauenarzt verschrieb mit die Valette bzw bekam ich die Starletta, da die um die Hälfte günstiger ist, aber den gleichen Inhalt hat. Ich sollte einen Kaltstart machen, also sofort mit der Einnahme anfangen, da durch die Blutungen nicht erkennbar war, was Zwischen-/Schmier- oder Regelblutungen sind. Somit habe ich vor 13 Tagen mit der Einnahme begonnen und nach einer Woche von ständigen Kopfschmerzen geht es mir heute richtig dreckig: Übelkeit, Benommenheit, Antriebslos, gereizt, deppressiv, stehe neben mir, Nackenschmerzen, Schlafstörungen. Heute früh habe ich eine allergische Reaktion im Gesicht, Hals und Rumpf gehabt, woher, wissen wir nicht. War im Krhs, da mein HA erst um 9:00 aufgemacht hätte. Ich bekam Solu Decortin, Tavegil und Ranitic in einer Infusion. Die Reaktion ist zwar weitestgehend zurück, noch vereinzelte rote wunde Stellen im Gesicht sindnoch da. Doch zudem fühle ich mich richtig Schei..e!!! Mein Frauenarzt meinte, es wäre schon sehr ungewöhnlich das das alles von der Pille kam, da ich sie früher schon genommen habe ohne Probleme. Doch der Mensch verändert sich ja, und viele Frauen sagen ja, das nach einer Schwangerschaft die Hormone danach alles Neue mit sich gebracht haben, auch wenn ich nur 9 Wochn schwager sein durfte.

Ich setze jetzt die Pille ab, mal schauen was mich erwartet, wie es mir geht, wie die Periode wird, wann sie kommt etc.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht die er berichten kann?

...zur Frage

Hallo, die aufgetretenen Nebenwirkungen sind überhaupt nicht unüblich. Hier sind sie im Beipackzettel nochmal aufgeführt

http://www.aponet.de/wissen/arzneimitteldatenbank/suchergebnis/arzneimitteldetails/starletta-hexal-2mg-0-03mg_3346286700/nebenwirkungen.html#top

Du darfst diese Pille oder eine Pille mit vergleichbaren Inhaltsstoffen aufgrund Deiner heftigen Reaktionen nicht mehr einnehmen. Ich verstehe ohnehin nicht, warum Dein Gynäkologe Dir diese Pille verordnet hat. Sie wird üblicherweise wirklich nur zur Schwangerschaftsverhütung eingesetzt, aber nicht bei Hormonstörungen, die zu ständigen Blutungen führen. Da gibt es ganz andere Hormonpräparate auf dem Markt. lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, mein Sohn hat auch schon öfters Aphten gehabt. Erst als wir das Mittel BloxAphte entdeckt haben, war endlich Ruhe.

http://www.bloxaphte.de/

Das gibt es zum Aufsprühen, als Mundspülung oder als Paste. Wobei ich das Mittel zum Aufsprühen oder Spülen empfehle, die Paste bleibt nicht an der Stelle, wo sie wirken soll und da die Aphten bei Dir auf der Zunge sind, macht das auch keinen Sinn. lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, Du musst weder zur Gynäkologin, noch bekommst Du eine Blutvergiftung. Es handelt sich doch hier um Dein eigenes Blut. Eine Blutvergiftung kann man bekommen, wenn bbestimmte Erreger in eine offene Wunde gelangen, ist bei Dir ja nicht der Fall. Du brauchst kein Antibiotika!! Wie lange war denn der Tampon drin? Es kann höchstens sein, dass die Scheide jetzt sehr trocken ist. Dagegen hilft, wenn Du einen frischen Tampon in Naturjoghurt tauchst und vor dem Schlafengehen einführst. Aber bitte nicht wieder vergessen, sondern morgens sofort entfernen. Wenn Du kein Trockenheitsgefühl hast, würde ich gar nichts machen. Solltest Du noch Deine Menstruation haben, würde ich ab jetzt eine Binde benutzen, damit sich die Scheide wieder erholen kann. lg Gerda

...zur Antwort

Benommenheit etc. von der nackenmuskulatur?

