Magenbypass trotz Borderline und paranoide Schizophrenie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wer hat Dich denn begutachtet und eine derartige Operation empfohlen ??

Wenn keine kompetente Stelle diese OP befürwortet hat und es nur Dein Wunsch ist befürchte ich, dass die KK in Deinem Fall die Kosten nicht übernehmen wird !

Guten Abend.

Selbiges hat meine Lebenspartnerin. Wobei Borderline bei noch nicht adaptierte DBT, stärker ausgeprägt ist.

Sie geht regelmäßig in eine Durchführende Klinik. Dort hat sie nächsten Monat ein OP Gespräch.

Du musst mit sämtlichen Ärzten reden, Dich untersuchen lassen und dir bescheinigen lassen per Gutachten, dass du Adipositas permagna hast und es bedrohlich sein kann.

Nach langen Arztbesuchen, Diskussion mit der Krankenkasse und dem Arbeitgeber und mit Psychologe und Psychiaterin hat sie nun den Termin in der Klinik zur Besprechung.

Achtung!

Gutachten können Geld kosten! 

Borderline und Schizophrenie sind hinderlich für einen selbst, aber stören eigentlich nicht bei einer Bypass OP. Falls doch spinnen Arzt und Krankenkasse.

Die Krankenkasse benötigt je nach Institution Nachweise über Kuren, oder Ernährungsberatungen.

Ganz wichtig

Bleib hart, zielstrebig.

Bei Bedarf helfe ich gerne weiter, oder eben wir.

Alles gute und viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?