Abnehmen mit speziellen Schuh-Einlagen? Funktioniert das?

2 Antworten

Hallo, ich habe einige Schuhe getestet, betreffend meiner Bikini Figur hat sich nichts geändert.Ich bin dan auf den MBT schuh gestossen, dieser hat meinen Korper richtig trainier. Habe nun vor kurzem vom Joya gehört, und ihn im Schuhgeschäft anprobiert.Danach hatte ich ein längeres Gespräch mit der Verkäuferin, die mir das Prinzip erklärte. Habe ihn letztendlich gekauft und bin begeistert!!Seither geh ich öfters gern laufen!

Mein Mann sagt mir zwar das ich etwas straffere Haut um die Hüfte bekommen habe, aber ich geh auch öfters laufen.Aber ich denk das viel Marketing dahinter steckt, und die denken das wir Frauen alles kaufen was mit Diät und Wohlbefinden zu tun hat.

Es ist jedenfalls einen Versuch wert.

Bei diesen Sohlen handelt es sich um die slimis Gewichtssohlen und nicht um Akkupressur Sohlen. Interessante Infos findet mann unter.

http://www.dailymotion.com/video/x9tv6y_abnehmen-cellulites-ruckenschmerzen_sport

ich selber die trage slimis seit drei Monaten was ich spüre ist das ich mehr Muskeln an den Beinen bekomme habe und das laufen und stehen viel angenehmer worden ist,habe keine Beinschmerzen abends mehr. Vor einer Woche habe ich mir im Rücken einen Nerv eingeklemmt bin morgens fast nicht aus dem Bett gekommen. Bin eine halbe Stunde spatzieren gegangen mit den slimis und der Schmerz war weg. Also wenn ich slimis mit allem vergleiche was es auf dem Markt gibt wie Nordig Walking oder MBT usw. muss ich sagen slimis hat mir am meisten geholfen, ist ja irgendwo auch logisch das es sicher mehr bringt mit körperfremden Gewichten täglich zu trainieren wie mit runden teuren Schuhen herumzueiern oder zu klappern mit den Stöcken.

Ausgekugelte Schulter vorbeugen?!

Hallo Leute,

ich habe mir damals beim Fußball die Schulter ausgekugelt. Nach einer OP war die Schulter eigentlich wieder gut verheilt. Leider passierte es dann wieder dass ich mir beim Fußball die Schulter ausgekugelt habe. Dass es an der Instabilität aufgrund der ersten Luxation lag kann ich nicht sagen, da ich wieder genauso gestürzt bin wie beim ersten mal. Ein Kumpel von mir hatte das gleiche Schicksal bei einem Fußballspiel!

Gestern waren wir beide Badminton. Bei einem hohen Ball hat er sich extrem strecken müssen und wollte den Ball mit einem festen Schlag zurückbringen. Ich schätze mal dass sich die Kugel durch diese Streckung und den schnellen Schwung aus der Pfanne gehoben hat.

War natürlich ein riesen Schock für uns beide, dass sich die Schulter so leicht auskugeln lässt. Hat jemand Erfahrung mit Trainingsplänen oder speziellen Übungen die die Muskulatur an der Schulter stärken, damit die Schulter nicht mehr so leicht ausgekugelt werden kann?

Hat jemand Erfahrung mit speziellen Schulterbandagen? Ich denke die Schulter wäre durch so eine Bewegung nicht so leicht aus der Pfanne gerutscht wenn er eine Bandage angehabt hätte!!

Ich bin auch bereit mehrere Hundert Euro für eine solche Bandage zu zahlen. Der Schmerz und die lange Regenerationszeit einer derartigen Verletzung (durch die OP) möchte ich/wir ungern ein drittes Mal erleben müssen!! Mir ist klar dass eine Bandage ein Auskugeln durch beispielsweise einen Sturz auf den gestreckten Arm nicht verhindern kann, aber ich denke dass das Auskugeln durch eine Schwungbewegung verhindert werden kann! Ich denke dass so Sportarten wie Badminton oder Squash etc. nach wie vor möglich sind, wenn man dafür was tut.

Ich hab auch schon gegooglet :) Eine ausreichende Antwort auf meine Fragen habe ich leider nicht gefunden!

Vielen Dank schon mal

Gruß

Bernd

...zur Frage

Fersensporn: Kann man irgendwann wieder ohne Einlagen leben?

Hallo, Nachdem ich 3 Monate lang Schmerzen in der Ferse hatte wurde bei mir ein dorsaler Fersensporn festgestellt. Ich bekam vom Hausarzt zuerst starke Schmerzmittel, die mich ca. 3 Tage schmerzfrei hielten, vom Orthopäden dann eine dieser scheußlichen Spritzen in die Fußsohle (war danach über eine Woche schmerzfrei) und Einlagen. Die Einlagen an sich funktionieren eigentlich sehr gut, habe keine Schmerzen an der Ferse mehr wenn ich sie trage, aber dafür ich habe ein anderes Problem: Ich finde keine Schuhe, in die die Einlagen passen! Alle Schuhe, die ich besaß kann ich nicht mehr tragen, weil sie im Fersenbereich nicht mehr passen und ich ständig rausrutsche. Neu gekaufte (und ich habe mittlerweile einige 100 Euro in neue Schuhe invenstiert) schmerzen nach maximal 2 Stunden (an anderen Stellen) so stark, daß ich es nicht mehr aushalte. Ich bin wirklich verzweifelt. Die Fersenspornschmerzen wäre ich zwar los, aber gehen kann ich trotzdem nicht. Ich sehne mich nach dem Tag wo ich die Einlagen weglassen und wieder normale Schuhe tragen kann. Aber mein Orthopäde sagte mir aber, daß ich die Einlagen wohl für immer und ewig tragen werden müssen. STIMMT DAS??? Dann weiß ich echt nicht mehr, was ich tun soll. Gibt es Leute, die die Einlagen irgendwann weglassen konnten? Nach wie langer Zeit? Oder kennt jemand Schuhe, in die Einlagen gut hineinpassen, ohne dass durch die Einlagen die Fersenkappen zu niedrig, der Ristbereich zu eng wird? Oder keinen Halt geben, weil zu tief ausgeschnitten? Die kein schon vorgefertigtes "störendes" Fußbett haben, wie Sportschuhe? Ich finde sowas einfach nicht!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?