Übelkeit nach wenig Alkohol - Unverträglichkeit?

2 Antworten

Hallo, also zum einen sollte man nicht auf nüchternen Magen trinken und zum anderen finde ich 3 Wodka-Eistee nicht soo wenig. Wenn du kaum etwas gegessen hast, dann bringt dir der ganze Zucker in dem Eistee deinen Insulinspiegel reichlich durcheinander und auch das kann zur Übelkeit führen. Wenn dann noch Alkohol dazu kommt wird es natürlich nicht besser. Also vor dem ausgehen essen und zum Eistee-Wodka noch Wasser trinken. Dann wird dir auch nicht mehr übel. Liebe Grüße!

7

Ich finde 3 Vodka-Eistee schon noch relativ wenig. Ich meine, ich trinke generell nicht viel. Also mehr als 6 würde ich auch nicht trinken, dann bin ich schon betrunken. Meistens trinke ich so 3-4. Danke, ich habe eh immer eine kleine Flasche Wasser mit, dann trink ich immer ein paar Schluck, wenn ich z.b. auf der Toilette bin ;) Aber ich werde versuchen mehr Wasser zu trinken und vorher mehr zu essen! Danke!

0

Du sagst: "Und bitte jetzt nicht mit der Ansage kommen "Trink doch einfach keinen Alkohol". Das war nicht meine Frage.

Ich antworte trotzdem: Wenn Du diese Frage nicht hören willst, dann bist du wohl alkoholabhängig. Geh zum Arzt und sei ehrlich. So, das ist jetzt seit 2011 schon 6 Jahre her, dein Problem. Doch könnte es noch helfen, dir zu antworten.

Fieber trotz Antibiotika?

Hallo, tut mir leid die Störung aber ich habe ein großes Problem. Ich hatte am Dienstag starke Kopfschmerzen und dann bekam ich abends hohes Fieber (maximal Temperatur 39,9°C), am Mittwoch war ich beim Hausarzt, dort wurde ein Blutbild gemacht indem die Entzünungswerte erhöht waren, habe dann ein Clavamox bekommen, wo ich am Mittwoch noch 2 nahm und am Donnerstag 3 und seit Freitag wieder 2 x tgl. Mit Parkemed senkte ich das Fieber, ohne Parkemed habe ich teilweise wieder über 39°C. Ich habe jetzt einen starken Schnupfen dazu bekommen, der allerdings farblos ist. Ich fühle mich eigentlich rund um ko und geschlaucht, habe auch keinen Appetit. So und heute bekam ich noch meine Periode, die aber sehr stark übelriechend ist. Ich weiß nicht ob das mit der Infektion und den Medis zusammen hängt oder ob die übelriechende Periode mit dem Fieber zusammen hängt. 

Ich bitte Sie herzlich um Ihren ärztlichen Rat.

Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Welches Organ könnte meine Schmerzen verursachen?

Hallo!

Ich (w/20) nehme seit gut 3 Wochen Isotretinoin ein. Seit ein paar Tagen habe ich linke Unterbaucheschmerzen an einem bestimmten Punkt ( unter dem Bauchnabel links). Es sind keine stechenden Schmerzen die man mit Schmerzmitteln behandeln muss, sondern Druckschmerzen. Ich spüre auf jeden Fall dass da etwas passiert um es anders zu formulieren. Desweiteren ist mein Bauch aufgebläht.

Ich weiß nicht so wirklich was das sein könnte und ob ich das Medikament (für Akne) absetzen sollte. Ich habe bereits einen Frauenarzttermin für nächste Woche vereinbart weil ich mir dachte eventuell ist es was an meinem Eierstock, wollte aber trotzdem mal in die Runde fragen was ihr so vermutet.

Ich bin dankbar für jede Antwort:)

...zur Frage

Allergie plötzlich verschwunden ohne Behandlung?