Hallo liebes Forum , seit ca. 2-3 Monaten geht es mir nicht mehr gut. Alles fing im Urlaub an. Ich erlitt eine plötzliche panikattacke. Meine Beine wurden schwach , das Gefühl in armen und beinen schwand und ich dachte ich kriege nen schlaganfall. Die krassesten Symptome legten sich nach ein paar Minuten wieder. Was allerdings bis heute geblieben ist sind eine ständige Benommenheit (wie betrunken), leichte sehstörungen (flackern , punkte), sehr lichtempfindlich, ohrengeräusche , nackenschmerzen , teilweise diffuses kribbeln an Händen und Beinen. Wieder zu Hause ging ich zum neurologen. Alles ohne Befund. Auch mrt vom kopf ohne Befund. Dann noch mrt hws dort kam folgendes bei raus: Kein Hinweis auf eine Myelopathie, keine entmarkungsherde, keine Entzündung oder raumforderung. beginnende kyphosierung. HWK 3/4 keine wurzelkompression, keine wirbelkanalstenose HWK 4/5 flache protusion mit Kontakt zu c5 Wurzel rechts, Reizung möglich, keine wurzelkompression, keine wirbelkanalstenose HWK 5/6 flache protusion mit kontakt zu C6 Wurzel beidseitig, Reizung möglich, keine wurzelkompression, keine wirbelkanalstenose HWK 6/7 keine wurzelkompression, keine wirbelkanalstenose HWK 7/BWK 1 keine wurzelkompression, keine wirbelkanalstenose. Neurochirurg und auch Orthopäde sagen dass meine Symptome dadurch nicht begründet werden können. Im Nachhinein ist mir eingefallen dass ich am ersten morgen im urlaub mit einem steifen schmerzenden hals (rechts) aufgewacht bin. Zwei tage später fingen die Symptome dann an. War auch bei einer Heilpraktikerin für irisdiagnostik. Sie meint meine muskeln wären so verspannt dass Gefäße gedrückt werden und daher nicjt genügend blut im Gehirn, Ohren und auch augen ankommt , was meine Beschwerden ja erklären würde. .. Meine gesamte halsmuskulatur ist auch echt steinhart. Habe ärztlich auch sonst alles durch... Was meint ihr : kommen meine Symptome nur von einer harten muskulatur oder können vorwölbungen so etwas anrichten? Alle Ärzte die ich gefragt hab haben nein gesagt..

Viele grüße!

...zur Frage

Hallo, auch wenn der Neurologe und der Orthopäde anderer Ansicht sind - ich weiß aus Erfahrung, dass verhärtete Muskulatur im Nacken sehr wohl für Benommenheit, Schwindel, starke Schmerzen und Missempfindungen in Armen und den Händen sorgen kann. Bei mir war damals die Ursache: Eine ständige Überforderung als Sekretärin (unheimlich viel Schreibarbeit, viel Überstunden und ständig unter Druck). Mir hat damals folgendes geholfen: Fangopackungen und anschließend Behandlungen im Schlingentuch (bei meiner Physiotherapeutin). Wenn Deine Fachärzte Dir dahingehend keine Verordnung ausstellen, würde ich das an Deiner Stelle ausnahmsweise aus eigener Tasche zahlen. So teuer ist das nun auch wieder nicht. Frag erst nochmal Deinen Hausarzt, ob er Dir nicht eine Verordnung für Physiotherapie ausstellen kann. Alles Gute.lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, diese kleinen harten Knötchen hatte ich schon mal, obwohl meine Ohrringe vergoldet waren. Ich vertrage nur Titanohrringe oder hochkarätiges Gold. Diese Knötchen lösen sich von selbst wieder auf, zumindest bei mir war das so. Am besten in der nächsten Zukunft gar keine Ohrringe tragen und nicht mit einer Nadel darin herumstochern. Das sollte nur ein Arzt machen, bringt in diesem Falle ohnehin nichts. Diese Knötchen sind nicht mit Eiter gefüllt. lg Gerda

...zur Antwort

Hallo, ganz ruhig bleiben. Wahrscheinlich haben sie die Drähte etwas zu fest angezogen. Du gehst direkt am Montag da hin, die Spannung auf den Drähten wird dann etwas weggenommen und dann siehst Du wieder ganz normal aus. Es ist auch nicht normal, dass Du am Donnerstag noch Schmerzen beim Kauen hast. Normalerweise gewöhnt man sich innerhalb von 1-2 Tagen an die Veränderung und Du solltest keine Schmerzen beim Essen haben. Ich würde da gar nicht groß fragen, ob Du kommen kannst. Du schilderst Deine Probleme und sagst der Sprechstundenhilfe, dass Du heute vorbei kommst und auch gerne Wartezeit in Kauf nimmst. Notfalls verpasst Du halt mal Schulunterricht - dann lässt Du Dir eine Bescheinigung von diesem Arzt geben. Macht mein Sohn auch zuweilen so, wenn ein schmerzhaftes Problem auftritt. Alles Gute. lg Gerda

...zur Antwort