Warum friert man bei psychischem Stress so schlimm?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann sein, dass sich durch den Stress bei dir die Atmung verändert, man atmet flacher und die Gefäße ziehen sich zusammen. Die Sauerstoffzufuhr wird verringert und dies erzeugt Müdigkeit und Fröstelgefühle. Du solltest dir angewöhnen, immer erstmal tief durchzuatmen. Lege die Hände auf deinen Bauch und atme tief in den Bauch ein und spüre wie er sich weitet, ziehe wenn der Bauch voll ist den Atem bis unter die Achsel, dann lässt du die Luft durch deine leicht geöffneten Lippen ganz langsam wieder raus und spürst wie der Bauch wieder zurücksinkt und ziehst dabei den Nabel leicht zur Wirbelsäule zurück. Einige Male wiederholen. Durch das Konzentrieren auf die Atmung und den Bauch lenkst du dich von deinen Problemen ab und die Atmung erhöht die Sauerstoffzufuhr. Kannst dabei auch denken, ich bin ruhig, ganz ruhig. Ich habe alles im Griff.

Hallo, die meisten Menschen verkrampfen sich, wenn sie unter starkem Sress stehen. Dadurch verkrampft sich die Muskulatur und die Durchblutung ist nicht mehr so gut - deshalb frierst Du dann. Je nachdem, wie stark man sich aufregt, wird vermehrt Insulin ausgeschüttet - auch das hat Auswirkungen. Es gibt Menschen, die bei großem Schreck durch die vermehrte Insulinausschüttung anfangen, am ganzen Körper zu zittern. Streit ist - wenn er nicht durch Gespräche bereinigt werden kann - anstrengend, daher bist Du dann müde. Richtiges Streiten muss man erlernen - beide Gesprächspartner müssen ihren Standpunkt klar machen können und man sollte klären, wie man eine solche Sitution in Zukunft verhindern kann. Wenn zwei Menschen sich streiten, ist es zuweilen angebracht, dass zumindest einer der Beteiligten zu einem Kompromiss fähig ist. lg Gerda

Hallo Gerda, bist du sicher, dass es Insulin ist? Insulin stabilisiert doch den Blutzucker. Ich frage mich wie Stress diesen beeinflussen kann!? Ist es nicht vielleicht doch Adrenalin!?

Gruß, Gerhard.

0
@whoami

Du hast völlig recht - es wird durch einen Schockzustand vermehrt Adrenalin ausgeschüttet. Fehler von mir.

0

Was möchtest Du wissen?