Probleme mit dem Zeh(ennagel)?

Guten Tag,

seit etwa 3/4 Wochen habe ich Schmerzen am Zeh, seitlich am Nagel und am Nagelbett haben sich Entzündungen gebildet. Am Anfang habe ich es vernachlässigt, dachte nur eine Blase durch Belastung. Vergangenen Montag bin ich aber zum Hausarzt. Der war erstmal schockiert. Diagnose eingewachsener Zehennagel und am liebsten gleich nach Emmert-Plastik operieren.

Ich habe dann Rivanol-Lösung bekommen und eine Woche Krankmeldung. Am Montag hat der Arzt am Zeh etwas Tamponade gelegt und desinfiziertes Gel drauf, sollte 2 Tage so bleiben. Danach hab ich jetzt 2 mal am Tag das Fußbad mit Rivanol gemacht und zwischenzeitlich auch Betaisodona-Salbe drauf und abgeklebt (nachts). Der Schmerz lies jetzt deutlich nach, Eiter floß ab, es wurde leicht weniger. Allerdings bildes sich seitlich an der Nagelfalz Wildes Fleisch. Fast schmerzfei ist es, fühlt sich nut manchmal bei Zug ungewohnt an.

Jetzt bin ich mir unsicher, was genau ist. Habe ich Nagelfalzentzündung, Nagelbettentzündung oder eingewachsender Nagel. Was mich nur wundert, mein Nagel wächst im Gegensatz zum anderen Fuß sehr schief. Kommt das von der Entzündung? Mir war nie bewusst, dass der so schief ist. Oder kann er nach der Nagelbettentzündung abfallen?

Da ich beruflich 30-40.000 Schritte täglich gehe, weiß ich noch nicht, ob das so gut ist, gerade in der Phase wieder zum Arbeiten zu gehen. Allerdings wenn ich zum Arzt gehe, will der auch nur operieren und ich es erstmal so probieren. Diese OP ist auhc nicht ganz ohne.

Sorry, dass ich zu viel geschrieben habe, möchte aber gerne erklären, damit klar wird, was ich haben könnte.

Was kann ich genau haben? Komme ich durch mein Fußbad weiter mit den Salben? Die Heilung sollte wohl sehr lange dauern?

Bei mehreren Podologen habe ich gestern angefragt, keiner nimmt Neupatienten.

Danke für eine Auskunft

Fußnägel, hautarzt, nagelbett, Zeh, Nagelbettentzündung
Fuß- und Fingernägel lösen sich immer mehr von dem Nagelbett? Vielleicht Onycholyse oder Nagelpilze?

Hallo, seit 1,5 - 2 Jahren (das muss bei mir so die Vollendung der Pubertät gewesen sein), ist mir aufgefallen, dass sich meine Fingernägel von Monat zu Monat etwas mehr von dem Nagelbett ablösen.

Zum Verständnis: Das Nagelbett ist die Fläche, auf dem der Nagel feste sitzt. Also bei hellhäutigen Menschen das roasane von dem Nägel. Davor ist jeweils das weiße, also der Rand. Und dieser Rand wird (auch ohne zu wachsen) bei mir immer größer und die Fläche des Nagelbettes nimmt ab. Besonders an den Rändern löst sich somit der Nagel von dem Nagelbett.

Folgende Stichpunkte sind für mein Problem nicht notwendig (ein Blick auf die Bilder sollte wahrscheinlich ausreichen?, aber die Stichpunkte beschreiben halt nochmal, was so nicht sein sollte:

  • Auf Bild 1 sieht man es gut am Mittel- und Ringfinger. Hier ist nicht nur der Rand betroffen, sondern der Nagel hat sich allgemein schon mehr gelöst.

  • Auch auf Bild 2 (Meine anderen Finger) sind wieder der Mittel- und Ringfinger betroffen. Und mein Rand ist schon sehr kurz geschnitten. Es liegt einfach daran, dass es sich zu sehr von dem Nagel gelöst hat.

  • Außerdem ist auf beiden Bildern zu erkennen, das auch bei dem kleinen Finger die Ränder betroffen sind sowie bei den Zeigefingern eine Wellen-Form zwischen Rand und Nagelbrett vorhanden ist.

  • Auf Bild 3 sind ebenfalls gut die Randablösung und die komischen Formen zu sehen. Die Nägel sind hierbei zurecht geschnitten, das weiße, abstehende sieht aber trotzdem zu lange aus, wegen der Ablösung.

  • Um noch einmal zu veranschaulichen, wie es aussieht wenn man den abgelösten Hohlraum mit gefeilt, bis auf ein ganz wenig weiß, sollte man Bild 4 sehen.

Ansonsten habe ich dieses Problem auch mit großen Zehen (die 8 anderen sind in Ordnung), nur etwas anders. Der linke Zehennagel ist viel weicher als meine anderen Nägel (ich könnte ihn biegen, ohne das er bricht. Vielleicht ein Pilz?). Der rechte Nagel hingegen ist sehr brüchig und lässt sich nicht richtig schneiden. Zudem ist dort nicht der abgelöste Hohlraum weiß, sondern immer noch rosa. Nur wenn Wasser an die Nägel kommt, sieht man die Ablösung weißfarbig. Deshalb habe ich auf den letzten beiden Bildern den Hohlraum schwarz gekennzeichnet. Also bis zu diesen Linien ist er vorhanden.

Gibt es ein Mittel mit dem man das behandeln kann? Wenn weitere Informationen zu dem beantworten der Frage nötig sind, gebe ich diese selbstverständlich noch. Mir ist auch klar, dass der Rad nicht 100% gerade, oder rundlich sein kann, aber bei mir das definitiv nicht normal. Bei meinen Fingernägeln feile ich auch nur noch sanft, wegen diesem Problem. Ich entferne auch keinen Dreck mit spitzen Gegenständen, da ich weiß, dass dies das Nagelbett ebenfalls beschädigen könnte!

(Die Bilder sind unterschiedlich alt, genaue Angaben habe ich nicht. Das erste Bild und die letzten beiden sind auf jeden Fall ganz aktuell von dieser Woche.)

Schriftzeichen alle (Ich wollte noch mehr hinzufügen ... mache ich dann als Kommentar)

Fuß- und Fingernägel lösen sich immer mehr von dem Nagelbett? Vielleicht Onycholyse oder Nagelpilze?
Pilze, Fußpilz, Fingernägel, Fußnägel, nägel, nagelbett, Zeh

Meistgelesene Fragen zum Thema Fußnägel