Kieferentzündung/Zahnschmerzen, was kann ich noch tun?

5 Antworten

Hallo!

Gute Besserung erstmals!

Hat der Zahnarzt noch irgendwas gesagt? Also das deine Wurzel entzündet ist?

Denn das ist auch oft der Grund für die starken Schmerzen. Ich finde es gut dass der andere Zahnarzt vorerst ein Medikament reingelegt hat. Das ist gut so. Denn es gibt auch Zahnärzte die das nicht machen und gleich die Wurzelkanalbehandlung durchziehen wollen, trotz der Schmerzen. Wenn die Wurzel stark entzündet ist, kann es auch sein dass du während der Behandlung die Schmerzen hast, da die Spritze nicht so gut wirkt bei einer Entzündung.

Mit Hausmitteln kenne ich mich leider nicht so gut aus, dewegen kann ich dir nur empfehlen Schmerzmedikamente zu nehmen und dann in dem Fall heute auch gleich zum Zahnarzt zu gehen. Wenn du dir unsicher bist wegen deinen Kieferschmerzen, sprich das auf jeden Fall an.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Salviathymol hilft gegen viele Schmerzen im Mundbereich, einreiben oder gurgeln.

Kamillentee kochen, den abkühlen lassen und dann damit deinen Mund spülen.

Wurzelbehandlung, jetzt offener Zahn und höllische Schmerzen - was tun?

Hallo, Ich hätte da mal eine Frage zu meiner Wurzelbehandlung. Ich habe Zahnschmerzen an einem Zahn wo ich vor längerer Zeit mal eine Wurzelkanalbehandlung bekommen habe. Dort war ein starker Druck mit Schmerzen zu verspüren. Jetzt wurde Aktuell wegen starken schmerzen der Zahn geöffnet und die Kanäle gesäubert. Die Zahnärztin hat gemeint das Eiter aus dem Zahn läuft und hat Medikamente rein getan. Den Zahn hat Sie offen gelassen so das die Gase und der Eiter abfließen können. Sie hat mir ein Antibiotika verschrieben (Isocillin) und Ibu 600. Dann waren die Schmerzen erstmal weg ,aber dann gegen Abend waren Sie noch stärker als zuvor. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und hätte mir den Zahn am liebsten selber gezogen. Am Morgen war ich dann ganz früh beim Zahnarzt und der hat mir die Kanäle gereinigt und mir ein stärkeres Schmerzmittel verschrieben (dolomo). Jetzt habe ich weiter diese schmerzen und sofort eine Tablette dolomo genommen. Der zahn ist mit Watte und Medikamente gefüllt. Meine frage ist ob sich der ganze Stress und die schmerzen lohnen und wann es aufhört weh zu tun. Kennt sich jemand mit solcher Behandlung aus? Oder ist es besser den Zahn zu ziehen? Die schmerzen ziehen sich bis hoch zu den Wangen und ich weiß nicht mehr weiter. Wie viele Tabletten kann ich von den Schmerzmittel nehmen, und wann und wie sollten sie wirken ? Der Arzt meinte in 12 Tagen wieder kommen, außer der schmerz ist morgen nicht besser . Vielleicht kennt sich jemand aus und kann mir da einen Rat geben. Manuel

...zur Frage

Natürliches Alternativantibiotikum bei Kieferentzündung

Es fing mit einem Bissschmerz bei einem verkronten Zahn (Nr. 6 rechts unten), der angeblich tot sein soll, an. Dann ging es mit einer dicken Backe weiter, die ich vom Zahnarzt aufstechen liess, damit der Eiter abfliessen kann. Gazestreifen eingelegt, nach 2 Tagen wieder rausgenommen. Am Wochenende dann aber zunehmendes Zahnfleischgeschwür. Beim zahnärztlichen Notdienst wollte man mich zum Kieferchirurgen überweisen. Da hätte ich mit dem Zug in eine andere Stadt fahren müssen. Zu viel Stress. Pharmazeutisches Antibiotikum will ich nicht, liess mir aber trotzdem ein Rezept geben, nachdem die Krone auf telefonisches Anraten des Kiefernchirurgen durchbohrt, und nach Aufstechen des Zahnfleisches ein Desinfektionsstreifen eingelegt wurde. Ich will Montag zu einem Kiefernchirurgen in meiner Stadt. Nachdem ich mir die Nebenwirkungen vom Clinda-Saar Antibiotikum angeschaut habe, und auch weiss, dass die Darmflora (also mein Immunsystem) für lange Zeit gestört bzw. zerstört ist, habe ich den Kompromissdeal, sicherheitshalber das Zeug zu besorgen und einzunehmen, damit keine Erstickungsgefahr durch weiter anschwellenden Hals gegeben ist, fallengelassen. Vor allem fühle ich mich z.Z. ja ganz gut, habe keine Schmerzen, die Schwellung am Backen-Hals-Bereich ist zurückgegangen. Ich esse rohe Zwiebeln mit Honig, Äpfel, Bananen, trinke Kamillentee, lebe ja sonst auch bewusst und gesund. Aus Angst, also einen fatalen Fehler mit einem pharmazeutischen Antibiotikum (Anti=Gegen, Bio=Leben, also 'gegen Leben'!!!) zu machen, werde ich meinen Körper nicht schädigen. Dies als Vorgeschichte.

Weiss einer ein natürliches und wirksames Mittel, eine Kieferentzündung zu heilen? Und wo bekommt man es?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?