Welches Brot zum Abnehmen und Sporttreiben besser geeignet?

6 Antworten

Hallo,

das beste Brot zum Abnehmen ist das Überhauptkeinbrot.

Brot wird nunmal aus Mehlpampe -mehr oder minderer Güte- gebacken. Da solche KH-Bomben in unserem genetischen Bauplan zur Nährstoffverwertung nicht vorgesehen sind, kann es uns nicht guttun.

Schau Dich diesbezüglich mal auf dieser Seite um, auch für Kraftsportler die abnehmen wollen, gibt es dort viel Infos.

http://www.paleo360.de/abnehmen-mit-paleo/

Alternativen zu dieser Site gibt es reichlich, einfach nach Steinzeit-, Neandertaler- oder Paläoernährung googlen.

Zum Abnehmen ist überhaupt kein Brot geeignet und man sollte es nur sehr sparsam einsetzen, wenn überhaupt.

Du kannst genausogut Getreide oder Haferflocken essen mit Kernen und Nüssen angereichert. Man kann das so essen oder in einer Pfanne anrösten.

Ansonsten trenne Eiweiß und Kohlenhydrate. Gemüse passt eigentlich zu beiden Gruppen.

Wenn du wirklich mal was zum Beißen brauchst, tut es auch ein mageres Steak mit Gemüse oder auch Pellkartoffeln mit magerem Quark oder Tomaten, Gurken.


Eine sehr gute und auch hilfreiche Antwort

2

Man trennt nicht Eiweiß und Kh, sondern Fette und Kh.

0

Hi, also zum abnehmen würde ich auf beide Brote verzichten!  Der Körper braucht kein Brot, Eiweiß kannst du genug über Eier aufnehmen ess ein - zwei Spiegeleier.  Zum abnehmen ist es sehr wichtig viel zu trinken (Wasser) und dich ausgewogen und gesund zu ernähren und natürlich macht es auch die Menge an dem was du isst! Zudem ist der Sport sehr wichtig aber wie es scheint ist das kein Problem!  :) versuche Ausdauersport zu machen, gehe joggen dadurch wird deine Verdauung angeregt und du nimmst schneller ab! 

So und jetzt zu deiner eigentlichen frage :) Also der Körper braucht zwar kein Brot, aber wenn du eines essen willst dann würde ich das Sonnenblumen Kernbrot essen!  

Ich hoffe das ich helfen konnte :)

Ein bisschen sehr speziell, Deine Frage auf einer Laienplattform wie gesundheitsfrage.net! Sie geht ja eher in Richtung "Ernährungsberatung für Sportler", weshalb Du in entsprechenden Sportlerforen mehr Resonanz haben dürftest. Aber bitteschön, hier (m)eine Meinung:

Das Eiweißbrot ist teurer, fetthaltiger und nach Ansicht vieler auch geschmacklich nicht überragend. Der Hype um dieses Brot begann mit der Low-Carb-Diät, und dort scheint auch der einzige "Sinn" dieses Brotes zu liegen. Lieferant wertvoller Eiweiße zu sein, wird nicht mal in der Werbung behauptet. Unter dem Stichwort "Eiweißbrot Kritik" findest Du bei Google dazu reichlich Info. Stellvertretend hierfür dieser Link: http://eatsmarter.de/ernaehrung/news/eiweissbrot

Das zweite von Dir genannte Brot nennt sich zwar "Vollkornbrot", aber ein industriell hergestelltes Brot, welches "Invertzuckersirup, Karamellsirup" zum Aufhübschen braucht, wäre für mich als gesundheitsbewusster Mensch auch nicht gerade "erste Wahl". Aber wem's schmeckt...! http://das-ist-drin.de/Harry-Sonnenkern-500-g--427307/

Du stellst als Sportler einige Ansprüche an Deine Ernährung, das ist im Prinzip richtig. Aber wenn Du abnehmen und Muskeln aufbauen, dazu noch eiweißbetont, schmackhaft, gesund und preiswert essen willst, dann solltest Du Dich zumindest von dem Kunstprodukt "Eiweißbrot" schnellstens verabschieden.

Zum Thema "Ernährung zum Muskelaufbau" findest Du bei Google unzählige Links, stellvertretend dafür dieser hier: http://www.menshealth.de/themen/muskelaufbau-mit-der-richtigen-ernaehrung.137727.html

Na dann - viel Erfolg! :o)

Also ich halte nichts von den beiden Broten die du genannt hast, ich esse nur Vollkornbrot aus geschroteten Korn, und davon nur Morgens.

Was möchtest Du wissen?