Schmerz im Kieferbereich bis hin zur Schläfe. Plötzlich. Was tun?!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey mache gerade das gleiche durch. Höchst wahrscheinlich handelt es sich um eine Kiefergelenkentzündung mit Dysfunktion. Diese wird häufig durch Zähneknirschen verursacht oder auch durch Fehlstellungen der Halswirbel. Geh nochmal zum zahnarzt und sprich ihn direkt darauf an. Ansosnten könnte es dir wie mir ergehen. Ich wurde zu Neurologe, Internist, Augenarzt usw. geschickt, bevor die richtige Diagnose stand. Dein Zanharzt wird dir wahrscheinlich entzündungshemmende schmerzlindernde Tabletten verschreiben und wenn es vom Zähneknirschen kommt eine Aufbisschschiene anfertigen. Sprich ihn direkt darauf an, dass du gerne manuelle Physiotherapie für die Kiefergelenke hättest. Dadurch entspannen deine Muskeln sich wieder. Bis dahin kann ich dir nur zu Wärme (Wasserdampfihnalation , Tee und Kirschkernkissen) raten. Gute besserung =)

Hey du. Ich hab so ziemlich die selben Symptome wie du. Und ich nehme auch nur noch Ibuprofen 600. Wenn die Schmerzen schlimm sind, lass dir auch was stärkeres verschreiben. Da kann viel hinter stecken...

Ich war auch shcon beim Zahnarzt und habe da keine Probleme. Habe mir sogar schon einen Zahn ziehen lassen deswegen ud das hat nichts gebracht. lach

Warst du schon mal beim HNO? Da würde ich nun als nächstes hingehen. Mein HNO zB meinte es kann das "Eagle-Syndrom" sein. Das wars aber nicht. :(

Mein HNO wusste dann auch nicht mehr weiter und hat mich ans Krankenhaus verwiesen, dort hatte ich dann letzte Woche ein CT und jetzt wurde ich an die Neurologie verwiesen. Es können bei dir auch neuralgische Schmerzen sein, aber das kann am besten ein HNO entscheiden. Der kann dich auf jeden Fall besser untersuchen als ich.

Ich wünsch uns beiden viel Glück. :)

Danke für eure Antworten! Wow, das war echt sehr hilfreich! Hab von meinem Zahnarzt Krankengymnastik bei CMD aufgeschrieben bekommen. War 2x bis jetzt in Behandlung und das war echt schmerzhaft. Dafür ist es aber von den Schmerzen sonst im Alltag relativ okay, sodass ich keine Tabletten mehr einwerfen muss. Beim HNO war ich auch, der hat allerdings nicht wirklich ne Ahnung gehabt. Er sagte nur es wäre alles in Ordnung, ich höre super. Ich kann euch Mitleidenden also wirklich diese Krankengymnastik empfehlen, auch wenn die Behandlung an sich schmerzhaft ist. Es wirkt wunder!

Zahnschmerzen selbst nach Wurzelbehandlung?

Hallo, Seit geraumer Zeit habe ich an meinem linken Backenzahn, auf dem sich eine Krone befindet, Schmerzen, sobald ich damit auf etwas draufbeiße. Der Zahnarzt hat den Zahn geröngt und bemerkt, dass die Wurzeln unter dem Zahn scheinbar nicht genügend Platz haben und da etwas entzündet sein muss.

Erstmal hat er mir an dieser Stelle irgendein Medikament gespritzt, mit dem die Entzündung abklingen sollte. Wenn das nichts bringt, komme ich scheinbar nicht um eine Wurzelbehandlung herum. Das Medikament brachte nix und es wurde eine Wurzelbehandlung durchgeführt. Mir wurde nahegelegt die Methode auszuwählen, mit der angeblich modernere Geräte verwendet werden und die auch dementsprechend was kostet. Ich willigte ein, da ich einfach nur wollte, dass der Zahn wieder gesund wird. Nach anfänglichen Problemen wurde bei mir ein vierter Wurzelkanal festgestellt, der dann auch mitbehandelt wurde.

Die ganze Behandlung führte der Zahnarzt in nur einer Sitzung durch. Nun ist genau eine Woche vergangen und die Schmerzen auch ein wenig. Allerdings tut der Zahn weiterhin weh, wenn man mit ihm auf etwas draufbeißt. Meine Frage wäre, ob es noch normal ist oder ob der Zahnarzt nix weiter als ein Qucaksalber ist, der keine Ahnung von garnichts hat?

...zur Frage

Erworbene Gesichtsasymmetrie

Hallo Leute,

Mein Kiefer ist seid ca. 1 Jahr verrutscht und meine Gesichtshälften sind unterschiedlich. die eine ist kleiner. Früher hatte ich das nicht. Der Arzt meinte ein Kiefergelenk ist kürzer als das andere. Kann man das Gelenk eventuell dehne, mein Kiefer ist völlig verrutscht. Mir ist aufgefallen, das ich nur mit einer Seite esse im Mund, kann das zu Muskulären Dysbalancen im Gesicht und dadurch zur Asymmetire führen? Bitte um Hilfe.

