Bauchweh oder Muskelkater?

6 Antworten

Es ist generell nicht empfehlenswert den Bauch so oft zu trainieren. Bei den meisten Übungen trainiert man diese schließlich mit, da sie den gesamten Oberkörper stabilisieren.

2-3 mal die woche kann man die Bauchmuskeln allerdings auch isoliert trainieren. 

Zu deiner Frage: Den Schmerz müsstest du vielleicht erst einmal genau definieren. Muskelkater ist natürlich immer der erste Gedanke, aber an sich kennt man dieses Gefühl bereits. Wenn deine Bauchmuskeln sich richtig schwach und zitterich anfühlen, oder wenn du z.B bei aufstehen ein stechen in den Muskeln spürst ist es höchstwahrscheinlich Muskelkater.

Ich hatte auch so einen üblen Muskelkater im Bauch, dass es sogar anstrengend war aufrecht zu sitzen^^.

Gönne dir etwas Ruhe und meide den Sport ein einmal. Da dir nicht schlecht ist und du keine Bauchschmerzen im Sinne eines Aufgeblähten Gefühls plus Durchfall, würde ich mir da nicht so viele Gedanken machen.

Wenn es dich beunruhigt und du es für Nötig hältst, kannst du immer noch zum Arzt gehen.

Das hört sich sehr nach Muskelkater an. Du solltest den Bauch solange, wie der Muskelkater anhält in Ruhe lassen. 

Auch andere Übungen wie z. B. das Beinheben belasten den Bauchmuskel, auch diese Übungen solange nicht machen.

Es gibt immernoch Leute, die Dir empfehlen werden, in den Kater hinein zu trainieren, dann ginge der Kater schneller weg und sonst. abstruse Gründe werden genannt.

Muskelkater ist eine Verletzung innerhalb einer Muskelzelle. Diese Verletzung muss ausheilen können, damit der Muskel wieder die volle Leistungsfähigkeit erbringen kann.

Üb bis dahin Deine rückseitigen Muskeln, gute Besserung.

Es kann sehr gut sein, dass es Muskelkater ist, genau kann man das aber aus der Ferne nicht feststellen. Wenn die Schmerzen nicht weggehen, dann würde ich mal zum Hausarzt gehen.

Bei Muskelkater hilft immer Wärme gut oder auch Massagen. Öle deinen Bauch etwas ein und kreise mit deinen Händen leicht oder mehr intensiv über deinen Bauch, die Intensität immer so wählen, wie es gut tut.

Zum Abschluss die Hände auf den Bauch legen mit den Finger zum Nabel hin und tief unter die Hände einatmen und den Bauch nach oben weiten, etwas halten, dann langsam aus den leicht geöffneten Lippen die Luft wieder auslassen.

Reduziere mal eine Weile deine Bauchübungen, denn selbst wenn es kein Muskelkater ist, können Anstrengungen Symptome verstärken.

Erst wenn es dir wieder besser geht wieder langsam erhöhen oder auch noch eine Weile reduziert bleiben.

Eiweißshakes am Abend, gesund?

Moin moin, Ich bin weiblich, 19 jahre und wiege 63 kg (bei 166cm). Gehe seit zwei Monaten alle zwei Tage ins Fitnessstudio. Mache dort 30 Min Ausdauertraining und eine Stunde Krafttraining. Habe auch bereits abgenommen. Meine Ernährung habe ich bisher nicht umgestellt. Ernähre mich relativ ungesund. Seit dem Training verzichte ich jedoch oft auf unnötige Naschereien usw.

Nun bin ich langsam an dem Punkt gekommen, an dem ich meine Ernährung umstellen möchte, um schneller ans Ziel zu kommen. Mir ist es wichtig sportlicher und schlanker auszusehen, anstatt die Zahl auf der Waage (nur mal so). Nehme mir vor mich gesünder zu ernähren. Ich habe von Eiweißshakes gehört. Diese sollen ja eine Mahlzeit ersetzen. Wäre es effektiv solche Shakes am Abend zu trinken und dann da gar nichts zu essen oder ist das ungesund und macht meine Pläne kaputt? Morgens soll man ja mehr kcal essen als abends. Also, welche Meinung habt ihr und könnte das klappen mit den Eiweißshakes? Und verbrenne ich so schneller fett als ohne?☺

Sind meine Pläne überhaupt gut genug um den perfekten Körper zu bekommen bzw Fett zu verbrennen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?