Hallo vielleicht kann mir jemand helfen oder kennt sowas; ich bin 48 und seit 25 Jahren allergisch auf sämtliche Pollen und auf Hausstaubmilben. Mit Anbruch der Birkenblüte, die sonst eine schwere Zeit War (Niesen, Augenjucken, Kreuzallergie) ist plötzlich alles verschwunden und ich mache mir ernsthaft Gedanken darüber, daß etwas Schlimmes mein Immunsystem beschäftigt, ich kann ja mit dem Problem kaum einen Arzt konsultieren?.... Danke für eine Antwort

...zur Frage

Was ist eine Weißfingerkrankheit ?

Ich habe mal von einer Weißfingerkrankheit gehört. Ist sie heilbar ?. Wie kann man sowas bekommen.

...zur Frage

Verdacht auf Sjörgen-Syndrom. Zu welchem Arzt?

Hey Leute! Ich habe einen Verdacht, dass ich das Sjörgen-Syndrom habe. Ich hab mal gegooglet und viele Symptome passen zu mir. Ich habe oft einen trockenen Mund, sowieso am Abend, das ich immer trinken muss. Ich habe trockenen Augen, dann habe ich fast alle zwei Wochen eine Speicheldrüsenentzündung im Mund, die nicht mehr weggeht. Ich habe auch schon lange eine trockene Scheide, sodass ich voriges Jahr dachte ich hätte nen Pilz, weil es so juckte, hatte ich aber nicht. Ich bin auch öfters heißer und hab nen Hustenreiz, obwohl ich nicht erkältet bin. Ich neige auch hin und wieder zu Müdigkeit und hatte ich erst vor zwei Tagen ziemliche Schmerzen in den Beinen. Ich tippe zumindest auf Sjörgen-Syndrom und möchte es auch testen lassen. Ich weiß nur das irgendwas im Blut getestet wird oder so. Genau hab ich das nicht verstanden? Zu welchem Arzt soll ich gehen? Wenn ich zum Hausarzt gehe hält der mich für bekloppt wenn ich ihm sage, dass ich glaube ich hätte das Sjörgen-Syndrom. Bitte um Hilfe!

Bitte keine blöden Kommentare!

Danke im Voraus!

lg

...zur Frage

Was tun gegen Darmbeschwerden/Bauchschmerzen?

Moin zusammen,

habe ein ziemlich großes Problem. Seit neustem scheint mir Stress gehörig auf Magen/Darm zu schlagen. Bei der Theorieprüfung für'n Führerschein beide Male Durchfall gehabt (lagen zwei Wochen zwischen), vor dem Training ab und an Bauchweh in Zusammenhang mit Blähungen und, für mich persönlich ganz schlimm jetzt, seit Schulbeginn Bauchschmerzen, Blähungen und ständig das Gefühl zur Toilette zu müssen. Man könnte zudem sagen es kommt in Wellen alle Minute mal. In der Schule ist das natürlich extrem unangenehm und einen Tag wurde es dann so schlimm, dass ich den Arzt aufsuchen musste (mein Kreislauf war im Eimer zusätzlich und ich hatte Migräneartige Kopfschmerzen). Der Arzt sagte dann es sei Magen-Darm-Grippe was ich nicht so recht nachvollziehen kann, da ich mich nicht Erbrechen musste und im Nachhinein war es auch etwas dämlich zu sagen ich hätte Durchfall gehabt, da dieser wohl eher vom Kaffee kam (hab ich schon mal morgens).

Ich vermute die Bauchschmerzen sind Stressbedingt, wobei ich sagen muss, dass mir Stress zuvor eigentlich nie auf den Magen geschlagen ist. Körperliche Ursachen will ich allerdings auch nicht ausschließen, da ich auch jetzt am Wochenende die Sympthome habe (kann aber auch die Sorge sein, dass Morgen noch nicht alles im Lot ist).

Habt ihr irgendwelche Ideen wie ich vorbeugen kann? Klar diesmal kein Kaffee, aber sonst noch was? Buscopan habe ich vorhin ausprobiert bringt nichts/wenig. Oder sollte ich Montag nochmal zum Arzt gehen? Eigentlich würde ich sehr ungern fehlen, da ich neu in der Stufe bin und möchte, dass meine Mitschüler mich bald kennenlernen.

Ich hoffe es kommen ernsthafte und hilfreiche Antworten. Sage schonmal danke im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen

Krolock

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?