Habe eine Cranio Sacral Therapie verschrieben bekommen!! Wisst ihr was das ist und hilft mir das auch?

...zur Frage

Ohrenschmerzen nach Zahnbehandlung - Warum? und Wieder zum Arzt?

Hallo erstmal!

Ich schildere euch mal mein "Leiden":

Ich hatte am Montagmorgen eine Zahnbehandlung. Ich habe diese ca. ein Jahr vor mir hergeschoben. Ich hatte ein riesiges Loch am rechten letzten Backenzahn, das auch voller Karies war... - Am Freitag davor hatte ich aber das aller erste mal so heftige Zahnschmerzen, dass ich mich endlich dazu entschloss, zum Zahnarzt zu gehen.

Beim Zahnarzt angekommen ging ich davon aus, dass der Zahn raus muss (Worauf ich mich aber schon eingestellt hatte) und damit dann endlich alle Probleme vorbei sind. Aber nach röntgen des Zahns und dem Gespräch mit der Zahnarztin meinte diese, dass sie es sich viel schlimmer vorgestellt habe, und das Loch noch nicht so tief sei, und es sich lohnen würde, diesen Zahn zu retten, da Zähne ja allgemein wichtig sind. Aus Angst vor den größeren Schmerzen beim Ziehen des Zahnes willigte ich ein und bekam erstmal eine Betäubung, einmal wurde nachgespritzt. Dann wurde auch gebohrt und letztendlich habe ich mich dann auch noch für ein Kompositmaterial entschieden, dass ca 40€ kostet, da ich keine Lust hatte, nochmal eine Füllung in der Hand zu halten.

Danach war alles ok, zu Hause lies die Betäubung nach und der Zahn tat erstmal höllisch weh (Was verständlich ist, wenn man wie bekloppt die Karies aus dem Zahn bohrt).

Am nächsten morgen ging es dann und der Nerv hatte sich beruhigt. Doch Ohrenschmerzen kamen dazu, die bis jetzt anhalten, und mal schlimmer und mal weniger schlimm stechend sind. Ich nehme aber an, bzw. weis, dass das Ohr selbst nicht wehtut, sondern es am Kiefer(Gelenk) liegt. Aber: "Was kann es sein?" - Diese Schmerzen plagen mich wirklich, einschlafen ist schwer, diese zwischendurch heftigen Schmerzattacken sind auch nicht grade lustig.. Dem Zahn geht's gut, nur halt meinem "Ohr" nicht.. Ich hoffe die Schmerzen gehen bald von selbst, oder sollte ich lieber nochmal einen Arzt aufsuchen?

Ich freue mich auf eine Antworten!

...zur Frage

Kieferknochen Entzündung,darf der Zahnersatz erst dran wenn die Entzündung weg ist?

Habe seit gestern extreme Schmerzen.Sie sind auf der linken Gesichtshälfte und Strahlen bis hoch zu den Ohren. Es ist ein Druckgefühl welches aber auch oft sticht.

War nun im Krankenhaus weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Der Arzt war zwar kein Zahnarzt, aber er meinte anhand meiner Erklärung klingt das sehr stark nach Kieferknochen Entzündung.

Er verschrieb mir jetzt ein Antibiotika (Amoxiclav 875mg/125mg) und Schmerzmittel (Novaminsulfon 500mg Tropfen) Er sagte allerdings, dass der Zahnarzt erst da dran gehen würde wenn die Entzündung weg ist.

Kann das stimmen? Das Schmerzmittel wirkt nämlich NULL und ich drehe langsam durch!

Was kann ich sonst noch für Schmerzmittel in Betracht ziehen? Hatte bisher eigentlich mit Novaminsulfon immer Erfolg,jedoch dieses Mal nicht.

...zur Frage

Mein Kiefer knackst plötzlich, was kann das sein?

Seit dem Mittagessen knackst mein Kiefer beim kauen. Was kann das denn sein? Ich habe keine Schmerzen aber kann es trotzdem sein dass ich mir den Kiefer ausgerenkt habe oder so?

...zur Frage

zähnschmerzen und geschwollene schmerzende Lymphknoten

hallo, ich habe seit einigen tagen einen schmerzenden zahn, doch der schmerz war nicht so stark, dass ich zum Zahnarzt bin. nun sind meine Lymphknoten unter dem kiefer angeschwollen und schmerzen mächtig. kommen das von dem schmerzenden zahn und wohin sollte ich mich wenden zahnarzt oder allgemein Mediziner?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?