Zahlt die Krankenkasse Betreutes Wohnen für psychisch Kranke?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube das zahlt nicht die Krankenkasse sondern es läuft über die Sozialhilfe. Wenn es sich um eine Erstverordnung handelt dann muss nach meinem Wissen ein sogenannter Sozialhilfegrundantrag gestellt werden. Falls du deine Nachbarin unterstützt: Am besten besprichst du das mit den Ärzten/Psychiatern/Sozialdienst in der Klinik.

Von einer Bekannten die Tochter, die ist auch in einer Einrichtung für betreutes Wohnen untergekommen. Bei ihr ist der Anteil der Eigenbeteiligung von dem eigenen Einkommen abhängig. Da sie nicht viele Ersparnisse hat (sie hat erst studiert und hatte dann ihren Zusammenbruch)werden die Kosten bei ihr vollständig übernommen. Im Zeifelsfall kann dies jedoch bei der Krankenkasse nachgefragt werden. Die kennen auch die Freigrenzen des Eigenkapitals.

Was möchtest Du wissen?