Welche Wundschmerzen sind nach einem gezogenen Zahn normal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Sheba!

Warte einfach ein paar Tage ab - es wird sich täglich bessern!!! Vielleicht war die Kieferhöhle unter dem Zahn entzündet, aber das beruhigt sich wieder von allein. So lange die Wunde gut aussieht brauchst Du nichts zu unternehmen. Wenn es ganz arg wird, nimm einfach mal eine Paracetamol-Tablette. Bei mir hatte sich auch gerade ein Zahn heftig entzündet (wurde gezogen)  und das hat dann eine Kieferentzündung, sowie auch noch eine Nasennebenhöhlenentzündung ausgelöst, da es ja alles so nahe beieinander liegt.

Gute Besserung wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kreuzkampus
28.05.2015, 10:29

"""Kieferentzündung, sowie auch noch eine Nasennebenhöhlenentzündung """

Mit Voltaren/Diclofenac wäre das wohl nicht passiert, Walseca. Ich begreife Zahnärzte nicht, die das nicht automatisch nach einer Extraktion verschreiben.

1

Das Klopfen wird auf eine Entzündung hindeuten, das hat mit dem Zahn direkt nichts zu tun.

Dagegen hilft meiner Erfahrung nach am besten das "Salviathymol", das trägst Du einfach pur auf mit dem Finger. Apotheken führen es, über medizinfuchs.de findest Du die billigste Apotheke heraus. Aber es ist ja eilig, dann kauf lieber ein kleines Fläschchen sofort, und dann später ein großes übers Netz. Wir brauchen das für alle Beschwerden im Mund / Hals / Rachenraum - Du kannst auch damit gurgeln oder Zähneputzen.

Wurzelgeschichten hängen laut meiner Zahnärztin übrigens mit Magnesiummangel zusammen, dann knirscht man nämlich oder beißt auch sonst immer wieder mal feste zu ("beiß die Zähne zusammen"). Dann wird die Blutzufuhr zur Zahnwurzel gehemmt, und so kommt es zu einer Entzündung. Magnesium entspannt und wirkt auch gegen Schmerzen (wir besonders für die Nerven gebraucht, aber auch für 300 andere Enzymreaktionen). Vielleicht schmerzt es aufgrund von Mg-Mangel jetzt besonders bei Dir.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antibiotika: Nein. Schmerzen: Ja. Lass uns in einer Woche weiterreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von walesca
28.05.2015, 10:16

Dann wird sich das Problem sicher schon von selbst aufgelöst haben. LG

0

Was möchtest Du wissen?